Aktuelle Zeit: Di 25 Sep, 2018 08:42



Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
 Bernd Föry-Quadrat suche 
Autor Nachricht
Hallo zusammen,

habe einen knapp 4 Monate jungen Bursche der die Fährte absolut liebt! Habe nach der Methode von Bernd Föry (Quadrat suche) angefangen. Nun bin ich schon so weit, das er zwischen 2-4 Quadrate mit 30 – 40 Schritte ruhig, sachlich und sehr intensiv absucht.
Meine Frage an die Sportsfreunde die mit dieser Methode Erfahrung haben:
Er ist sehr bedacht nach dem 2 Quadrat ziemlich schnell in die Spur zu kommen, sucht dadurch das 2. & 3. Quadrat nicht vollkommen ab. Er macht alles sehr intensiv, und geht dann wieder sehr sachlich und ruhig in die Spur (alles bei loser Leine, mal bin ich rechts, manchmal links, manchmal hinter ihm).
Dieses Verhalten (schnell in die Spur zu kommen) wünsche ich mir natürlich, aber vielleicht ist er da zu früh???
Sollte ich öfters „nur“ Quadrate machen ohne Spur?
Bin ich zu schnell?
Ist das normal und vielleicht super?
Ich muß dazu sagen, das ist das erste mal das ich dieses System ausprobiere und bin selbst richtig begeistert!!!

Gruß Jenny


Do 25 Aug, 2005 16:37
Hallo Fährtenfreunde,

keiner eine Meinung??? Keiner Tipps? Erfahrungen Bild

Wir sind doch hier in einem Fährtenforum Bild
Ich denke hier sind viele die gute Ideen haben.

Also her mit Euren Ideen. Danke Euch im Voraus.

Gruß Jenny


Fr 26 Aug, 2005 09:38
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3753
Wohnort: Wilnsdorf
Hey Jenny,

ich kenne mich nicht mit Föry´s Methode aus (war nie auf einem Semi bei ihm), aber hab ich das richtig verstanden? Du legst 3 - 4 Quadrate in einer Fährte mit Schrittspuren dazwischen?
Erklär mir das mal näher.

Gruss
Karin + Hera

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Fr 26 Aug, 2005 12:16
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Hallo Karin & Hera,

ja genau.
Man fängt ja am Anfang nur mit Quadraten an. Hier lernt der Hund selbstständig zu unterscheiden: Bodenverletzung – keine Bodenverletzung und korrigiert sich selbständig. Wenn er es dann sicher und intensive macht, legt man eine Spur (Schritt für Schritt, jeden Step ein Futter, sofort in Schlangenlinie, Schritte hintereinander nicht normale Gangart). Und mit dieser Spur verbindet man die Quadrate. Anfang und Ende ist immer ein Quadrat.
Also z B. Quadrat-Spur, Quadrat-Spur, Quadrat-Spur, Quadrat Ende

Gruß Jenny


Fr 26 Aug, 2005 12:45
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Hallo Jenny,
davon habe ich auch noch nichts gehört!
Wie sieht das denn mit den Quadraten aus, wie groß sind die und wieviel Futter liegt darin?
Eine Parallele sehe ich ja in dem Eingangsdreieck, dass bei der Pflasterfährte gelegt wird, nur dass dort halt "auf den Fährtenbeginn hingewiesen" wird durch die Form. Dass am Ende ein Quadrat getrampelt wird, in dem die Endbelohnung verteilt wird, kann ich ja auch noch nachvollziehen, aber was sollen mir (bzw meinem Hund) die Quadrate in der Fährtenmitte bringen Bild

Gruß
Biggi


Fr 26 Aug, 2005 13:53
Profil Private Nachricht senden
Hallo Jenny,

ich habe ein 5 Monate alte Hündin und habe auch nach Föry mit ihr das Suchen begonnen.

Der Sinn des Quadrates (eigentlich ist es ein Dreieck) ist, dass der Hund hier wieder Ruhe findet, falls er die Fährte zu hastig absucht.

Am Anfang soll der Hund alle Leckerle aufnehmen und sich in die Spur hineinsuchen und am Schluß liegen in dem Dreieck regelmäßig verteilt Leckerle. Der Hund wird am Enddreick vor den letzten 3-4 Leckerle sanft aus dem Dreieck gehoben (so dass eben noch ca. 3-4 liegen bleiben). Der Sinn hierbei ist, dass der Hund immer noch "heiß" auf die Fährte ist (weil da ja noch was liegen muß) und noch intensiver sucht.
Wichtig ist hier, dass Du schon vor dem Herausnehmen den Hund leicht berührst, damit er nicht bei dem Herausheben weiß, so jetzt ist es vorbei.

Zwischen dem Anfangs und dem Enddreieck kommen keine weiteren Dreiecke!!! (weil der Hund ja am Schluß herausgehoben werden soll!).

Dass Dein Hund "schnelll in die Spur" kommt, denke ich liegt an den Zwischenquadraten, die er nicht sauber absuchen muß. Sei froh, wenn er sich dort viel Zeit läßt! Dann wird er gewissenhafter und nicht stürmisch suchen!

Ich hoffe ich hab Dir ein bisserl geholfen.
Viele Grüße,
Silvia


Zuletzt geändert von Gast am Fr 26 Aug, 2005 15:34, insgesamt 1-mal geändert.



Fr 26 Aug, 2005 15:33
Danke Silvia, das hat mir jetzt gefehlt. Mein Gefühl hat mir mitgeteilt, das er ne tolle Arbeit macht, aber das er durch die "Zwischen-Quadrate" dort nicht alles aufnimmt.
- also mache ich nur ein quadrat/dreieck, dann die Schritte und dann ist das Ende wieder ein dreieck? (ist logisch)
- wenn er nun durch sein Suchverhalten zufällig schnell in die Spur kommt, anstatt alles abgesucht zu haben, lasse ich ihn einfach gehen (so habe ich es bis jetzt gemacht)?
- dann vielleicht in der nächsten Zeit wieder nur deiecke/quadrate?

Gruß Jenny


Fr 26 Aug, 2005 15:49
Schön dass ich Dir helfen konnte.

Ich finde es auch noch sehr wichtig, dass der Hund entspannt zum Abgang (Dreieck) geht. Das kannst Du super mit 3-4 einzelnen Dreicken üben (das Herausnehmen nicht vergessen!!! - am Besten Du zählst die Leckerle).

Ruhig zum Abgang gehen, immer wieder mal anhalten und Leckerle geben, vor dem Abgang anhalten und erst wenn der Hund ruhig sitzt und sich zu Dir orientiert, ein Leckerle in das Dreieck werfen, wieder warten und ihn dann mit Such schicken.

Viele Grüße und berichte doch weiterhin,
Silvia


Fr 26 Aug, 2005 16:31
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Hallo Föhry-Fährter,
so wie Sylvia geschrieben hat macht das ganze jetzt Sinn Bild
@ Jenny: ich würde den Hund, wenn er intensiv und ruhig sucht, in die Fährte lassen, auch wenn noch ein paar Lecker im Abgangsdreieck liegen. Nur wenn er hastig wird, solltest du noch mal nur Anfangsdreiecke legen.

Gruß
Biggi


Fr 26 Aug, 2005 16:39
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
@Sylvia
das Absitzen direkt vor dem Fährtenabgang ist aber in der Prüfungsordnung nicht erlaubt, daher würde ich das auch im Training nicht einbauen, könnte sonst zu Verwirrung beim Hund führen!

Gruß
Biggi


Fr 26 Aug, 2005 16:43
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Zitat:
das Absitzen direkt vor dem Fährtenabgang ist aber in der Prüfungsordnung nicht erlaubt, daher würde ich das auch im Training nicht einbauen, könnte sonst zu Verwirrung beim Hund führen!


Also das stört mich nicht, ich mache es auch.
Erstens konzentriert es den Hund kurz nochmal auf mich und mein Kommando - und außerdem habe ich auf jeder Fährtenprüfung vorher eine Grundstellung - die bei der Meldung beim LR - und daher weiss er genau. Grundstellung-Lob-Konzentrieren-Arbeiten..... Bild

tschau juschka


Fr 26 Aug, 2005 21:51
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 11 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de