Aktuelle Zeit: Mo 16 Jul, 2018 21:26



Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
 Abgang normal ohne Gezerre 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 02 Mai, 2012 09:02
Beiträge: 11
Wohnort: Freiberg am Neckar
Hallole, ich habe mit dem Myrchen ein größeres Problem beim Abgang. Sie sieht die Fährtentafel, weiß was kommt und ist völlig aus dem Häuschen und zerrt mich zum Abgang. Ab der Tafel sucht sie schön ruhig und sauber die Fährte aber der WEg zum Abgang ist Hölle. Laut PO darf ich sie nicht ins Kommando nehmen und sie soll den Abgang selber finden was sie ja auch tut. Bei unserer IPO1 hab ich den Fehler gemacht und sie direkt an der Fährtentafel ins Sitz genommen. DAmals wußte ich nicht dass das verboten ist, der Richter hats mir erklärt und ein Auge zugedrückt.. puhh.. nun aber zurück zum Problem- habt ihr mir Tipps wie ich dem verrückten Huhn das extreme Gezerre zum Abgang abgewöhnen kann? mit Futter in der Hand hinführen? ins Fuß nehmen?
Danke für Tipps! Astrid


Mo 20 Jan, 2014 06:49
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
bei mir lernen die hunde allgemein das kommando langsam. (das benutze ich auch beim spaziergang ...)

und gesucht wird nur, wenn man langsam an den abgang rangeht.
das kann am anfang ein echtes geduldspiel sein, dem hund wird es aber (wenn man konsequent ist) zur gewohnheit, daß er fährtenfertig (bei mir heisst das je nach hund entweder böttcher dran oder fährtenleine ohne böttcher unterm bauch durch) nicht nach vorne zu stürmen hat.

lg claudia


Zuletzt geändert von Claudia_R am Mo 20 Jan, 2014 13:33, insgesamt 1-mal geändert.



Mo 20 Jan, 2014 07:38
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Bei mir gehts auch nicht zum Abgang wenn hingestürmt wird, dann drehe ich halt wieder um. Außerdem führe ich mit Futter hin. Und eine Grundstellung kurz vor dem Abgang (etwa 2m) ist nicht verboten, sondern ausdrücklich erlaubt.

_________________
Gruß Bettina


Mo 20 Jan, 2014 09:00
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 02 Mai, 2012 09:02
Beiträge: 11
Wohnort: Freiberg am Neckar
Ja nur hab ich Vollhirn damals den Hund direkt an der Fährtentafel abgesetzt... mittlerweile zerrt mich das liebe Tier echt zum Abgang, daran muß gearbeitet werden..


Mo 20 Jan, 2014 14:37
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Denk mal ans Voraus-Training. Was machst Du da wenn der Hund nicht am Fuß bleibt? Richtig... umdrehen und wieder ein Stück zurück gehen...

_________________
Gruß Bettina


Mo 20 Jan, 2014 19:29
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Unsere Hunde gehen im "Transport" zum Ansatz. Also so, wie im SD-Rückentransport: Schulter an das Knie des Hundeführers gedrückt, der Hund muss sich richtiggehend anlehnen, aktiv Kontakt machen. Früher hab ich auch mit Futter geführt und mit Hz "ran" was sie vom Gassigehen kennen, aber so mit dem Transport gefällt es mir noch viel besser. Beigebracht hab ich das auch wie im SD - da geht schließlich auch der Helfer (Triebziel) vorneweg und unsere Hunde drücken sich an den HF bzw wenn man richtig ordentlich trainiert, wollen sie sogar nach hinten schieben, nicht nach vorn, um zum Ziel zu dürfen ;)


Mo 20 Jan, 2014 20:35
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Das ja cool! Wie hast das mit dem ans Bein drücken hinbekommen?

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Mi 22 Jan, 2014 09:33
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Hovawartfan01 hat geschrieben:
Das ja cool! Wie hast das mit dem ans Bein drücken hinbekommen?
So wie man es auch im Rückentransport aufbaut.


So 02 Feb, 2014 12:32

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Schnuppernase hat geschrieben:
Hovawartfan01 hat geschrieben:
Das ja cool! Wie hast das mit dem ans Bein drücken hinbekommen?
So wie man es auch im Rückentransport aufbaut.

ich befürchte, dass das aber nicht alle kennen...v.a. wenn Sie nicht aus dem IPO kommen :)

VG
juschka


So 02 Feb, 2014 14:28
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
:roll: Komme zwar aus dem VPG aber erst die 1! :grins: Hier braucht man noch keinen Rückentransport. Habe diesen nun beim letzten Training das erste Mal ausprobiert. Aber wie übertrage ich dieses aufs Fährten?????

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Mo 03 Feb, 2014 09:34
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3752
Wohnort: Wilnsdorf
Kannst Du mal ein Video einstellen, Andrea?

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Mo 03 Feb, 2014 10:09
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Das erklärt sich jetzt mal irgendwie schlecht schriftlich. Ich hatte vorausgesetzt, dass der Aufbau über Knut oder Heuwinkl bekannt ist, sorry.


Fr 07 Feb, 2014 18:59

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Sucht mal bei Youtube unter "Rückentransport Training",
z.B.
https://www.youtube.com/watch?v=wZ2u-2sFjt0

https://www.youtube.com/watch?v=AXysG5QCtug

https://www.youtube.com/watch?v=ZY8kblNkMG8

Im Prinzip wird dem Hund stressfrei vermittelt, dass wenn er den Kontakt ans Bein sucht und sich nach hinten orientiert, dann vorne beissen darf bzw. am Anfang sein Spielzeug holen kann. Ist eine Vorausbildung ausserhalb des eigentlichen Schutzdienstes.
Hat der Hund das erstmal kapiert dann gibt es kein Vorwärtsdrängeln mehr, weil er gelernt hat, dass er mit Drücken+Hintenbleiben sein Signal auslösen kann.

VG
juschka


Fr 07 Feb, 2014 20:59
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mi 20 Jun, 2012 21:05
Beiträge: 20
Hey,

ich mache es seit geraumer Zeit genau wie schnuppernase, führe die Hunde also im Transport zum Ansatz. So gefällt's mir richtig gut. Meine Ausbildungshündin ist jetzt ganz am Anfang. Sie kennt aber schon das Prinzip und ist auch ziemlich stürmisch. Mit ihr mache ich im Moment nur die Ansätze ungefä Führen dort hin. Meinen dsh habe ich dadurch ganz toll ruhig bekommen. :-)


Mi 12 Feb, 2014 13:49
Profil Private Nachricht senden
Juschka hat geschrieben:
Sucht mal bei Youtube unter "Rückentransport Training",
z.B.
https://www.youtube.com/watch?v=wZ2u-2sFjt0

https://www.youtube.com/watch?v=AXysG5QCtug

https://www.youtube.com/watch?v=ZY8kblNkMG8

Im Prinzip wird dem Hund stressfrei vermittelt, dass wenn er den Kontakt ans Bein sucht und sich nach hinten orientiert, dann vorne beissen darf bzw. am Anfang sein Spielzeug holen kann. Ist eine Vorausbildung ausserhalb des eigentlichen Schutzdienstes.
Hat der Hund das erstmal kapiert dann gibt es kein Vorwärtsdrängeln mehr, weil er gelernt hat, dass er mit Drücken+Hintenbleiben sein Signal auslösen kann.

VG
juschka
Oh super Anja, so kurz hätte ich es nicht erklären können!


Do 13 Feb, 2014 10:37
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 15 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de