Aktuelle Zeit: Mo 16 Jul, 2018 21:28



Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Fährtenaufbau 
Autor Nachricht
Colonia hat geschrieben:
Bist auch nicht auf die Idee gekommen, der 9 Mon. RS könnte der Jehdi - Ritter aus dem FH - Forum sein ( siehe Signatur )
Doch, hinterher :gruebel:

War wie immer super, obwohl die Qualität der von Teimnehmern gezeigten Ausbildung schon tlw. sehr ernüchternd war... Im September fahr ich mal wieder zum Privattraining. Aber das gehört ja nicht ins FH-Forum :roll:


Do 20 Jun, 2013 15:11
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Auf was für einem Semi wart Ihr denn?

_________________
Gruß Bettina


Do 20 Jun, 2013 16:54
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
2 Tage Knut Fuchs in B und C, DVG Rheine-Rodde :Tatze:


Do 20 Jun, 2013 17:05
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
OT: freu mich schon auf morgen und Sonntag - Knut in B in der Heimatstadt Bochum :-)))


Fr 21 Jun, 2013 06:30
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Viel Spaß! Knut ist einer der besten Trainer die ich kenne. Er hat ein wahnsinnig gutes Auge für die Knackpunkte in der Ausbildung und seine Ratschläge zeigen meist sofortige Verbesserungen.

_________________
Gruß Bettina


Fr 21 Jun, 2013 07:23
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Sabberschnute hat geschrieben:
Viel Spaß! Knut ist einer der besten Trainer die ich kenne. Er hat ein wahnsinnig gutes Auge für die Knackpunkte in der Ausbildung und seine Ratschläge zeigen meist sofortige Verbesserungen.
Stimme voll zu! Knut ist einfach super!
@ Astrid: Bin etwas neidisch - hätte auch schon wieder Lust, allerdings eher auf C :wink: Er hat übrigens nen neuen Welpen, falls er ihn mitbringt viel Spaß :grins:


Fr 21 Jun, 2013 09:22
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22 Nov, 2003 18:56
Beiträge: 184
Da das Thema etwas abgedriftet ist: ich war im Mai auch auf einem Seminar bei Marco. Und es hat mir sehr gut gefallen.

Das Prinzip seiner Fährtenausbildung baut auf Ruhe und Konzentration auf. Er arbeitet wie schon beschrieben mit Kreisfährten. Dabei soll der Hund von Anfang an konzentriert jeden Schritt absuchen. Es geht nie einfach geradeaus.

Marco erklärt seinen Aufbau sehr gut, Theorie und Praxis stehen in einem guten Verhältnis zueinander. Die übliche Theorie "Fährtengeruch, Wind" ect. hat er sich bei uns gespart.

Futter am Anfang in jeden Tritt, wenn der Hund konzentriert sucht Futterabbau. Futter gibt es für ausgebildete Hunde nur noch in Filmdosen, die er aber als Gegenstände verweisen lässt.

Wie gesagt: ich fand das Seminar klasse und kann es nur weiterempfehlen.

Was das Merchandising betrifft: wir sind doch alle erwachsene Menschen mit freiem Willen :idee: sag ich jetzt mal.....


Di 25 Jun, 2013 20:19
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 644
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Danke Gabriele


Mi 26 Jun, 2013 14:58
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mi 20 Jun, 2012 21:05
Beiträge: 20
Hey,

sorry das ich nicht geantwortet habe aber ich war ziemlich lange nicht hier...also wen es noch interessiert:

Ja, es war das Tagesseminar zugunsten der SV Og Neckarsulm aufgrund der Hochwasserschäden. Ich gebe jetzt mal meine persönliche Einschätzung preis...

Der Herr Dreyer begann sein Seminar sehr nett und freundlich mit einer Begrüßung und dem Angebot, dass Leute, die ihren Hund dabei haben, später auch gern mal praktisch arbeiten dürften. Jedoch wurde ja vom Veranstalter vorher darum gebeten, die Hunde wenn möglich zu Hause zulassen da das Seminar in einem Wohngebiet liegt. Na ja... bis zum Mittagessen wurde das Seminar super gut gestaltet...Herr Dreyer hat super erklärt, zwischendurch viele Späße gemacht und war immer sehr freundlich.
Zum Mittagessen dann ging ich zu ihm, um zu fragen,ob ich mit meinem Hund eine Fährte suchen dürfe (wir hatten die Hunde aus wichtigen Gründen dabei). Er schien recht erschrocken darüber zu sein, dass jemand seinen Hund tatsächlich dabei hat. Ich denke es war ihm unangenehm...
Der weitere Verlauf des Seminars entwickelte sich dann zu einer wahren Verkaufsveranstaltung...Futterspender hier, Fährtenrolli da...u.s.w.
Am Ende des Seminars dann, ich hatte schon längst verdrängt das ich meinen Hund arbeiten wollte, kam einer der Veranstalter und meinte; "Du wolltest doch eine Fährte suchen..." Der Herr Dreyer wurde ziemlich komisch...fing an, irgendwie Ausreden zu suchen...Es wäre ja kein Acker vorhanden...der Veranstalter:"Doch wir haben eine Wiese..." Er dann wieder: "Ja aber ich muss erstmal mit meinem Hund gehen.." kein Problem meinte ich...wobei ich schon gar keine Lust mehr darauf hatte weil mir das selbst schon unangenehm war, ihn sozusagen dazu zu nötigen...
Auf der Wiese angekommen sollte ich halt meine Fährte legen...er sagte nix...ich holte meinen Hund...er sagte nix...ich suchte meine Kreisfährte...Er sagte nur negative Dinge zu denen, die dabei waren...nur nicht zu mir...keine Besserungsvorschläge...nix...
Ich persönlich fand es ziemlich mies...
Das ist halt meine persönliche Ansicht. Andere Besucher des Seminars kauften wie irre seine Sachen und verschwanden dann ziemlich zügig zufrieden. Ich persönlich habe nicht das Geld um mir seine supertollen Sachen zu kaufen die man ja "unbedingt benötig". Das war nämlcih das einzige was ich auf der Wiese mitbekam..."So wird das nix! Nur so ein Stab da in der Mitte...viel zu ungenau...das wird kein Kreis"...

Und nun zur Theorie so wie ich sie verstanden habe:

Man beginnt mit einem Kreis mit dem Radius von fünf Metern und legt in jede Tappe Futter. Die Füße werden hintereinander gesetzt ohne Lücken. Futter wird in die Fußspitze gelegt.
Wenn der Hund das sicher beherrscht, wird der Kreis auf zehn Meter ausgebaut, bis der Hund auch dies sicher beherrscht.
Zurück zu fünf Metern...nur noch in jede zweite Tappe Futter...bis zu zehn Metern...
Nur noch in jede dritte Tappe...wieder bis zu zehn Metern...
U.s.w. bis der Hund den Zehn Meter Kreis komplett ohne Futter sucht...
Am Ende von Beginn an ein Filmdöschen...natürlich käuflich zu erwerben ;-)
Tja und wenn der Hund das dann kann, geht man auf eine Gerade...
Dann zwei stumpfe Winkel rein...die werden dann rechtwinklig...
in diesem Stadium bekommt der Hund nur noch an den Gegenständen Futter.

Also so habe ich es zumindest verstanden und ein Bekannter, der ein Wochendseminar besucht hatte, bestätigte mir das erst kürzlich...

Nun frage ich mich, wenn der Hund am Ansatz nach dem Kreis nie wieder Futter bekommt, wird er dann nicht auf Dauer flüchtig???
Team Heuwinkl baut sowohl beim SD als auch in der U immer wieder unerwartete Bestätigungen ein. Sie erklären, dass der Hund immer wieder in eine Erwartungshaltung geholt wird..."bekomme ich beim Verbellen keine Bestätigung...dann halt nach dem Abrufen...wasß das auch nicht?...dann aber jetzt bei der Flucht...immer wieder Erwartungen...
Funktioniert Fährte nicht genau so??? Hat der Hund nicht auch die Erwartung...gleich kommt was...?
Deshalb meine Frage im Ausgangs posting...

Einen schönen vierten Advent wünsche ich euch allen...


So 22 Dez, 2013 01:15
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Frodo,

Zum Thema Mechandising schließe ich mich Ceddi an, muss jeder wissen, was er braucht und was nicht.

Zwischenzeitlich haben auch andere aus dem Forum ein Seminar mit Marco besucht und konnten sich da einiges herausziehen.

Ich habe das, was ich verstanden habe hier niedergeschrieben. Es deckt sich z.T. mit Deinen Erkenntnissen, teilweise habe ich jedoch andere Informationen für mich herausziehen können.

Vielleicht lag's ja bei Deinem Seminar daran, dass es nur ein Tag war und alles noch stärker gerafft wurde.
Wenn man dann noch bedenkt, dass die Erlöse des Verkaufs (hoffentlich) an dem Tag gespendet wurden, war's doch nicht verkehrt, es genau so zu machen.

Die Art des Verkaufens war für mich auch etwas "aufdringlich", aber es ist halt sein Job, damit verdient er seine Brötchen.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


So 22 Dez, 2013 09:18
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Danke für Deinen Bericht, klar interessiert er!

Frodo hat geschrieben:
Nun frage ich mich, wenn der Hund am Ansatz nach dem Kreis nie wieder Futter bekommt, wird er dann nicht auf Dauer flüchtig???
Team Heuwinkl baut sowohl beim SD als auch in der U immer wieder unerwartete Bestätigungen ein. Sie erklären, dass der Hund immer wieder in eine Erwartungshaltung geholt wird..."bekomme ich beim Verbellen keine Bestätigung...dann halt nach dem Abrufen...wasß das auch nicht?...dann aber jetzt bei der Flucht...immer wieder Erwartungen...
Funktioniert Fährte nicht genau so??? Hat der Hund nicht auch die Erwartung...gleich kommt was...?
Deshalb meine Frage im Ausgangs posting...


Da ich auch komplett ohne Futter suche: Nein, der Hund wird nicht flüchtig. Warum sollte er?
Der Hund will ja die GS finden - diese bedeuten für ihn "GS = Futter".
Um die GS zu finden, die ja geruchlich viel schwerer zu finden sind als so ein duftendes Futterstück, wird der Hund gründlich, konzentriert und sauber suchen.
Wer dann noch Döschen einsetzt hat auf der Fährte noch nen besonderen Kick.

Ich setze Futter nur am Abgang ein und sehr selten, aber sehr gezielt, für ganz bestimmte begrenzte Probleme (z.B. habe ich damit wieder ein schneller werden nach dem Winkel weggekriegt oder wie derzeit arbeite ich an der hohen Nase im Raps).

_________________
Gruß Bettina


So 22 Dez, 2013 10:19
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Sabberschnute hat geschrieben:
Der Hund will ja die GS finden - diese bedeuten für ihn "GS = Futter".
Um die GS zu finden, die ja geruchlich viel schwerer zu finden sind als so ein duftendes Futterstück, wird der Hund gründlich, konzentriert und sauber suchen.
Wer dann noch Döschen einsetzt hat auf der Fährte noch nen besonderen Kick.

Ich setze Futter nur am Abgang ein und sehr selten, aber sehr gezielt, für ganz bestimmte begrenzte Probleme (z.B. habe ich damit wieder ein schneller werden nach dem Winkel weggekriegt ..........................).


Schon interessant, wie die Ansichten auseinander gehen können.

1) es soll Hunde geben, für die die F Ä H R T E selbst belohnend ist, nicht die Suche nach Gegenständen. Die Gegenstände sind dann Beiwerk im Gehorsam, sonst nichts.
2) Hunde die über Jackpot aufgebaut wurden. Hier herrscht der Drang vor, zum Ende zu kommen. Die richtig harten und gut ausgebildeten mit Erfahrung kämpfen sich dann unter allen arbeitbaren Bedingungen ( Gelände/Witterung ) bis zum Ende durch. Nicht immer schön. aber effektiv.
3) Meine praktische Erfahrung ( aus dem beruflichen Bereich ) sagt an sich das Gegenteil. Ein - nach PO mit menschlicher Witterung behafteter Gegenstand - stellt für das Leistungsvermögen einer gut ausgebildeten Hundenase mit der Fähigkeit des Hundes zur langanhaltenden Konzentration überhaupt keine Schwierigkeit dar.
Wer einmal gesehen hat, zu welchen Leistungen Spürhunde beim Auffinden von Kleinstmengen fähig sind. lächelt über jeden IPO-Gegenstand.
Und im Prinzip sind Fährtenhunde ebensolche Spezialisten wie Spürhunde, nur für andere Geruchsträger.
4) Geschwindigkeiten sollen auch mit Schrittlängen kontrollierbar sein.

Einfach mal ne andere Sichtweise. Schöne Feiertage und
:gf:


So 22 Dez, 2013 11:27
Profil

Registriert: Mi 20 Jun, 2012 21:05
Beiträge: 20
Kiralf vielen Dank für den Link :-) Du hast es also nicht so verstanden, dass die futterleeren Tappen systematisch gesetzt werden? Also doch unregelmäßig...o.k.
Hast du auf dem Seminar auch Hunde geshehen, die schon etwas weiter in diesem System waren???


So 22 Dez, 2013 12:39
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Das ist keine andere Sichtweise. Es beinhaltet nur eine weitere, Burkhart.

Mir ging es um den einzigen und ausschließlichen Punkt warum ein Hund nicht zwangsläufig Futter auf der Fährte braucht, um grindlich und konzentriert zu suchen.

Aber da Du es angesprochen hast:

Der Hund der nur zum Jackpot will, wird diese exakte Suche nicht von selbst anbieten - für den zählt das Ankommen, da muß sich der HF was einfallen lassen um diesem Hundetyp klarzumachen daß er bitteschön auch PO-konform ankommen soll.

Der Hund für den das Suchen selbstbelohnend ist kann Probleme mit den GS kriegen, richtig. ich finde es jetzt nicht so das Problem diesem Typen klarzumachen daß er sein triebziel, das Suchen, nur bekommt wenn er verweist. GS ignorieren bedeutet, nicht weiter fährten zu dürfen. Gleiches Prinzip wie das revieren vor dem Helfer verbellen.

Deine Ausführungen zur Riechfähigkeit in allen Ehren, ich gehe da mit Dir konform, dennoch wirst Du mir nicht weismachen wollen daß ein Futterstück wenigerriecht als ein GS.

_________________
Gruß Bettina


So 22 Dez, 2013 12:48
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Sabberschnute hat geschrieben:
dennoch wirst Du mir nicht weismachen wollen daß ein Futterstück wenigerriecht als ein GS.


Ne, schon richtig - aber ein PO - gemäß verwitterter Gg auch nicht deutlich weniger als das Futterstück.
Ich kann nur nochmals betonen: man muss es erlebt haben ( und ich habe damit gearbeitet ), wozu die Burschen in der Lage sind.
Wir Menschen können nicht in diese Welt des Nasensinns folgen und neigen tendenziell dazu, die 4-pfoter zu unterfordern.
Das ergibt aber auf der anderen Seite, dass wir meinen, an Stellen einwirken zu müssen, wo der Nasenspeziallist uns nicht mehr versteht. Simples adhoc Beispiel: Luftverwirblungen auf grobem Schollenacker
Diese Komplexität ist aber wohl auch der Grund dafür, dass viele die Fährte hassen.


So 22 Dez, 2013 14:26
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de