Aktuelle Zeit: Fr 21 Sep, 2018 08:44



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Aufbau: Schritte in einer Linie 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Da ich Michis Thread nicht versauen möchte, von Claudia aber mehrmals stark nachgehakt wurde was das einspurige legen einer Fährte angeht, hier ein eigenes Thema.

Ursprung war daß ich die Schritte auf der Fährte nicht nebeneinander setze, sondern hintereinander, nur sehr leicht versetzt. Der Hund zeigt dann natürlich nicht das Pendeln, welches er lernen muß wenn er später eine Fährte absuchen muß deren Fährtenleger breitbeiniger läuft.



Claudia_R hat geschrieben:
siehste bettina - und ich finde krass überhaupt daran zu denken mit einem hund zu einer prüfung zu starten, wenn er noch nicht pendeln kann.

ich verkneife mir aber diesen kommentar, weil ich denke, daß du weisst, was du tust und dir schon deine gedanken machst.



Na das blieb es wohl beim guten Vorsatz, was das "verkneifen" angeht... :lachen:

Nur zur Erläuterung, weil so wie es nun da steht offene Fragen bleiben:


Ja, ich (bzw. eigentlich Bernd Föry und Melli Krüger) habe mir Gedanken gemacht was die einspurige Fährte bis zur Prüfung angeht.

Nach den Erklärungen Bernds und Mellis dazu war ich von genau dem Konzept (welches ich vorher nie verstanden und daher abgelehnt hatte!) überzeugt.

Es bringt mir ausschließlich Vorteile und dem Hund macht es die Arbeit

a) leichter

und

b) er erlernt ein besseres Suchverhalten.



Wenn dieses Thema andere weiter interessiert, erläutere ich das noch gerne.

_________________
Gruß Bettina


Di 25 Sep, 2012 10:51
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Sabberschnute hat geschrieben:
Na das blieb es wohl beim guten Vorsatz, was das "verkneifen" angeht...


na wohl eher nicht. denn in dem thread, in dem du das erwähnt hast, habe ich genau garnichts dazu gesagt. und hier war es ein sehr gutes beispiel.

grüsse,

claudia, deren hunde versetzte tritte früh kennenlernen - kein stark ausgeprägtes pendelverhalten zeigen - und ihren weg auf der fährte finden ... ;-)


Di 25 Sep, 2012 10:58
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Nun, ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn nachgefragt wird wenn jemand eine Ausbildungsmethode nicht versteht. Ich persönlich beantworte solche Fragen gerne.

Genau dafür bin ich in diesem Forum.

Um Neues zu erfahren, Fragen zu stellen und meine Fragen beantwortet zu bekommen.

Wenn sich jeder seine Fragen, Meinungen, Anmerkungen "verkneifen" würde könnte man in einem Forum nichts lernen...

_________________
Gruß Bettina


Di 25 Sep, 2012 11:06
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
bettina was soll denn das?

ich habe nicht gefragt, weil es mich ehrlich gestanden nicht interessiert hat.
ich fand es selber nur krass und ich denke genau das muss ich aber in einem forum nicht schreiben, weil ein forum nicht dazu da ist, anderer leute ausbildungsmethoden zu bewerten.

womit wir wieder bei deinem wertenden kommentar im anderen thread sind.

grüsse,

claudia


Di 25 Sep, 2012 11:28
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Bitte beim Thema bleiben oder es sein lassen, Claudia. Für private Streitigkeiten mit mit steht Dir die PN offen.

"Was soll denn das" - ich denke, daß diese Ausbildungsmethode vielleicht Andere interessiert, deswegen hier mein Angebot es zu erläutern. ich jedenfalls habe diese Methode lange nicht verstanden und deswegen abgelehnt. Vielleicht geht es anderen ja auch so.

Und bevor Du fragst: dein Zitat ist für mich nur der Aufhänger für dieses Thema, und kein Aufreger, falls das jemand vermutet. Ich mußte schmunzeln weil es bis vor 1,5 Jahren meine eigenen Worte und Gedanken gewesen sein könnten.

_________________
Gruß Bettina


Di 25 Sep, 2012 11:36
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
yo - bleiben wir beim thema. das hätte wohl schon dem ersten beitrag gut getan ;-)

mir war ja die artikelserie von föry bekannt (s. a. hier: http://www.hsvmk.de/download/166-bernd- ... il-1-3.pdf ). dort findet sich allerdings kein hinweis, daß über monate hinweg einspurig gelegt wird.

das ist es, was mich verwundert. denn isetta ist ja nun 17 monate, wenn ich mich richtig erinnere, und du hast mit ihr als welpen angefangen.

was hat föry denn gesagt, wann man von einspurig zu leicht auseinandergesetzten tritten übergehen soll?


Di 25 Sep, 2012 12:39
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Bettina,

da häng' ich mich doch gern mal rein, denn mich interessiert das `Suchen mit Trittmuster in einer Linie´ natürlich genauso wie z.B. Dildei's "ewige" Futterfährten in butterweichem Acker.

Ohne jetzt stänkern zu wollen gibt's ja in der PO Festlegungen zum Legen der Fährte in "natürlicher Gangart"... :gruebel:

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Di 25 Sep, 2012 21:58
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ein Seminar bei Föry / Krüger bietet hundertmal mehr als sein Script. Für mich war es in etlichen Dingen ein Aha-Erlebnis. Ich habe danach in meiner Ausbildung ein paar Sachen umgestellt (was mir nicht leicht fiel, denn ich war bis dahin ja auch so nicht gerade un-erfolgreich mit meinen Doggen).

Die beiden haben mich vor Allem deswegen überzeugt, weil in ihrer Ausbildung eins aufs andere aufbaut und es absolut keine logischen Brüche gab. Und - das ist für mich das Wichtigste - sie können jeden einzelnen Ausbildungsschritt, jede Methode genau begründen.

Isetta hatte ich nahezu roh gelassen, sie hat mit 4 Monaten das Föryseminar besucht und wurde danach weiter zum großen Teil nach seiner Methodik aufgebaut. Das war in erster Linie die einspurige Futterstraße - wovon ich bis dahin aufgrund immer fehlender Erklärungen auf meine Nachfragen ein absoluter Gegner war! - und das Verweisen hatte Melanie Krüger ihr, bis dahin absolut "roh" am GS, schulbuchmäßig innerhalb von 15 Minuten beigebracht. Bis heute kenne ich keine Dogge, die so sicher, schnell und kompromißlos verweist.


Föry hat klar gesagt, daß man die hintereinanderliegenden Tritte bis zur VPG 1 / FPr1 beibehalten soll. Wenn der Hund es so gelernt hat, bleibt es einfacher und hat den Vorteil daß die Fehlerquelle "Pendeln" wegfällt. GS können quasi nicht überlaufen werden.

Mir war das etwas entfallen und einige Monate vor ihrer ersten FPr 1 begann ich, sie auf normale Tritte umzustellen. Das ging auch ganz gut - ein paar "Pendelfehler" waren aber natürlich noch zu sehen.

Durch einen glücklichen Zufall konnte ich Bernd Föry dann Isetta mit diesem Ausbildungsstand noch einmal vorstellen. Er war mit ihrem Suchverhalten und erst recht mit dem Verweisen sehr zufrieden - fragte mich aber, warum ich jetzt schon auf normale Schritte umstellte.

Er hat mir dann ein paar Testfährten gelegt und es zeigte sich, daß die hintereinanderliegenden Schritte einfach besser für sie waren - die Suche blieb gleichmäßiger, sie suchte ruhiger und hatte ihren großen Trieb auf der Fährte besser kanalisiert.

Sein Ratschlag war, dies so lange so zu lassen wie man die Fpr 1 läuft und damit eine Eigenfährte legt. Das tue ich jetzt auch - ich werde sie also erst über den Winter umstellen auf eine normale Schrittfolge.

_________________
Gruß Bettina


Zuletzt geändert von Sabberschnute am Mi 26 Sep, 2012 07:42, insgesamt 1-mal geändert.



Di 25 Sep, 2012 22:58
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Kiralf hat geschrieben:
Ohne jetzt stänkern zu wollen gibt's ja in der PO Festlegungen zum Legen der Fährte in "natürlicher Gangart"... :gruebel:


Darüber habe ich auch nachgedacht - um dann festzustellen, daß (zumindest meine!) natürliche Gangart so aussieht, daß ich meine Schritte nahezu einspurig in einer Linie setze.

Und genauso lege ich dann meine Fährte.

Ich gehe also genau so, wie die PO es vorschreibt...


Ich weiß daß Fährtenleger (ich selbst auch, wenn ich Fremdfährten lege!) breitbeiniger laufen. Meiner Ansicht nach ist das einfach oft dem festen Auftreten geschuldet. Eine natürliche Gangart ist das beim genauen Hinsehen nicht...

Von daher muß ich mir nicht insgeheim Vorwürfe machen, daß meine Legeweise für meine Fpr 1 meines Hundes an der PO vorbeigeht - ganz im Gegenteil... :wink:

_________________
Gruß Bettina


Di 25 Sep, 2012 23:03
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Sabberschnute hat geschrieben:
Darüber habe ich auch nachgedacht - um dann festzustellen, daß (zumindest meine!) natürliche Gangart so aussieht, daß ich meine Schritte nahezu einspurig in einer Linie setze.


also ich lauf auch nicht wie ein breitbeiniger cowboy über die fährte - da bin ich ganz bei dir. vielleicht hab ich auch deshalb für mich nie einen sinn gesehen, warum ich das weitverbreitete starke pendeln meinen hunden beibringen soll :gruebel:

meine normalen tritte sind auch - wenn sie einen normalen abstand haben! - eher in einer linie als stark auseinander.

wenn man denn "stampft" ist ein "hin- und herwanken" dabei schon zu beobachten - aber wie du schon sagst: natürlich ist anders ;-)


Mi 26 Sep, 2012 06:02
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de