Aktuelle Zeit: Do 19 Jul, 2018 16:26



Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 Verweisen.... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Gregis ist sieben Monate alt und tat sich sehr schwer mit dem Verweisen im Platz......

Nach Rücksprache mit meinem Trainer, habe ich vorgestern das erste Mal kein Platz am Gegenstand eingefordert.....und, was soll ich sagen, es scheint dem Krümi viel besser zu gefallen, die Gegenstände im Sitz zu verweisen.....durch freudiges hinsetzen und durch ein strahlendes Männlein bei jedem Gegenstand, wurde meine Umstellung bestätigt :applaus:

Irgendwie fand ich Platz am Gegenstand immer besser, als Sitz.......aber ich lass es jetzt so.

Was meint ihr, kann ich dadurch Probleme bekommen????

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Fr 10 Jun, 2011 19:46
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 08 Aug, 2010 22:21
Beiträge: 29
Was für Probleme meinst du denn? Laut PO darf dein Hund so verweisen, er darf auch an jedem GS anders verweisen.


Fr 10 Jun, 2011 20:03
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Iris,

meine Kira (8 Jahre alt) findet das Verweisen im Platz auch Besch...eiden.

Ich lasse sie im Sitzen verweisen, das macht sie gern und sicher.

Es gibt auch Teams, in denen der Hund ausschließlich im Stehen verweist.
Es ist nicht die Regel, aber es funktioniert da auch sicher.

Allerdings würde ich bei 'nem Hund, der noch nicht mal ein Jahr alt ist versuchen, das Verweisen im Platz hinzubekommen.

Da gibts die verschiedensten Ansätze, vieles davon auch hier im Forum zu Lesen (GS außerhalb der Fährte trainieren, mit Leckerli/Spielzeug ins Platz bringen, ...).

Nur eins ist (fast) allen Methoden gemein:
Kein Zwang!

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Fr 10 Jun, 2011 21:43
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Shen hat geschrieben:
Was für Probleme meinst du denn? Laut PO darf dein Hund so verweisen, er darf auch an jedem GS anders verweisen.


Ich dachte, man muss vorher angeben, wie der Hund verweist....wusste nicht, dass er sogar wechseln darf.....

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Sa 11 Jun, 2011 08:21
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Kiralf hat geschrieben:
Allerdings würde ich bei 'nem Hund, der noch nicht mal ein Jahr alt ist versuchen, das Verweisen im Platz hinzubekommen.

Da gibts die verschiedensten Ansätze, vieles davon auch hier im Forum zu Lesen (GS außerhalb der Fährte trainieren, mit Leckerli/Spielzeug ins Platz bringen, ...).

Nur eins ist (fast) allen Methoden gemein:
Kein Zwang!


Hallo Ralf,
warum meinst du, dass ich das Verweisen im Platz weiter probieren soll.....ich merke, dass Gregis damit dann richtig STRESS hat. Heute morgen wieder ein tolles Verweisen im Sitz. Manchmal saß er etwas schräg, gibt es dafür bei einer Prüfung Abzüge???

Zwang gibt es bei uns sowieso nicht......

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Sa 11 Jun, 2011 08:25
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Hallo Iris,

Platz hat den Vorteil, daß es sehr eindeutig ist und ein Hund der liegt, liegt.
Wobei dies vorallem im Vergleich zum Steh ein grosser Vorteil ist.

Du schreibst selber, daß Du das Platz "einfordern" musstest.
Wie hast Du Platz grundsätzlich aufgebaut und wie wurde es dann am Gegenstand eingeführt?

Grüsse,

Claudia


Sa 11 Jun, 2011 08:46
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Claudia_R hat geschrieben:

Wie hast Du Platz grundsätzlich aufgebaut und wie wurde es dann am Gegenstand eingeführt?


Hallo Claudia,
Gregis hat außerhalb der Fährte gelernt bei einem Gegenstand meiner Futterhand in die Position "Platz" zu folgen......
Erst als er sich außerhalb der Fährte bei einem Gegenstand ins ohne Hilfe ins Platz gelegt hat, habe ich die GS in die Fährte eingebaut.

Für mein leihenhaftes Empfinden habe ich die GS zu spät eingeführt.....Gregis fühlte sich sichtlich gestört durch diese Dinger.
Er ignorierte die GS....wollte sogar große Bögen um die GS machen......
Habe mich dann bei jedem Gegenstand neben den Hund gestellt und gewartet.....da saß er dann wie ein Holzbock.....an Platz nicht zu denken, nur mit Hilfe..... :heul:

Habe mich dann fürs Sitz-Verweisen entschieden und man merkt, es macht Gregis sichtlich mehr Freude.......

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Sa 11 Jun, 2011 10:24
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 08 Aug, 2010 22:21
Beiträge: 29
Hallo,

nein du musst nur angeben: der Hund verweist.

"...und gibt an, ob sein Hund die Gegenstände aufnimmt
oder verweist."

"...Sobald der Hund
einen Gegenstand gefunden hat, muss er ihn ohne Einwirkung des HF sofort aufnehmen oder
überzeugend verweisen. Er kann beim Aufnehmen stehen bleiben, sich setzen oder auch zum
HF kommen. Weitergehen mit dem Gegenstand oder Aufnehmen im Liegen sind fehlerhaft. Das
Verweisen kann liegend, sitzend oder stehend (auch im Wechsel) erfolgen."

http://scgplg.com/IPO/IPO.pdf




Edit: ich kann mit Verweisen im Sitzen gut vorstellen, allerdings denke ich, muss man da auch sehen, wie der Hund sich zeigt. Denn er sollte dann natürlich auch schnell sitzen!

Bei WD findet man öfter Diensthunde, die im Sitzen verweisen. Gefällt mir super :) Ich suche mal ob ich eins finde.


Edit2: hier gibts z.B. eins http://www.working-dog.eu/dogs-details/ ... ection-Dog


Zuletzt geändert von Shen am Sa 11 Jun, 2011 13:14, insgesamt 2-mal geändert.



Sa 11 Jun, 2011 13:04
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Du hast Dich doch eh schon entschieden.

Du willst keinen Zwang, ohne Zwang legt er sich nicht.

Du berichtest wie freudestrahlend er im Sitzen verweist und man merkt wie toll Du das findest.

Verweisen im Sitzen ist erlaubt und führt zu keinem Punktabzug.

Schräges Verweisen kostet natürlich Punkte, egal ob im Sitz, Platz oder Steh.

_________________
Gruß Bettina


Sa 11 Jun, 2011 13:08
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Sabberschnute hat geschrieben:
Du hast Dich doch eh schon entschieden


Gregis ist sieben Monate alt und ich ein Greenhorn......

Merke halt nur, dass es ihm leichter fällt mit dem Sitz.

Was mir aber auch aufgefallen ist......als Gregis jünger war, hat er intensiver gesucht, die Nase war ununterbrochen am Boden......zur Zeit ist er
zwischendurch etwas unkonzentriert und oberflächlich. Das kannte ich überhaupt nicht von ihm. Lässt sich super schnell ablenken.....kann mir
nicht erklären, warum es so ist.....Leckerchen sind noch nach wie vor auf der Fährte.....aber auch die findet er zur Zeit nicht so interessant.....werden
sogar teilweise überlaufen.....

Ist gar nicht so einfach als Anfänger einen Hund auf den richtigen Weg zu bringen........

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Sa 11 Jun, 2011 14:27
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
Iris hat geschrieben:
Hallo Ralf,
warum meinst du, dass ich das Verweisen im Platz weiter probieren soll.....ich merke, dass Gregis damit dann richtig STRESS hat. Heute morgen wieder ein tolles Verweisen im Sitz. Manchmal saß er etwas schräg, gibt es dafür bei einer Prüfung Abzüge???
......


Hallo Iris,

wie Claudia schon sagte: "Ein Hund der liegt, liegt."

Ich habe bei meiner Kira (in diesem Alter) Fehler beim Kommando Platz gemacht und dieses Kommando hasst sie bis heute (und zeigt mir das in der halben Stunde, die sie braucht bis sie liegt ;-) ).
Das Kommando Platz ist so elementar für viele Situationen, in denen man den Hund mal "in Parkstellung" braucht, dass man es ganz doll positiv belegen sollte! Bei unserem zweiten Hund, Rusty hat meine Frau das auch super hinbekommen.

Ich würde in dem Alter auf alle Fälle das Platz nochmal ganz neu aufbauen und versuchen, es "zur schönsten Sache der Welt" zu machen.
Aber wie schon gesagt: Wenn Verweisen gemeldet wird, ist es egal wie. Schräges Verweisen gibt Abzüge (wie Bettina schon bemerkte), da müßte man sehen, wo's herkommt (trittst Du immer von der gleichen Seite an den Hund und er dreht sich nach Dir um, oder, oder, oder...). Kann man so nicht viel zu sagen.

Unkonzentrierte und oberflächliche Suche hat mit fehlender Motivation zu tun. Zu bewerten welcher Art diese ist, wäre von hier aus reine Spekulation. Was meint denn Dein Reinhard dazu?

Leckerli überlaufen darf nicht sein, da hätte ich die Leine kurz und würde den Hund ausbremsen. Wenn er die Leckerlis nicht mehr will, um so besser! Zügig abbauen und z.B. durch Fotodosen ersetzen, die mit hochwertigen Leckerlis versehen sind (klappt bei uns super).
Wie: da gibts hier auch schon Themen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass Ihr Euren Weg findet! Hier gibt's viele Anregungen aus verschiedenen Richtungen. Nimm die an, die Dir für Euch erfolgversprechend erscheinen auf und probiere sie aus. Aber nicht auf jeder Fährte was Neues, sondern zieh Änderungen mehrere Wochen durch, bis Ihr Euch beide damit vertraut gemacht habt und entscheide erst dann, ob Ihr sie beibehaltet. Ständiger Wechsel bringt nur Unruhe und Frust.

Auf die Fährte gehören jedoch Freude und Spaß, für beide!

:gf:

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Sa 11 Jun, 2011 19:32
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Iris hat geschrieben:
[Hallo Claudia,
Gregis hat außerhalb der Fährte gelernt bei einem Gegenstand meiner Futterhand in die Position "Platz" zu folgen......
Erst als er sich außerhalb der Fährte bei einem Gegenstand ins ohne Hilfe ins Platz gelegt hat, habe ich die GS in die Fährte eingebaut.

Mit Verlaub:
hier dürfte der erste Fehler liegen.
Der Hund soll nicht Deiner Futterhand f o l g e n ! Er legt sich und dann kommt am Gegenstand das Futter.
Also sollte man zunächst das Platz - wie in diversen Fachbüchern nachzulesen - neu aufbauen.
Zweitens:
irgendwie bin ich leicht erschrocken. Du redest von einem 7 Monate alten Hund. Hast Du Dir mal die Entwicklungsphase von dem Tier vor Augen gehalten. :gruebel: Wie warst Du im entsprechenden Alter?
Kinder kriegen heute schon keine Zeit mehr zur Entwicklung, müssen wir in unserem Lesitungsdenken, daß auch schon auf unsere Hunde übertragen?
Drittens:
wie Kiralf schon schrieb - keine Leckerchen annehmen ! -prima. Abbauen und nur belohnen am korrekten Gegenstand.
Eigener Standpunkt zum Platz-Verweis:
auf langen Wettbewerbs FH2 und IPO - FH bin ich immer dankbar um jede Minute, die ich dem Hund legal zur Entspannung am Gegenstand verschaffen kann. Entspannen kann er am besten im liegen. Entspannung bedeutet Gewinn an Konzentrationsfähigkeit und je nach Boden und Witterungsbedingungen ist das bitter nötig!
Aber wie gesagt - eigene Meinung
Aber bitte immer bedenken - das ist ein Jungspund, der wird noch viele Flausen im Kopf haben,nie zu viel verlangen!
Viel Spaß


Sa 11 Jun, 2011 20:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 07 Jun, 2011 13:04
Beiträge: 34
Danke euch für eure Anregungen.....

Habt ihr einen Tipp, welches Buch ich mir bestellen soll, um das PLATZ neu aufzubauen???

Ach Mensch, will auf keinen Fall meinen Krümi überfordern und möchte schon gar nichts falsch machen......

Hallo Kiralf,

ja, ich gehe immer von der gleichen Seite zum Hund und das Sitz ist dann etwas mit dem Poppes von mir weg. Habe die unkonzentrierte bzw. oberflächliche Suche noch nicht mit meinem Trainer besprochen.....er hatte in letzter Zeit wenig Zeit für uns......

Ist ja nie gut, wenn ein Anfänger alleine "rumfrickelt"......

Aber eins steht fest.....Spaß haben wir beide......

_________________
Liebe Grüsse
Iris

Bild


Sa 11 Jun, 2011 20:47
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Hallo Iris,

bei einem Jungspund von 7 Monaten kann ich mir ehrlich gestanden nicht vorstellen, daß er schon so intensiv und so passioniert sucht, daß ihn die Gegenstände beim suchen stören.

Mir ist dies passiert - aber da war der Hund schon 1,5 Jahre und fährtete über ein Jahr.
Geendet hat es mit einem Steh-Verweiser, der zwar gut und sicher verweist, aber ich würde es nie wieder dahin kommen lassen und habe deshalb bei meinem Jungspund die Gegenstände genau wie Du früh eingeführt und er verweist gerne und freudig.

Dein Hund ist noch jung. Ich würde daher gegebenenfalls nochmal mit Handzeichen arbeiten und dann wirklich das Abliegen vor dem Gegenstand überschwenglich loben und belohnen. Für ihn muss es etwas tolles sein da zu liegen.

Vielleicht hat Dein Hund noch garnicht richtig begriffen, was Gegenstände sind und was er tun muss, um dort eine Belohnung zu bekommen.

Liebe Grüsse,

Claudia


Sa 11 Jun, 2011 20:48
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
Iris hat geschrieben:
...
Hallo Kiralf,

ja, ich gehe immer von der gleichen Seite zum Hund und das Sitz ist dann etwas mit dem Poppes von mir weg. Habe die unkonzentrierte bzw. oberflächliche Suche noch nicht mit meinem Trainer besprochen.....er hatte in letzter Zeit wenig Zeit für uns......

Ist ja nie gut, wenn ein Anfänger alleine "rumfrickelt"......


Hallo Iris,

keine Panik, Du hast 'nen Teenie, da ist noch sooo viel Zeit.

Wie auch andere (Bettina, Claudia und Burkhard) schon sagten: übertreibs nicht, vielleicht lässt Du wirklich mal für drei Wochen die Fährte weg, damit da wieder Trieb reinkommt.
Um da nichts anbrennen zu lassen, würde ich mit dem Reinhard wenigstens mal telefonieren, denn der kennt Dich und Deinen Hund und kann am ehesten was sagen.
Die Sache mit dem alleine "rumfrickeln" sollte man nicht überbewerten. Viele gehen meist allein Fährten, was auch nicht schlecht sein muss, wenn man einen Plan hat.
Mir haben diverse Bücher und Videos die ersten Ideen von Fährtenarbeit geliefert, dann habe ich mehrere Seminare besucht und mir auch Landes-, Verbands- und Deutsche Meisterschaften angesehen, um mal zu sehen, wie's fertig aussehen sollte.
Literaturtipps sind in der entsprechenden Rubrik zu finden, Seminare gibt's so'ne und solche, aber man lernt immer was dazu und sei's nur, das man es so auf keinen Fall macht.

Du hast Dir übrigens selbst beantwortet, warum Dein Hund schräg verweist: Wenn Frauchen immer von rechts kommt und da die Belohnung zu erwarten ist, werde ich mich ihr schon mal entgegen drehen.
Da könnte Abwechslung beim Herantreten an den Hund helfen. Tritt mal von Links und mal von Rechts an Deinen Hund, damit er nie weiß, aus welcher Richtung an diesem GS die Bestätigung kommt.

Und zum Thema Bücher und "Platz": Hast Du schon mal geklickert? Nicht jedermanns Sache, aber mir hilft's.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Sa 11 Jun, 2011 22:53
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de