Aktuelle Zeit: Fr 19 Okt, 2018 20:34



Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Fährten auf Maisfeld im Februar 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 997
Wohnort: Brunow (MOL)
Jupp.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Fr 11 Mär, 2016 08:50
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Ralf,

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!!!!!!!!!

So jetzt habe ich mal 3 reine Gegenstandsfährten gelegt, wie besprochen.

An einem Tag 10 Gegenstände, dann 12 und wieder 12 Gegenstände.

Mein Hund war völlig verblüfft, was es noch so gibt!
Jetzt hat er kapiert, dass er nicht ungestraft immer schneller werden kann.
Aber er hat sich bemüht, lediglich etwas schräg gelegen, weil er zuviel Fahrt hatte, am Anfang.
Aber sonst ohne ' Platz' Kommando erledigt, was er sollte.
Einmal, als er zu stürmisch war und damit etwas schlampig, lag der Gegenstand etwas seitlich von ihm, er hat ihn akzeptiert und sich gelegt.

Heute hat er einen Gegenstand überrannt auf der Gegenstandsfährte und ich mußte ihn zurückholen und neu ansetzten.
Da lag der Gegenstand schief auf einem Grasbüschel, wurde von ihm wahrscheinlich nicht erkannt.

Nun hatte ich bislang kurze Liegezeiten von 0,5 bis 1 Stunde, muß also noch weiter probieren.
Soweit alles noch im grünen Bereich, melde mich wieder.
Gruß
Regina


So 13 Mär, 2016 22:11
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Lollo hat geschrieben:

Heute hat er einen Gegenstand überrannt auf der Gegenstandsfährte und ich mußte ihn zurückholen und neu ansetzten.
Da lag der Gegenstand schief auf einem Grasbüschel, wurde von ihm wahrscheinlich nicht erkannt.


Den Tipp habe ich Dir gegeben, aber dazu geschrieben: "Vorausgesetzt man ist sicher dass der Hund verweisen kann UND die GS wahr nimmt"

Nur dann kapiert der Hund dass man ihn stoppt weil er überläuft
Wenn er den GS gar nicht bemerkt wird er sich höchstens wundern was das soll

Also beobachte ihn gut wenn er überläuft... wenn ein Hund den GS nicht wenigstens für ne Millisekunde anzeigt (kurzes Stocken), lasse ich das Spiel

_________________
Gruß Bettina


So 13 Mär, 2016 22:39
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Danke Bettina, noch mal für den Hinweis.

Das ist alles nicht ganz einfach.
Z. B. bei einer Entfernung von 5 Schritten bis zum nächsten Gegenstand, so habe ich auch gelegt, und einem relativ schnellen Hund ist man ruckzuck zu einer Entscheidung gezwungen.
Hund zurückholen oder nicht!?!

Gerade auf einer reinen Gegenstandsfährte, ohne zusätzliches Futter und ohne weitere Schwierigkeiten auf einer Geraden sollte man meinen, dass der Hund die Gegenstände bemerkt, oder?

Das der Gegenstand vom Grasbüschel abgekippt war und aus der Perspektive des Hundes daher nicht so gut zu sehen war, habe ich erst beim Aufheben des Gegenstandes bemerkt.

Nimmst Du den Gegenstand dann einfach im Vorbeigehen auf, wenn Du Dich gegen ein Zurückholen des Hundes entscheidest?

Gruß
Regina


Mo 14 Mär, 2016 18:55
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Lollo hat geschrieben:

Gerade auf einer reinen Gegenstandsfährte, ohne zusätzliches Futter und ohne weitere Schwierigkeiten auf einer Geraden sollte man meinen, dass der Hund die Gegenstände bemerkt, oder?


Nö...du bist immer noch mit ner falschen Einstellung unterwegs. Wenn der Hund nicht ausreichend sensibilisiert ist, d.h. jeden Schritt damit zu rechnen dass ein GG kommen kann wird er es nicht hinkriegen. Dann ist es aber egal ob 2 oder 2000 Schritte Abstand zwischen den GG sind.

Zitat:
Das der Gegenstand vom Grasbüschel abgekippt war und aus der Perspektive des Hundes daher nicht so gut zu sehen war, habe ich erst beim Aufheben des Gegenstandes bemerkt.


Ganz falsch. Der Hund soll ja nicht schauen, sondern schnüffeln. Entsprechend ist es egal wo der GG genau liegt: mittig, am Rand, hochkant, in einer Bulldogspur, quer, im Dunkeln, mit verbundenen Augen. ..egal.
Genau dafür sind GG-Fährten ja da: dem Hund zu vermitteln, dass "es" permanent passieren kann und die Dinger auch noch toll sind. Zudem 5m Abstand ja reichen müssen, damit man sie sieht bzw sich merken kann. Also sollte gerade auf einer GG-Fährte es nicht passieren, dass der Hund sie überlaufen kann.

Vg
Juschka


Mo 14 Mär, 2016 20:59
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Juschka,

Danke, versuche mein Bestes!


Mit Grüßen
Regina


Mo 14 Mär, 2016 21:59
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 810
Hallo zusammen,

(ich hoffe, ich "darf" nach langer Abwesenheit meinen Senf doch dazu geben ... ;) )

Bei dem, was ich hier gelesen habe, hab ich mich gefragt, wie Du die Motivation Deines Hundes die Gegenstände finden zu wollen, erreichst?

Liebe Grüsse,

Claudia


Mo 14 Mär, 2016 22:41
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Claudia,

Ich freue mich natürlich, dass Du auch helfen willst.

Ich bin jetzt gerade etwas neben der Spur, fast wieder auf Anfang.

Ich denke, ich fange wieder einfach an normal zu fährten, versuche mir mit allen Mitteln, zu merken, wo der Gegenstand ist, um entsprechend zu jubeln und besonders zu belohnen, wenn es klappt - so wie vorher- mit den Gegenständen.
Wenn nötig eingreifen, sanft aber bestimmt.

Auch ab und zu eine reine Gegenstandsfährte legen, die leckere Geflügelfleischwurst ist schon gekauft.

Bei dieser Wahnssinnsfreude, die mein Hund generell i.S. fährten zeigt, müßte mir fast alles gelingen, oder?

Gruß
Regina


Di 15 Mär, 2016 11:01
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 810
Hallo Regina,

Danke für Deine Antwort ... allerdings ... hab ich das Gefühl, es ist nicht wirklich eine Antwort.

Freut sich Dein Hund, wenn er einen Gegenstand bemerkt?
Oder wird er gelöster im suchen, wenn er bemerkt er steuert auf einen zu, nachdem vorher eine schwierige Strecke war?
Zeigt er Begeisterung, daß er was gefunden hat?

Du schreibst, daß Dein Hund eine Wahnsinnsfreude beim fährten hat.
Vielleicht stören ihn die Gegenstände eher oder er findet sie "nur" unwichtig? Wenn das so ist, musst Du meiner Meinung nach was ändern an seiner Motivationslage.

Liebe Grüsse,

Claudia


Di 15 Mär, 2016 22:12
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Claudia!

Heute waren wir mal wieder auf einem Maisfeld, dass knallhart war vom Winter. Mein Hund hatte starke Schwierigkeiten, die Fährte zu finden. Als er Gegenstände gefunden hat, hüpfte er richtig ein Stück vor Freude.
Leider hat er aber auch wieder 'Gegenstände' angezeigt, die keine waren, nämlich Maisreste.

Normalerweise ist sein Auffinden von Gegenständen so:
Er geht hin, streckt sich ganz lang und legt sich gleichzeitig hin, sodaß die Pfoten ideal rechts und links neben dem Gegenstand liegen.
Oder aber er bleibt stehen am Gegenstand, als müsse er noch mal nachdenken und legt sich dann, ohne mein Zutun hin.

Also weder die große Begeisterung noch Ablehnung, einfach so als würde er tun, was getan werden soll.
So, ich denke das diese Felder einfach unheimlich schwierig sind .
Und sicher wird es jetzt jahreszeitlich bedingt immer schwerer ein geeignetes Feld zu finden.

Gruß
Regina


Mi 16 Mär, 2016 18:49
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 810
Hallo Regina,

wegen dem Fehlverweisen würde ich mal überlegen, ob Du da irgendeine Fehlverknüpfung reingebracht hast.
Was machst Du, wenn Dein Hund fehl verweist?

Meine Erfahrung mit Hunden, die Gegenstände finden wollen ist, daß grade wenn die Fährte für den Hund sehr schwer ist, das Finden des Gegenstandes eine Entlastung ist und der Hund dann zum Gegenstand stark hindrückt. Denn der Gegenstand zeigt ihm ja, daß er richtig ist UND dort (und bei mir nur dort - ich baue Futter sehr schnell komplett ab) gibt es eine Belohnung.

Bei schwierigem Gelände würde ich für meinen Hund eher mehr Gegenstände legen, um öfter die Möglichkeit zu haben zu belohnen und dem Hund Erfolgserlebnisse zu bieten. Das funktioniert aber eben deshalb, weil für meinen Hund ein Gegenstand das Zeichen für "ich bin richtig" ist und nicht "nur eine Pflichtübung", die ihm eventuell sogar lästig ist.

Ich hoffe, Du verstehst, was ich versuche zu beschreiben.

Liebe Grüsse,

Claudia


Mi 16 Mär, 2016 21:54
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Claudia!

Wenn mein Hund verweist, schaue ich mich gründlich um, evtl. hat er sich nur zu früh gelegt oder der Gegenstand liegt unter ihm.
Ich frage: wo? Wo??
Und sage: Auf ! und bringe ihn bis zum Gegenstand und sage Platz!. Danach lobe ich etwas, Leckerchen gibt es aber nicht.
Ist nirgends ein Gegenstand zu sehen kommt auch meine Frage nach dem: Wo? Mit ein wenig Verzweiflung in der Stimme.
Dann bleibt mir nur noch das: Such; der Hund macht schon vorher Anzeichen, dass er aufstehen will.

Sonst beschreibst Du sehr schön, was Du meinst. Danke Dir sehr

Gruß
Regina


Do 17 Mär, 2016 09:21
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Ich denke, so lange Du nicht sicher weisst, wo exakt die GS liegen, und ob der Hund nun verweist oder fehlverweist, wirst Du nicht recht weiter kommen.

Um Fehlverweisen effektiv abzutrainieren reicht es IMHO nicht, zusammen mit dem Hund ratlos da zu stehen und ihn letztendlich weiter zu schicken, sondern man sollte das fehlverweisen schon im Ansatz unterbrechen und den Hund weiter schicken.

So lange Du aber nicht weisst wo GS liegen, kannst Du das Verweisen ja gar nicht im Ansatz stoppen.

Zweitens werde ich den Eindruck nicht los dass er GS nicht mit der Nase, sondern mit den Augen identifiziert.
Kann er GS verweisen die Du unter einer Erdschicht oder unter Gras versteckst?

_________________
Gruß Bettina


Do 17 Mär, 2016 11:51
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Bettina!

Da unterschätze mal den norddeutschen Wind nicht. Da ist der Gegenstand oft nicht da, wo er hingelegt worden ist, nach Stunden.

Dann ist es nicht so, dass mein Hund nur mit den Augen den Gegenstand sucht, sondern bei der FH1 Prüfung im letzten Herbst hat mir der LR mitgeteilt, dass mein Hund bei den Gegenständen mit der Nase sucht, aber auch die Augen zur Hilfe nimmt.
Kommt mir normal vor oder?

Gegenstände unter Gras oder unter einer Erdschicht suchen zu lassen, ist mir noch nicht eingefallen.
Oder ist das was für Rettungshunde? :lachen:

Aber den einen oder anderen Test mache ich gerne.
Gruß
Regina


Do 17 Mär, 2016 15:26
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 810
Liebe Regina,

ich denke, Dein Hund wird nicht begreifen, daß Fehlverweisen nichts bringt, wenn Du nicht in der Lage bist ihm sofort zu sagen, daß Du dieses Verhalten nicht möchtest. Und dafür musst Du sicher wissen, daß es Fehlverweisen ist. Und damit gebe ich Bettina absolut recht: Du musst sicherstellen, daß Du weisst, wo die Gegenstände liegen.

Dafür musst Du meiner Meinung nach nicht Fährten suchen, die mehrere Stunden alt sind. Und wenn der norddeutsche Wind so stark ist, dann bleibt Dir wohl nichts anderes übrig. als schwere Gegenstände für dieses Üben zu nehmen.

Das was Du beschreibst sieht mir eher danach aus, daß Du eine grosse Hilfe für Deinen Hund bist. Sich hinlegen lohnt sich, weil Frau Hundeführerin dann ja mit sucht und unterstützt. Wie soll der Hund lernen, daß er selber suchen soll, wenn Du ihn bei Problemen zum Gegenstand bringst?

Ich würde Dir raten zu überlegen, was Du grade trainieren willst. Schweren Boden mit Schwierigkeiten beim Suchen oder Gegenstände.

Liebe Grüsse,

Claudia


Do 17 Mär, 2016 20:04
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de