Aktuelle Zeit: So 21 Okt, 2018 15:18



Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Raps und Senf 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Viele Fährtenhundler hassen Raps und Senf - oftmals wird dieses Gelände für schlechte Suchleistungen verflucht.

Warum ist das so?

Was bewirkt Raps und Senf?

Könnt Ihr mal Eure eigenen Erfahrungen damit posten?

_________________
Gruß Bettina


So 13 Okt, 2013 09:44
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Hi,
habe mich auch immer gewundert, weil ich das auch für Ammenmärchen halte.
Formal gibt es insbesondere bei Senf sicher ätherische Öle, die frei werden, wenn einer durchlatscht. Wenn man sie sogar als Mensch riecht ist es sicher auch für Hunde extremer, aber ich habe kein negatives Gefühl dafür, ob es genauso "viel" riecht wie anderes gut riechendes. Oder ob es "schädlich" bzw. unsuchbar ist.

Bei uns gibt es nur Senf und Raps in der Form, dass er auch eher wie hohes Getreide/Senf in Stengeln steht bzw. Raps auch anders mit ganz kleinen Blättern, ähnlich wie ein grossflächiges Klee-feld. Wir haben im Osten drüben den Raps kennengelernt, der richtig riesige Blätter hat, über Kniehoch geht und für mich daher eher dem Kohl ähnelt, den wir ja auch nicht im Süden haben.

Meine Hunde haben in jeglichen Gelände sofort mit max. 1 Trainingsfährte auch auf Meisterschaften erfolgreich gesucht. Insbesondere die Rapserfahrungen hatten wir ja auf diversen Deutschen dhv, die im Osten stattgefunden haben. Hatte also mit dem Gelände an sich nie ein Problem. Technisch ist es meiner Meinung hoch anspruchsvoll, weil hier der Hund sicher mit tiefer Nase suchen muss, um die Fährte zu halten und v.a. die GG zu erwischen. Schlampen geht auf dem Gelände halt nicht und als HF sieht man auch so gut wie gar nichts.

Somit sehe ich das als Knackpunkt der Herausforderung und vielleicht daher auch als Negativ-Punkt des Hundeführers. Wir haben so ein Gelände gar nicht, können es also auch nicht üben und falls es da wäre, wüsste ich nicht ob ich im Training in dieses hohe Zeug reinlatschen würde, weil ich mir vorstellen kann, dass die Bauern das auch nicht prickelnd finden würden (so wie ich halt auch kein hohes Getreide, Mais oder frisch gekeimten Acker suche...). Trotzallem glaube ich, wenn ein Hund sehr gut durchgearbeitet wurde und so ziemlich alles unmögliche kennt, kann er sich auch schnell und sicher auf solche Gelände einstellen.

VG
juschka


Dateianhänge:
Dateikommentar: Zenzi auf der dhv DM in Wolfen
dhv DM Wolfen.jpg
dhv DM Wolfen.jpg [ 49.39 KiB | 3753-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Julie auf der dhv DM in Weißandt-Gölzau
dhv DM Weissandt-Gölzau.jpg
dhv DM Weissandt-Gölzau.jpg [ 80.23 KiB | 3753-mal betrachtet ]
So 13 Okt, 2013 18:23
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Raps oder Senf sieht sich ja sehr ähnlich. Deine Bilder sind so klein, was ist das, Raps oder Senf?

Ich gehe jetzt davon aus daß Fährten in der Regel nur auf Winterraps / Senf gesucht werden, also zur jetzigen Jahreszeit - Herbst. Dann ist der Raps / Senf ja klein wie Klee. In übr meterhohe blühende Rapsfelder würde ich hier nicht reinlatschen dürfen. Und der Richter sieht da auch den Hund nicht mehr...

Ich finde diese niedrigen Rapsfelder zum Suchen einerseits leicht, weil das zeug riecht wie Sau... aber dann arbeiten die Hunde ja auch oft gerne nur mit halber Kraft und einen GS finden der unsichtbar unter dem Raps liegt und von dessen geruch übertüncht wird, ist sicher anspruchsvoll.

_________________
Gruß Bettina


So 13 Okt, 2013 19:53
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 997
Wohnort: Brunow (MOL)
Prüfungsmäßig war ich noch nicht auf Raps, aber trainiert haben wir das schon.

Die Pflanzen waren dabei entweder stiefelhoch und sind beim Legen der Fährte abgebrochen, wodurch zumindest für den HF prima Sicht war, oder ich war bei feuchtem Wetter unterwegs, dass man auch auf den kleinen Pflanzen sah, wo die Fährte liegt.

Raps wächst nach meiner Erfahrung sehr unterschiedlich.
Eine Stelle ist knöchelhoch, 100 Schritte weiter geht's bis zum Oberschenkel.
Wir hatten vor ein paar Jahren 'ne VPG LM im ehemaligen Verein, wo die "A" im Raps gesucht wurde.
Die Ergebnisse waren durchwachsen, daher bin ich im Herbst auch mal im Training drauf (hier steht Raps gern mal als Zwischenfrucht, um dann untergepflügt zu werden).

Für den Hund war es nach meiner Ansicht anspruchsvoll, weil er mit der Nase rein muß in die Pflanzen, um die GS zu finden.
Ich war fasziniert, dass meine Hündin das super gemeistert hat, wo sie zu der Zeit auf geharktem Acker eher "schlampig" unterwegs war. (vielleicht dort unterfordert/gelangweilt).
Im Raps hat sie im Training nichts liegen lassen.

Senf kenne ich nicht. :wink:

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


So 13 Okt, 2013 20:05
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Sabberschnute hat geschrieben:
Raps oder Senf sieht sich ja sehr ähnlich. Deine Bilder sind so klein, was ist das, Raps oder Senf?

Ich gehe jetzt davon aus daß Fährten in der Regel nur auf Winterraps / Senf gesucht werden, also zur jetzigen Jahreszeit - Herbst. Dann ist der Raps / Senf ja klein wie Klee. In übr meterhohe blühende Rapsfelder würde ich hier nicht reinlatschen dürfen. Und der Richter sieht da auch den Hund nicht mehr...

Ich finde diese niedrigen Rapsfelder zum Suchen einerseits leicht, weil das zeug riecht wie Sau... aber dann arbeiten die Hunde ja auch oft gerne nur mit halber Kraft und einen GS finden der unsichtbar unter dem Raps liegt und von dessen geruch übertüncht wird, ist sicher anspruchsvoll.


Das war beides Raps, kann sein, dass es nur Zwischenfrucht ist, weil wir ja immer im Nov gesucht haben. Das ist dann in der Regel immer stiefelhoch bis zum Oberschenkel. So niedrig kenne ich es nur aus unserem süddt. Raps, der ja auch viel kleinblättriger ist als da drüben.
Du siehst ja, dass es mir hier auf den Fotos schon bis zum Knie geht und ich bin ja nicht gerade klein. Je nach Grösse des Hundes sind diese auch nicht mehr viel zu sehen. Julie hat ja Stockmass 60cm und war meist nur am oberen Rücken zu erkennen, ob sie die Nase ganz unten hatte, konnte keiner der Richter mehr sehen. Zenzi hatte 54cm und sie war oft nicht mehr sichtbar. Deswegen gehen die Richter oft (nach meiner Einschätzung) sehr nah mit, was für den einen oder anderen Hund auch noch ein zusätzliches Problem darstellte.
VG
juschka


So 13 Okt, 2013 20:19
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
:gruebel:
ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber - bei aller Liebe - wenn ich in der hiesigen Gegend in solchen Äckern arbeiten würde, gäbe es wohl derbe Probleme mit den Landwirten.
Vom Jagdausübungsberechtigten, der Angst um seine Fasane hat, ganz zu schweigen.
In so fern: nix für uns


Mo 14 Okt, 2013 06:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 997
Wohnort: Brunow (MOL)
Colonia hat geschrieben:
:gruebel:
ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber - bei aller Liebe - wenn ich in der hiesigen Gegend in solchen Äckern arbeiten würde, gäbe es wohl derbe Probleme mit den Landwirten.
Vom Jagdausübungsberechtigten, der Angst um seine Fasane hat, ganz zu schweigen.
In so fern: nix für uns

Das geht auch wie geschrieben nur in Abstimmung mit dem Bauern, wenn's eh nur als Zwischenfrucht steht.

Da Raps beim Durchlaufen bricht, sind das wirklich Flurschäden, die man da anrichtet, egal wie sehr man zu "schweben" versucht. ;-)

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Mo 14 Okt, 2013 07:25
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Tja, das schreibe ich ja: Aber was macht man, wenn man dann plötzlich hektarweise IPO-FH in solchem Gelände hat? Übrigens mein identisches Problem wie frisch angesäter Acker, da übe ich auch nicht drauf.

In dem Gelände mag man an den Pflanzen was brechen, aber sehen tut man trotzdem nix. Wenn das ganze wirklich Winterzwischensaat ist, kann ich es mir auch gut vorstellen.
Wenn ich am Tag vor der Meisterschaft dort angekommen bin, habe ich jeweils illegal ein paar Meter in sowas am Feldrand eine Trainingsfährte gesucht mit Futter und v.a. wegen dem GG. Das hat dann gut gereicht für die Prüfung.

VG
juschka


Mo 14 Okt, 2013 10:52
Profil Private Nachricht senden
Ich gewöhne meine Hunde auch von Anfang an daran, auf jedem Gelände zu suchen. Auf der IPO 2 neulich hatten wir Senf, vorher nie geübt. Gesehen hab ich wirklich kaum was, aber das ist ja egal, mein Hund hat keine Fehler gemacht und wirkte auch nicht irritiert. Nur wegen nasswerdendem Po haben wir einen Punkt am ersten Gst. verloren :lachen:

In irgendsowas Ähnlichem wie Raps (weiß nicht was genau es ist, halt recht großblättrig, anfangs aussehend wie Radieschenpflanzen) haben wir jetzt ab und zu mal geübt, die Landwirte haben es erlaubt da es nur Zwischenfrucht ist.


Mi 16 Okt, 2013 12:44
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Das ist vermutlich Winterraps - der sieht so aus wie Radieschen.

_________________
Gruß Bettina


Mi 16 Okt, 2013 15:26
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Sabberschnute hat geschrieben:
Das ist vermutlich Winterraps - der sieht so aus wie Radieschen.
Aber Raps als Zwischenfrucht? Der Bauer meinte, das würde eh wieder untergepflügt...


Do 17 Okt, 2013 11:38
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Ja, als Zwischenfrucht. Bei uns ist das nichts Ungewöhnliches.

_________________
Gruß Bettina


Do 17 Okt, 2013 13:25
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
Ganz aktuell kann ich ein Bild zu teils hüfthohem Senf liefern:

Bild

Meine Erfahrung von gestern und da waren wir das allererste Mal darin, es geht, der Hund sucht, aber - die allermeisten Hunde - haben gestern oft "nach Luft geschnappt" und sind dann wieder runter. Auch für einen selber hat das ganz schön stark gerochen. Und die Pflanzen waren schon recht fest, man ist da so "durchgepflügt". Ergebnis heute: Titus ist total heiser, das hatte er noch nie!!

Viele Hunde haben hier gar nicht gesucht oder kamen nicht weit oder liefen da irgendwie drüber.


Mo 21 Okt, 2013 20:37
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Danke Astrid, Dich hätte ich sonst nochmal angeschrieben bei Deinen aktuellen Erfahrungen ;-)

In so hohem Grün sind das dann ja auch Sichtfährten / Trampelpfade, oder? Da ist ja dann vermutlich auch nicht jeder Hund zu überreden, die Nase runter zu nehmen? Und dann gibts Probleme mit den GS, kann ich mir vorstellen.

_________________
Gruß Bettina


Mo 21 Okt, 2013 20:47
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
Ja, da gibt es dann Probleme mit allem. Sichtfährte allerdings war es gar nicht so sehr. Das hat mich gewundert. Überwiegend wurde wirklich gesucht ... äh ... sofern ich das beurteilen kann, denn wirklich sehen konnte ich es ja nicht.

Die Probleme fingen oft schon am Abgang an. Der war noch gut ausgetreten und dann ist der FL halt da durchmarschiert. Und für den Hund war das erstmal der Einstieg in die "Wand". GS für Hund die im Liegen verweisen oder Sitzen oft schwierig. Wegen der harten Strunken. Und es hat gestunken.


Mo 21 Okt, 2013 21:34
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de