Aktuelle Zeit: So 21 Okt, 2018 16:28



Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Fährten auf Waldboden 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 997
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo zusammen,

wir waren heute mal wieder fährten ... das erste Mal im Wald!

Es war ein Kiefern Hochwald mit teilweisem Moos-/Grasbewuchs, ansonsten Nadeln und Geäst.

Ich hatte mir nur vorgenommen, nichts Schweres zu legen und die Sache ansonsten auf mich zukommen lassen.

FÜr Rusty ging's (mit viel Futter) ca. 120 Schritte einen schön bemoosten Trampelpfad lang.

Für Kira hatte ich 5 Schenkel a ca. 50 Schritt, 4 Wkl. und 3 GS mit ca 30 min. Liegezeit.

Kira ist da durch, wie von einem Traktorstrahl gezogen, hat den 2. GS zwar geruchlich aber nicht optisch wahrgenommen und hat da wahrlich geackert. Die Winkel, die andern GS, die Schenkel ... als hätte sie noch nie etwas anderes getan. :pokal:

Rusty hat sich da schwerer getan (o.k., der kennt bisher nur ganz tiefen Acker) und brauchte einige Fingerzeige.
Aber ich denke, auch er hat was daraus mitgenommen.

Mein Problem war die Orientierung, denn meine Kreide war zuhause :roll:
Am Boden war über weite Strecken nichts zu sehen, Schritte hatte ich auch nicht gezählt ... :klatsch:

Hat jemand Erfahrungen mit dem Fährten unter solchen Bedingungen?

Das ist ja eigentlich schon was für erfahrene Teams. Nimmt man da Wollfäden und markiert damit die Bäume, oder wie kommt man da sicher am Fährtenende an? (o.k. dafür hat man ja den Hund dabei ;-) )

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Sa 12 Nov, 2011 23:00
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
Du kannst z.B. mit Kreide im Vorbeigehen die Bäume markieren ider einfach eine Wäscheklammer an einen Baum klammern; sie sammelst du beim Absuchen mit einer kurzen Handbwegeung während der Suche wieder ein.
Ist aus meiner Sicht für dich deutlich einfacher als Kreide (weil auf DEINER Augenhöhe) und zum anderen bin ich eh kein Freund von Kreide.
An die Klammern knotest du vorher etwas Flatterband; dann siehst du es schon weit genug.
Wenn du keine Möglichkeiten mit Kreide oder Klammern hast, hilft wohl nur Schritte zählen und notieren.


So 13 Nov, 2011 08:58
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16 Dez, 2009 11:06
Beiträge: 273
Wohnort: Syke
Ich habe gestern ein Fremdfährte bekommen. Wiese, Acker, Weg, Acker, Wald. Fährte lag 1,5 Stunden. Es gab 2 Winkel, 2 Geraden, sonst ging es kreuz und quer durch die Gegend. An einigen GG stand ein Bambusstöckchen. Die Spur konnte ich nicht sehen, musste mich auf den Hund verlassen. FL war mit, hat auch gesagt, da kommt ein Stöckchen, aber meist hab ichs erst gesehen, wenn ich schon da war. :lachen: Bei den Gebrauchsgg musste ich mit "Platz" nach helfen.

Wir haben das Ende gefunden und Madam war ganz schön fertig. Hab auch ein Videlio davon, kanns aber nicht bearbeiten, weil mein PC im Eimer ist. :heul: Ich werds aber nachholen. :schuechtern:

Aber das mit den Klammern ist ne gute Idee.

_________________
LG Dana

Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.


So 13 Nov, 2011 10:16
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 997
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Nickel,

danke für den Tipp.
Markierungen auf Augenhöhe sind natürlich toll sichtbar. :idee:

Beim nächsten Mal im Wald bin ich dann besser vorbereitet.

Hat aber Spaß gemacht und ist 'ne vertrauensbildende Maßnahme (wenn's klappt), weil man wirklich nichts sieht und der Hund einem sagt:

"Mensch Alter, komm einfach mir nach."

Werden wir bestimmt bei Gelegenheit wiederholen, wenn's auch hier für Prüfungen nie gebraucht werden wird.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


So 13 Nov, 2011 21:29
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 28 Okt, 2011 16:44
Beiträge: 28
find ich absolut klasse.......... :respekt: ich denke das is auch mal ne tolle abwechslung zu den ansonst recht monotonen flächen.
wald is klasse und auch für den hund bestimmt recht anspruchsvoll.



bis poker soweit ist das es sich für mich lohnt darüber nachzuenken dauerts wohl noch bisschen, aber gemerkt isses mal auf alle fälle





viele grüße
daniel


Do 17 Nov, 2011 19:03
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16 Dez, 2009 11:06
Beiträge: 273
Wohnort: Syke
Oh ja das macht Spaß, ist was anderses. Und man muss dem Hund wirklich vertrauen, weil man nix sieht, gerade auch bei Fremdfährten.

Da ich auf RH umgestiegen bin, muss meine das können. Obwohl ich nicht glaube, dass ein Richter bei uns durch den Wald suchen lässt. Ich habe noch nie Rücksicht aufs Gelände genommen, außer es ist gespritzt oder mit Dünger. Auch das Wetter ist mir ziemlich egal. Was die Sache etwas erschwert, weil sies nicht kennt, ist das normale Laufen ohne großartige Trampelpfade zu hinterlassen. Deshalb ist sie auch nach der hälfte der ursprünglichen Schrittzahl (um die 800 - 1000) richtig schön kaputt. :grins:

_________________
LG Dana

Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.


Fr 18 Nov, 2011 11:09
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 28 Okt, 2011 16:44
Beiträge: 28
ich habe meine ersten erfahrungen mit meinem mix-rüden auch in sachen rettungshundearbeit gemacht.......wir waren mitglied einer feuerwehr-rettungshundestaffel des landes rheinland-pfalz....... diese hunde werden eigentlich nur in der flächen- und trümmersuche ausgebildet. für richtungsangaben wurde dann im bedarfsfall ein mantrailer hinzugeordert.
im rettungshundebereich wurde bei uns überhaupt nicht gefährtet. glaub auch nicht dass das sportliche fährten dem stöbern in der praxis das wasser reichen kann...... zumindest isses mir nicht bekannt. dennoch find ichs interessant mal rein aus eigeninteresse mit dem hund durch den wald zu fährten. ich stells mir toll vor...... sind hier jäger bzw. revierpächter anwesend? denen gefällt das bestimmt nicht so wirklich....aber ändern können sie in dem fall nix, da der hund ja ANGELEINT IS :pokal:


naja, ich komm vom thema ab........

viel spass beim fährten im wald ;-)


Fr 18 Nov, 2011 14:33
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16 Dez, 2009 11:06
Beiträge: 273
Wohnort: Syke
Fläche könnte ich auch machen, aber dafür braucht man immer Opfer - die ich nicht habe. Fährte findet sie toll, kann sie auch, also bleib ich dabei. Das Stöbernfeld muss ich ihr noch beibringen, sind wir schon zu gange.

Bei RH Fährte isses so, dass sie nicht unbedingt jeden Tritt ausschnüffeln muss, sondern auch ins Stöbern übergehen darf. Sie sollte nur die Gegenstände die "verloren" wurden finden und verweisen und natürlich das Opfer am Ende der Fährte. Hat aber nix mit Mantrailing zu tun, da sie auch noch die Fährte halten muss. Leider isses auch so, dass ich mir alles selbst beibringen muss, da weit und breit kein RHler ist. Jetzt hab ich auch noch rausgefunden, dass es in unserer LG zwar Richter für die 1 gibt, aber bundesweit nur 6 RH 2 Richter.

So, nu bin ich auch vom Thema ab. :schuechtern:

Aber ich geh weiterhin auch im Wald fährten. :cool:

_________________
LG Dana

Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.


Fr 18 Nov, 2011 21:24
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 13 Mai, 2012 20:22
Beiträge: 6
Wohnort: Leipzig
Den Tipp mit den Klammern finde ich als Neuling auch Klasse...

Habe heute mit Nico das erste mal ein Fährte im Wald gemacht und wo lagen die Klammern?...Natürlich zu Hause :klatsch:
Aber ich konnte mich halbwegs an Punkte erinnern...und mein Scheißerchen hat sich nicht ablenken lassen. GS haben wir zwar völlig überlaufen aber das Ziel war zügig erreicht :pokal:

_________________
LG von Susanne und Schapendoes Nico


Sa 09 Jun, 2012 22:05
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de