[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4690: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4692: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4693: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4694: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
Fährtenhundforum - Thema anzeigen - Wann nach der Mahd wieder auf die Wiese?
Aktuelle Zeit: Mo 17 Dez, 2018 20:49



Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
 Wann nach der Mahd wieder auf die Wiese? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Huhu zusammen,
ich dachte mir gestern ich könnte ja mal wieder was machen und habe Kira eine GG Fährte gelegt
Untergrund war eine Wiese die in den letzten 14 Tagen abschnittsweise gemäht wurde, also ältester Teil ca. 14 Tage altes Gras bis ca. 2 Tage altes Gras.
Bin da dann diagonal drüber

Tscha und dann hat mich ein Teufelchen geritten und ich bin auf den Abschnitt der ca 15 min vorher gemäht wurde :teufel:
Da ich eine reine GG Fährte machen wollte hatte ich auch keine Leckerchen dabei. Bin ca. 3 m in das neue Stück rein dann ein GG und dann noch ca. 15 Schritte weiter.

Nunja, wir haben uns die drei Meter bis zum GG mehr schlecht als recht durchgekämpft...
Nach dem GG habe ich sie dann noch 2 Schritte (sauber) suchen lassen und dann lobend rausgenommen (Danach noch eine ganz kurze Fährte mit zwie GG im älteren Klee)

Ähm, damit mir sowas nicht wieder passiert. Wie alt sollte das Gras wenigstens sein?

Erschlagt mich bitte nicht. Ja ich weiß, daß ich einen Fehler gemacht habe und nein es hat Kira nicht demotiviert ;)

lg
Martina


Mi 23 Jun, 2010 07:13
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Die Frage ist doch nicht, wie alt das Gras sein sollte, die Frage ist, was Du Dir im Training vorstellst.

Ich bin schon öfter auf frischgemähte Wiese gegangen, natürlich ist es schwer, aber wenns im Training hin und wieder mal schwer wird ist das doch absolut kein Problem, im Gegenteil. Selbst wenn sie im Training manchmal an ihre Grenzen stoßen und nur mit Ach und Krach ankommen, its das recht heilsam, das weckt die Hunde regelrecht auf.

Man trainiert doch nicht, damit die Train8ingsfährten alle toll aussehen.

Ich bin immer dafür es den Hunden im Training hin und wieder so schwer wie möglich zu machen, dann kann einem in der Prüfung auch nichts schrecken.

Raps z.B. ist für viele HF ein Alptraum, meine haben da gar kein Problem mit, da es hier im Herbst massenhaft Rapsfelder gibt. Wenn der Hund daran gewöhnt ist ist es sogar sehr leicht, genau wie Rübenfelder oder Klee, welchen ich beim Treffen zum ersten Mal hatte.

_________________
Gruß Bettina


Mi 23 Jun, 2010 08:31
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30 Apr, 2010 00:39
Beiträge: 34
Wohnort: Berlin
Es gab vor Jahren mal eine Zeit, da hat Ziska auf Wiese die GG nicht verwiesen bzw. gar nicht erst gefunden. Durch das starke Pflanzenzerstörungsgeruchsfeld hat sie wahrscheinlich die GG gar nicht wahrgenommen. Daraufhin habe ich bewusst in Wiese trainiert, von frisch gemäht bis hochgewachsen. Nur so und über die dort gemachten Erfahrungen konnte sie lernen auch im Geruchsfeld einer frisch gemähten Wiese die GG zu finden.

LG Heike


Mi 23 Jun, 2010 09:14
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Huhu,
was ist für Euch frisch gemäht? 15 min, halber Tag, 2 Tage?
Sorry, daß ich nachfrage, aber das dürfte wohl (ne nach Einstellung des Menschen ;) ) sehr unterschiedlich ausgelegt werden

Eigentlich denke ich nicht, daß ich es Kira im Training zu einfach mache.
War die erste Fährte seit ca. 1,5 Monaten. 100 Schritt 9 GG und ca. 5 versch. Grashöhen, das ganze diagonal über die Wiese mit den Treckerrillen sollten schon eine gewisse Schwierigkeit darstellen (zumindest für einen Hund der noch nie ´ne Prüfung gelaufen ist) :wink:

@ Bettina
Training stelle ich mir als Spaß und Unterhltung für beide vor ;)
Auf Langeweile haben wir beide keinen Bock
Da ich meine FPr1 mal so in 3-4 Jahren anpeile, kann ich mich ja so lange einfach austoben und muß meinen Hund nicht prüfungsfit machen, sondern das worauf ich Bock habe :teufel:
Wenn es klappt, ist es gut und wenn nicht dürft Ihr mir nächste Ostern wieder was nettes legen :lachen:

lg
Martina


Mi 23 Jun, 2010 14:13
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Frischgemäht heißt für mich, am gleichen Tag oder am Vortag gemäht.

Aber ich verstehe nicht, was Du willst.

Niemand spricht davon daß Ihr Langeweile haben sollt oder daß es Euch keinen Spaß mehr machen soll. Auch eine extreme Schwierigkeit (notfalls mit Hilfen) zu meistern, macht doch Spaß. Als ich Silver in Ansbach die Fährten quer übers bereits abgesuchte und noch abzusuchende Gelände gelegt habe, waren die frischeren und älteren Verleitungen mit teilweise Wurstresten drin für sie auch sehr schwer und ich habe ihr einige Male geholfen, aber an sowas wächst man doch dann...

Ich verstehe nur nicht, wie man Schwierigkeiten so gezielt aus dem Weg geht.

Kira hat doch in der frischgemähtenn gesucht, ich hätte da nicht abgebrochen, sondern sie zuende suchen lassen.

Ich finde, Du solltest Dich auf Dauer entscheiden: Entweder just-for-fun suchen und wenn überhaupt mal eine Prüfung, dann die Erwartungen dort runterschrauben und auch damit rechnen, durchzufallen.

Dann vermeide weiterhin Schwierigkeiten und lasse sie nur dort suchen, wo sie es kann und wo es gut aussieht und ihr beide Spaß habt.

Oder ein wenig Ehrgeiz entwickeln und lernen, daß man nicht nur dort suchen kann wo's einfach ist, sondern durchaus auch mal auf Hammergelände, und dort dann auch sicher sein können daß der Hund sich durchkämpft. Ich glaube, daß sich genau dadurch die leistungsstarken Sporthunde von denen unterscheiden, die auf Prüfungen durchfallen weil sie bei Schwierigkeiten (Hitze, Wildverleitungen, wechselnder Untergrund...) nicht mehr weitersuchen.

Und so wie ich Kira in Ansbach gesehen habe, wäre es schade, denn sie sucht durchaus gut und arbeitet... fordere sie einfach mal mehr, sucht Eure Grenzen, nur so kann man sich weiterentwickeln.

Das macht dann doch mehr Spaß als auf einem Niveau stehen zu bleiben - und vor Langeweile seid Ihr dann auch sicher. :wink:

_________________
Gruß Bettina


Mi 23 Jun, 2010 14:27
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 648
Wohnort: Rheinland-Pfalz
@Bettina

Also, ich bin eher der Meinung daß eine Fährte auf einem 15 min vor legen der Fährte gemähtem Acker schon ein sehr schwieriges Terrain ist.
Letztendlich müßte der Hund
- ein Fährtenalter von 15 min auseinanderhalten können und zwar mit einer ganz ganz ganz extremen Überlagerung des "Pflanzenverletzungs-Geruchsfeldes" des Mähvorganges (und: falls einer aus dem chem. analyt. Bereich kommt als Beispiel: man nehme die Messung einer Mikrokonzentration in z.B. reinem wasser und dagegen in einem komplexen Medium - da kann manches extrem analysenscharfe chem. Gerät versagen!)
oder
- er müßte sich fast ausschließlich am FL-Geruch orientieren und das wollen wir (Ausnahme Mantrail) ja eigentlich auf der Sportfährte auch nicht unbedingt dem Hund beibringen.

Aber trainierbar ist das bestimmt auch, ich würd das aber, wenn überhaupt, eher auch nur in Ausnahmefällen um mal zu schauen wie mein Hund reagiert, probieren.

@Martina,

Aber wann der Überdeckungsgeruch weg ist, gute Frage und keine Ahnung???? Läßt sich auch nicht so einfach testen, denn - wie gesagt - hängt, wenn man sich am Suchverhalten der Hunde orientiert, m.E. auch stark davon ab, wie viel der einzelne Hund sich am Anteil FL-Geruch orientiert und wie gut die zeitliche Differenzierungsfähigkeit des einzelnen Hundes (schon) ist.

Viele Grüße, Angela


Mi 23 Jun, 2010 16:36
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2106
Wohnort: Kempen, NRW
Ja sicher ist es schwer, das bestreitet doch Niemand.

Aber warum macht Ihr Euch vor dieser Schwierigkeit so bange?

Was kann denn schlimmstenfalls passieren außer daß der Hund an seine Grenzen kommt oder darüber hinaus?

Ich kann nur wiederholen, dann kommt er eben mit viel Hilfe ans Ende. Ich sage ja nicht, daß man sowas dauernd trainieren soll. Aber wenns denn mal geschieht, wo ist das Problem? Kira HAT darauf ja gesucht - und gefunden. Ich verstehe nicht, warum sie dann nicht auch die restlichen 13 Schritte gesucht hat.

_________________
Gruß Bettina


Mi 23 Jun, 2010 17:49
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Huhu Bettina,
ich habe die letzten Schritte aus mehreren Gründen weggelassen
- da ich mir nicht sicher war, wie Kira damit klar kommt habe ich ein "offenes Ende" ohne Jackpot gemacht, wollte sie von vornherein dann dort aus der Fährte raus bestätigen (wenn auch eigentlich nicht schon nach zwei Schritten)
- Bis zum GG konnte man das wirklich nicht suchen nennen. War eine Mischung aus Hektik, Hin-und-Her-Gewusel und stöbern. Sie hat dabei denn GG gesehen und sich quasi draufgeworfen
Ich habe ihr versucht so gut es ging dabei zu helfen

Da ich das ziemlich katastrophal fand, hoffte ich daß sie nach dem GG wenigstens noch kurz reinkommt, damit sie mit einem Erfolg dort rausgehen kann (hat ja dann auch geklappt)

Es ist ja auch nicht so, daß ich Kira gar keine Schwierigkeiten einbaue, nur helfe ich ihr im Normalfall wenn etwas neues kommt (mit Leckerchen)
Insgesamt habe ich eigentlich nicht das Gefühl Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen. Zumindest werde ich hier öfters mal groß angeguckt, wenn ich sage wo ich gelegt habe.
Eine Kombination aus Moorwiesen-Rinderweide und Wassergräben ist nix Unübliches für uns (Du hast uns mit dem Wassergraben an Ostern angesteckt :D) und wird auch ohne Hilfe mittlererweile gut gesucht
Ich denke mir auch immer mal wieder was Neues aus, damit es interessant für beide bleibt (insofern denke ich nicht, daß wir auf einen Niveau stehen bleiben) Immer wenns zu gut läuft kommt Frauchen auf neue dumme Ideen :idee:

Heute wurden hier ganz viele Wiesen gemäht und wir werden uns die auch vornehmen, nur so ganz komplett ohne Hilfe für den Hund werde ich auf eine so kurz vorher gemähte Wiese so schnell nicht mehr gehen

Ach menno, ist schwierig was schreibend zu erklären
Ich hoffe Ihr versteht trotzen was ich sagen will.
Also nicht Schwierigkeiten generell aus dem Weg zu gehen sondern sie so zu gestalten, daß Hund sie lösen kann wenn er sich anstrengt

lg
Martina


Mi 23 Jun, 2010 20:21
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Ich habe es bis dato schon erlebt, dass neu gemähte Wiese extrem schwer ist für den Hund. Bei uns wird das Gras in der Regel so kurz gemäht, dass da wirklich nur noch kurze Stifte stehen und v.a. die Wiesen, die so angesät wurden wie Saat (in Reihen). Da ist dann halt nichts dicht und flauschig an Gras, Kräutern oder sonstwas vorhanden, wie man es z.B. auch eher bei Moorwiesen o.ä. kennt.
Aber in der Regel suchen die Hunde, die das mal gelernt haben doch relativ sauber.
Das Problem, dass ich immer erlebt habe, ist dass sich die HF verdammt schwer tun ihre Fährte noch zu finden, weil auf Sichtfährte geht da gar nichts mehr - wenn da die Anhaltspunkte nicht passen retten einen nur noch Markierungen, die auf so einem Gelände der Hund auch auf x Meter schon erkennen kann.
Und aus der Unsicherheit der HF (kombiniert mit der FL-typischen Eigenschaft auf so einem Gelände auch noch etwas richtig schön schwer wiederfindbares wie Schlangenlinien, Bogen oder Diagonalen zu legen) kommt oft ein Kuddelmuddel zusammen, wo dann am Hund rumkorrigiert wird ohne dass man selber genau weiss wo man denn hin zupfen müsste.
Von daher bin ich so einem Gelände schon vorsichtig unterwegs, aber eben um ja sicherzugehen wo die Fährte ist und wie ich wann & wo ggf. einwirken / helfen muss.

Tschau juschka


Mi 23 Jun, 2010 21:02
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
@ Juschka
Ja, so wird die Wiese hier auch gemäht. Ist letzes Jahr als Kleefeld angesäät worden und wird momentan halt stückweise gemäht, also kein Heu gemacht sondern vorne Trecker dann Messer am Heuwagen der das gleich mitnimmt (keine Ahnung wie das heisst)

"Aber in der Regel suchen die Hunde, die das mal gelernt haben doch relativ sauber"
Tscha ich werde es mir zu Herzen nehmen und Kira die Chance geben zu lernen ;)
Wo die Fährte war wußte ich schon (naja so auf 10-15 cm), aber ich wußte nicht wie ich Kira wirklich hätte helfen können.
Habe sie halt kurz genommen und selber geschnüffelt um sie anzuspornen. Sie wollte ja auch und hat gekämpft hatte aber (noch?) nicht das Können um das wirklich richtig abzusuchen

@ Ottomar
Wie kommst Du denn auf starkriechendes/intensieves Futter?
Das Futter das ich zum Fährten nehme ist Trockenlunge (klein, braun und sehr geruchsarm)
Da wir in dem Fall den Wind von hinten gehabt haben, hätte sie sich nicht gut dran entlang hangeln können.
Sie hat zwar weiß Gott net schön gesucht aber sie hätte ihre Bestätigung in den Stapfen bekommen, daß sie genau dort richtig ist und damit was lernen können

lg
Martina


Do 24 Jun, 2010 10:27
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald


Di 29 Jun, 2010 13:55
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
@Ottomar: Und wie lang machst du in etwa dann die Fährten?

Ich war heute auf 4 Tage vorher gemähter Wiese. Waren "ausgebrannte" (welch Wunder bei dem Wetter) trockene Stoppeln und beide meiner Hunde haben sich sehr schwer getan. Da haben sie letzten Sonntag auf Schotter sicherer gesucht. (Bei Interesse: Videos bei WorkingDog (Ninjo ex mercator - Hovawart und Gonzo von Rommels Herdermeute - Hollandse Herder). Und ich hab für den Hovi 380 Schritt, kaum Futter (vielleicht 5 Stück) und nur einen End-GS gelegt (2 RW, 2 spitze Winkel, 1 Bogen), das war nicht schön, aber sicher gutes Training (denke ich mir zumindest).

Danke,
Astrid


Di 29 Jun, 2010 21:52
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
Danke!


Do 01 Jul, 2010 14:24
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Hallo Ottomar,
sorry komme erst jetzt zum Antworten

Wie würdest Du dann mit einem Hund im Aufbau das angehen?
Noch mehr GG? Ich hatte ja schon 10 GG auf 100 Schritt (mit variabler Entfernung, zwischen 5 und 20 Schritten)
Hm, irgendwie muß ich Hund doch anfangs helfen die Strecke zwischen den GG zu meistern.

Naja, vielleicht hätte ich das Niveau auch einfach lansam steigern sollen, dann hätte sie es auch ohne Hilfe geschafft.
So von 0 auf 150 ist vielleicht doch etwas fies für Hund
Ist doch gut, wenn man was formulieren muß, dann muß man nämlich auch das Hirn einschalten :lachen:

lg
Martina


Fr 09 Jul, 2010 09:49
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Hallo Ottomar,
werde es mal versuchen, wenn wieder Streifen gemäht werden, vermutlich werde ich aber weniger Fährten da drauf bekommen.
Das ist jeweils ein Streifen von ca. 5-6 m Breite und 80-100 m Länge, aber egal das Prinzip ist ja wichtig.

Momentan haben wir nur die normalen Heuwiesen, da da ja 2-3 Tage vergehen bis das Heu nach der Mahd geholt wird ist das dann auch nicht so das Problem für Kira

lg
Martina


Mo 12 Jul, 2010 10:56
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 15 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de