Aktuelle Zeit: So 20 Mai, 2018 20:50



Auf das Thema antworten  [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste
 schnee ohne ende 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
Ottomar hat geschrieben:
nickel hat geschrieben:

Ich denke, Hundeausbildung ohne Zwang sit schon möglich - nur erfolgreiche und ZUVERLÄSSIGE Hunde habe ich so noch nicht kennen gelernt.
Wobei ich jetzt meine, dass es ja schon Zwang ist, dem Hund einen Tag vor Fährten kein Futter zu geben oder ihm seinen Ball vorzuenthalten.
All das sind ja für den Hund auch Zwänge.

Nickel, wir reden hier von Zwängen in der Großenordnung sehr energisches Nein, Leinenruck bei nicht ordnungsgemäßer Arbeit, leichtere Klapse auf den Rückenbereich, wenn der Hudn sich nicht legen will.
Und jetzt bitte noch mal, dass Hundeausbildung ohne diese Dinge möglich ist.
Ottomar


Na ja...ich weiß es nicht, kann aber sagen, dass man einen Hund dazu bringen kann, eine Prüfung zu bestehen; ganz ohne harte Zwänge. Meine erste Hündin war zum einen mein erster Hund, zum anderen total weich..sie hat ihre SchH1 KOMPLETT ohne Leinenruck, scharfe HZ oder sonstwas bestanden.
Nur mit Ball, weich gespültem HZ "nein" und viel, viel Lob recht gut hinbekommen.
72 in A, 91 in B und 85 in C waren es. Sie hätte es gar nicht überlebt; die hat mich mal auf einer späteren ScH3 am Ansatz durchfallen lassen, weil ich das HZ für "Such" zu scharf gegeben habe - 0 Punkte.
Eine Woche später mit ganz liebem "such" gab es für genau diesen Hund satte 100 Punkte!!
Einmal am normalen Halsband beim Apport geruckt - Hund rannte danach mit Holz ins Versteck und kam nicht mehr. Und sowohl bis dahin als auch nachdem ich das mit dem Einwirken wieder hab sein lassen machte regelmäßig V Unterordnungen; bis hin zu 99!! Ich weiß aber auch, dass das 20 Jahre her ist und wenn ich heute die UO von damals ansehe...hi hi...damit gäbe es heute nur 80 Points.
Erfolgreich und zuverlässig war das nicht - ABER wir haben es geschafft!!
In Verbindung mit Leistungssport bzw. Leistungen auf festem und relativ hohem Niveau habe ich das aber noch nicht hinbekommen - da wurden alle meine Hunde abgesichert bzw. kamen einfach an einen Punkt ihrer Ausbildung, an dem sie dann mehr oder weniger harte Zwänge bekamen.
Alfons braucht IMMER in der Fährte den Deckel drauf, sonst schlampt er sofort herum.
Nicki hatte bis zur Abgabe noch gar keinen Zwang erhalten und suchte 3er Fährten mit Bögen und Spitzwinkeln, apportierte, saß super vor. Ich bin also gespannt, wie weit ich mit Ilwie so komme. So viel Zwang wie nötig, aber so wenig wie möglich!!


Mi 20 Jan, 2010 19:40
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Sabberschnute hat geschrieben:

Aber es ist ein Unterschied, ob der HF derartige Zwänge einsetzt, um einen Fehler des Hundes zu bestrafen den er sonst auch nicht durchgehen läßt, oder ob ein Außenstehender das tut, weil er GLAUBT daß der Hund einen nicht tolerierbaren Fehler macht.


Gut, das das in Meppen nicht so war.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 20 Jan, 2010 19:41
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
Meine Güte...was soll/ist denn da nun passiert/sein?
Ich mag diese komischen Anspielungen in Foren nicht; entweder offen oder per PN oder gar nicht!!


Mi 20 Jan, 2010 19:44
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Da es hier um den Hund von EllyPyrelli geht, finde ich, Sandra sollte selber erzählen was vorgefallen ist. Mich würde ihre Ansicht der Dinge auch sehr interessieren.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 20 Jan, 2010 19:56
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
@ nickel, es wurde ohne Rücksprache mit der HF'in eingewirkt, das ging in die Hose und jetzt hat man ein Problem. Mehr muß Niemand wissen. Wir arbeiten dran und kriegen das auch sicher wieder hin, aber das war so unnötig wie ein Kropf.

Und das geht einfach nicht. Ich und auch die, die es betrifft (sie wird schon wissen warum sie nichts dazu schreibt), sind absolut keine Zwangsgegner, wenn's durchdacht und sinnvoll oder nötig ist. Aber wie Jemand ohne den Hund, dessen Aufbau, dessen Leistungsstand und dessen psychische Belastbarkeit zu kennen, am ersten Fährtentag ungefragt einwirkt, ist unbegreiflich und in meinen Augen mehr als ein dicker Fauxpas. Wenn das mein Hund gewesen wäre, hätte es Hallas in der Bude gegeben.

_________________
Gruß Bettina


Mi 20 Jan, 2010 21:54
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
@Sabberschnute, Du schreibst das so als wärest Du dabei gewesen. Dabei kannst Du alles nur vom Hörensagen kennen. Und das nur von einer Seite. Es gibt immer 2 Seiten und beide sollte man sich anhören bevor man ein Urteil fällt.
Aber ich denke, das ist jetzt genau das Richtige hier für Dich um Ottomar einen zu pinnen.

Wenn Du fair wärest, würdest Du Ottomar anrufen oder eine PN schreiben und Dir auch seine Seite anhören. Aus den Anspielungen, die Du geschrieben hast, kann ich schon entnehmen, dass Sandra so manche Tatsache wohl ein bischen verdreht hat.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 20 Jan, 2010 22:27
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Das war jetzt ein echter Expertenrat.

Urteile fällt übrigens der Richter, ich nicht. Ich schreibe nur meine Meinung zu der Chose (so wie Du auch, nur daß ich derzeit wohl etwas dichter am Geschehen bin). Des Weiteren kann man mein Posting auch gerne allgemein gültig sehen - ich habe selber schonmal einen inkompetenten Ausbilder gehabt der meinem ersten Hund auf einem Lehrgang ein Riesenproblem bereitete. Das bedeutet jetzt nicht, daß ich Otttomar für inkompetent halte (ich schreib's mal vorsichtshalber, da sonst so mancher darauf wieder abgeht wie Schmitz' Katze).

Ottomar hat seinen Standpunkt dazu hier doch schon deutlich geäußert, warum sollte ich ihn auch noch am Telefon nerven? Im Übrigen brauchst Du ihn nicht dauernd in Schutz zu nehmen wie eine Mami ihr Neugeborenes. Ich habe keine persönlichen Differenzen mit ihm, das haben wir schon vor einiger Zeit geklärt.

Aber wenn Du's so genau weißt, dann erzähl doch mal. Hat die HF'in mich angelogen und hat in Wahrheit eigenhändig ihrem Hund eins drübergegeben?

(Sie hatte im Übrigen wohl schon letztes Jahr deutlich gesagt, daß jegliche Einwirkungen auf ihre Hunde ohne Absprache mit ihr tabu sind, blieb wohl leider nicht in Erinnerung).

Ach, was soll's. Von mir war das der letzte Kommentar. Vielleicht erzählen wir demnächst in einem anderen Thread wie wir den Hund wieder sauber ans Fährten gekriegt haben, hier reciht's, das wird ja langsam zu doof.

_________________
Gruß Bettina


Mi 20 Jan, 2010 23:32
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
Wäre nett, wenn die Betroffene sicxh selbst mal äußert, denn im Netz etwas verbreiten, sollte ja aucxhg dann bitte von den Betroffenen geklärt werden!!!

Nur dann kann man sich ein Bild machen!!!

_________________
Liebe Grüße, nickel


Do 21 Jan, 2010 08:57
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
nickel hat geschrieben:
Wäre nett, wenn die Betroffene sicxh selbst mal äußert, denn im Netz etwas verbreiten, sollte ja aucxhg dann bitte von den Betroffenen geklärt werden!!!

Nur dann kann man sich ein Bild machen!!!


Sehe ich auch so. Aber das die Betroffene sich nicht dazu äussert, sagt doch auch einiges.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Do 21 Jan, 2010 12:25
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Sabberschnute hat geschrieben:
Das war jetzt ein echter Expertenrat.

Im Übrigen brauchst Du ihn nicht dauernd in Schutz zu nehmen wie eine Mami ihr Neugeborenes. Ich habe keine persönlichen Differenzen mit ihm, das haben wir schon vor einiger Zeit geklärt.


Kommt Dir das nicht selber lächerlich vor?

Ich nehme Ottomar nicht in Schutz, ich kann es nur nicht haben wenn Unwahrheiten über jemanden erzählt werden. Und ich gehöre weder zu den Leuten, die die Augen zumachen und schweigen wenn jemanden etwas angedichtet wird noch zu denen die Behauptungen aufstellen, die sich nur auf hörensagen aufbauen. Wenn ich nicht selber dabei gewesen wäre, hätte ich dazu gar nichts geschrieben.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Do 21 Jan, 2010 12:34
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Sabberschnute hat geschrieben:

Aber wenn Du's so genau weißt, dann erzähl doch mal. Hat die HF'in mich angelogen und hat in Wahrheit eigenhändig ihrem Hund eins drübergegeben?

(Sie hatte im Übrigen wohl schon letztes Jahr deutlich gesagt, daß jegliche Einwirkungen auf ihre Hunde ohne Absprache mit ihr tabu sind, blieb wohl leider nicht in Erinnerung).

Ach, was soll's. Von mir war das der letzte Kommentar. Vielleicht erzählen wir demnächst in einem anderen Thread wie wir den Hund wieder sauber ans Fährten gekriegt haben, hier reciht's, das wird ja langsam zu doof.


Ich will ihr ja nicht unterstellen, dass sie Dich bewusst angelogen hat. Vielleicht hat sie es ja wirklich so empfunden, aber es stimmt definitv nicht.

Was ich auch nicht verstehe. Sie war doch schon letztes Jahr in Ottomars Gruppe, kannte ihn also und wusste wie er arbeitet. Wenn ihr das alles nicht gefallen hatte, warum ist sie dann nicht zum Seminarleiter gegangen und hat sich in eine andere Gruppe setzen lassen. Ich war auch erst nicht in Ottomars Gruppe und bin dann zum Seminarleiter gegangen und habe darum gebet. Meinem Wunsch wurde auch sofort entsprochen.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Do 21 Jan, 2010 12:42
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 28 Sep, 2008 20:26
Beiträge: 132
Wohnort: Kalkar
Sabse hat geschrieben:
nickel hat geschrieben:
Wäre nett, wenn die Betroffene sicxh selbst mal äußert, denn im Netz etwas verbreiten, sollte ja aucxhg dann bitte von den Betroffenen geklärt werden!!!

Nur dann kann man sich ein Bild machen!!!


Sehe ich auch so. Aber das die Betroffene sich nicht dazu äussert, sagt doch auch einiges.


Es gibt auch noch wichtiger Dinge im Leben als Forengezicke.
Als erstes möchte ich sagen das ich definitiv nicht gegen Zwang auf der fährte bin, mache es ja selber wenn es mir nötig scheint. Das man Zwang (natürlich angemessen) nicht abbrechen sollte weiß ich auch, darüber hab ich ja noch mit Ines und Sabse am Vortrag gesprochen.
Unsere erste Fährte sollte zeigen wie wir für unseren Hund legen und wie er sucht. Es wurde also vorher weder was abgesprochen oder beredet. Beim zweiten GS hat Ottomar meinem Hund wegen zu langsamen legens einen Klapps vorne auf den Rücken gegeben (ich glaube mit einem Zweig!?). Danach hat er gemieden, ist immer wieder stehen geblieben und hat nach Hinten geschaut.

Mittags bei der zweiten Fährte gings nicht mit tiefer Nase los, beim ersten GS hab ich ihm einen Klapps auf den Hintern gegeben (was er sehr wohl auch kennt). Danach wars nicht Besser oder Schlechter wie vorher.

Was mich wirklich ärgert ist, das es vorher nicht abgesprochen wurde. Hätte ich dem zugestimmt, wäre meinerseits zur Belohnung eine ganz andere Reaktion gekommen, so das mein Hund im rechten Augenblick schon wieder positiv bestätigt worden wäre.
Das ich nach ca. 1 Std. dann noch erneut eine Fährte mit ihm abgesucht habe, hat wohl keiner bemerkt, obwohl ihr dabei gewesen ward.

Im übrigen hat er heute wieder sehr schön gesucht....

So, das wars von mir
ich wünsche noch viel Spaß beim rumgezicke

_________________
Liebe Grüße
Sandra, Ally & Bandit

Bild
www.og-xanten.de
"Auf den sieben Robbenklippen sitzen sieben Robbensippen, die sich in die Rippen stippen, bis sie von den Klippen kippen."


Do 21 Jan, 2010 20:33
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 04 Mai, 2008 16:45
Beiträge: 74
Also eigentlich dachte ich, dass es hier ursprünglich um die Frage ging, ob ihr bei Schnee fährten geht. Oder?

Eigentlich hat man da gar keine Lust mehr hier überhaupt was zu posten, wenn es doch eh nur wieder ins "rumgezicke" übergeht.

Nochmal zur Ursprungsfrage: Ich persönlich bin auch der Meinung, dass manchmal eine Pause gut tut. Was letztendlich natürlich auch vom Hund abhängt. Und wohl auch von der eigenen Motivation. Fährten ist unser Hobby und wenn wir mal eine Prüfung schaffen, dann freu ich mich und fertig. Daher seh ich das alles nicht so verbissen. Wichtig ist, dass wir einfach Spaß haben und mein Hundchen sich mit Nasenarbeit ein bißchen auslasten darf. Also darf auch ruhig mal eine Pause sein.


Do 21 Jan, 2010 21:30
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
ich habe die woche wieder losgelegt und war zweimal :-)

schnee ist noch da, aber entweder matsch oder auch gefrorrenes dabei. ist nicht mehr so hoch und man kommt gut durch um bodenverletzungen zu erzeugen...
und bin extra auf eine wiese wo die wochen vorher viel gerodelt wurde und damit war den hunden die reine fährte über sicht genommen !!!
viele spuren, fußabdrücke unsw., dennoch meinte zumindestens der große die stellenweise sicht der fährte gäbe ihm die möglichkeit tempo zu machen, aber nachdem er an 2 winkeln leicht drüber war hat er gerafft das ihn hier oberflächlichkeit nicht weiter bringt :-)
und da wir im letzten jahr sichtfährten so gut wie nie hatten, weder im training noch auf prüfung ist sowas wie z.zt. gute übung und auch bei teilsichtfährten gründlich und intensiv auszusuchen....

mit der pause sehe ich sehr individuell !
pause hieß für meine hunde über den winter halbes pensum wie sonst. bei weinger (vpg) drehen die mir ja am rad oder muß mit denen std.lang spazieren gehen...
und wenn ich fh-ler mit meisterschaften (kein hobby sondern leistungssportler dann) wäre wie einige hier würde ich wie manche hier das ganze jahr durchfährten. um einfach keine zeit zu vergeuten und zu den turnieren anfang des jahres topfit zu sein !
für den hund sind 2 bis 3 fährten die woche kinderkramm, wenn sie dann halt mal über den winter auf etwa 500 schritt gedrosselt werden um ihn nicht auszuzerren... denke da liegt es häufiger bei den hundeführern den a... hochzukriegen bei schnee, als daran das der hund ne pause bräuchte :-)


Do 21 Jan, 2010 22:39
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Selbst wenn es so wäre in Sandras Fall (was ich nicht glaube, und ich kenne das Team ziemlich gut), ist es doch genau das, worum es auf Seminaren geht:

Als Seminarleiter hat man so manches Mal genaue Vorstellungen wie man einen Hund korrigieren / ausbilden / was auch immer könnte. Nur - man kann und darf das nur selten einfach so umsetzen, denn das Seminar ist nach ein paar Tagen zuende und dann steht der HF da mit der angefangenen Ausbildung die er alleine oftmal nicht fortsetzen kann. Und sowas ist so ziemlich das schlechteste Ergebnis was man von einem Seminar "mitnehmen" kann.

Mit anderen Worten ausgedrückt: Ein Trainer / Seminarleiter ist nicht dafür da, die Hunde auszubilden, sonderen die Menschen.

Hundetraining bedeutet Menschen korrigieren.

_________________
Gruß Bettina


Fr 22 Jan, 2010 13:14
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de