Aktuelle Zeit: Fr 21 Sep, 2018 22:18



Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Wieviel mehr trainieren? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ich schrieb "MAL" und "ETWAS" zu viel".

Und ein Hund, der richtig aufgebaut wurde, wird IMHO weder lügen noch aufgeben sondern sich durchkämpfen, und ggf. bekommt er da von mir dann auch HIlfen, wenn nötig.

_________________
Gruß Bettina


Mo 14 Mär, 2011 10:11
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Na dann liegen wir nicht soweit auseinander.
Ich stolpert nur über das " nicht abbrechen darf "


Mo 14 Mär, 2011 11:42
Profil
Ich bau ja lieber so auf, dass mein Hund nicht abbrechen WILL...


Mo 14 Mär, 2011 13:08
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Hmm, das tue ich in erster Linie auch, aber ein Hund lernt bei mir auch daß er eben MUSS - und auch dann gefährtet wird wenn ihn die Markierung der läufigen Hündin eigentlich gerade viel mehr interessieren als die Fährte, oder Ähnliches.

Allerdings bin ich Niemand der den Hund auf Teufel komm raus provoziert und ablenkt und dann unbedingt alle Eventualitäten abzusichern.

Nur, genauso wie in der UO - wenn gearbeitet wird dann wird gearbeitet, auch wenn im Umfeld gerade etwas vermeintlich Interessanteres vor sich geht.

_________________
Gruß Bettina


Mo 14 Mär, 2011 13:28
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Da hast du natürlich Recht! Aber ich hatte so nen Fall in der Fährte einfach noch nie... weil selbst meine gern jagenden Hunde Wild auf der Fährte ignoriert haben und alles andere sie noch nie vom Suchen abgehalten hätte... sonst würde ich da natürlich auch was machen, wie in der UO halt.


Mo 14 Mär, 2011 14:00

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Sabberschnute hat geschrieben:
Hmm, das tue ich in erster Linie auch, aber ein Hund lernt bei mir auch daß er eben MUSS - und auch dann gefährtet wird wenn ihn die Markierung der läufigen Hündin eigentlich gerade viel mehr interessieren als die Fährte, oder Ähnliches.

Allerdings bin ich Niemand der den Hund auf Teufel komm raus provoziert und ablenkt und dann unbedingt alle Eventualitäten abzusichern.

Nur, genauso wie in der UO - wenn gearbeitet wird dann wird gearbeitet, auch wenn im Umfeld gerade etwas vermeintlich Interessanteres vor sich geht.

Gehe ich mit konform.
Ich meinte eher die Situation, daß der Hund in dem Augenblick die gestellte Aufgabe nicht lösen kann, ob durch Fl - Problem, Geländeproblem oder totale Erschöpfung in Folge Witterung auf Auscheidungslevel und der HF kann gar nicht helfen.
Das kann man ja auch m a l im Training herbeiführen und die Frage war, wie lernt er , ich darf nicht abbrechen ?


Mo 14 Mär, 2011 14:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Burkart, in dem Fall würde ich mir selber ein paar Ohrfeigen verpassen und schauen, daß der Hund IRGENDWIE positiv da raus kommt.

Klare Überforderung ist m. E. nicht lösbar für einen Hund. Die Grenzen auskämpfen sehr wohl. Als HF muß ich wissen, wo die Grenzen verlaufen.

_________________
Gruß Bettina


Mo 14 Mär, 2011 16:15
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Sabberschnute hat geschrieben:
Burkart, in dem Fall würde ich mir selber ein paar Ohrfeigen verpassen und schauen, daß der Hund IRGENDWIE positiv da raus kommt.

Klare Überforderung ist m. E. nicht lösbar für einen Hund. Die Grenzen auskämpfen sehr wohl. Als HF muß ich wissen, wo die Grenzen verlaufen.


Genauso sehe ich das auch - insbesondere macht das für mich einen guten Ausbilder aus: derjenige der am besten einschätzen kann wieviel sein Hund gerade an Hilfen braucht um nicht am Rand der Erschöpfung abzubrechen, aber andererseits auch mal an diese Grenzen heranzuführen. Genau das Feingefühl zwischen Anforderung und Überforderung zu erkennen, zu trainieren und den Hund heranzuführen.

Ganz klar ist für mich auch, dass der Hund seinen Job machen muss: aber genauso ist für mich klar, dass ein Hund der (für mich offensichtlich) aus Gründen nicht (mehr) (perfekt) suchen kann, eben weil Erschöpfung da ist, Krankheit oder sonstwas anderes, keine Zwänge bekommt, sondern Unterstützung, Trieb, mehr Futter, Hilfen und viel Power von mir: wir zwei kämpfen uns da durch.
Wenn ich mir nicht sicher bin ob ein Hund nicht kann oder will mache ich auch nichts, eben weil ich den Hund nicht in einer Nicht-Können-Situation bestrafen möchte. Damit mache ich im Zweifel weniger kaputt als einmal verkehrt Zwänge gesetzt und falsch reagiert.

tschau juschka


Mo 14 Mär, 2011 23:21
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
@ Juschka
Zitat:......und viel Power von mir: wir zwei kämpfen uns da durch.
Wenn ich mir nicht sicher bin ob ein Hund nicht kann oder will mache ich auch nichts, eben weil ich den Hund nicht in einer Nicht-Können-Situation bestrafen möchte. Damit mache ich im Zweifel weniger kaputt als einmal verkehrt Zwänge gesetzt und falsch reagiert. Zitat Ende :respekt:
Gefällt mir gut.
Habe ich erst einmal auf einem Turnier erlebt und mich dann genauso verhalten.
Um aber ehrlich zu sein: habe nach einem guten Gespräch mit Hannes Bartel ( ist Dir vielleicht bekannt, Juschka ) schon gelernt, sofort nach der eigenen Aufgabe mit Hilfe des FL die Arbeit zu beenden.
Würde ich in der Zukunft so handhaben als Lerneffekt, ist aber Gott sei Dank bisher nicht wieder aufgetreten.
Wenn es mal im Training passiert, habe ich mich dafür entschieden,nicht zu strafen sondern in dem Augenblick der Führerrolle gerecht zu werden und durch Rückhalt und Motivation ( Anregung zur Arbeit, Lob ) den Hund bei der Stange zu halten. :Tatze: :Tatze: :Tatze: :Tatze:


Di 15 Mär, 2011 07:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Huhu,
ich sehe es eigentlich so wie Juschka.
Falls Kira nicht weiterkommen sollte, würde ich ihr helfen.
Fals alles nix nützt und es wirklich unmöglich ist, würde ich abbrechen und noch was Einfacheres legen, damit Kira doch noch mit einem Erfolg aufhört. Danach würde ich mir erst in den Hintern beissen und dann genau überlegen wo das Problem lag und wie ich es einfacher gestalten kann das nächste mal z.B. in Einzelteile zerlegen.

@ Ottomar
Ich glaube nicht, daß Juschka den Hund auf der Fährte so satt füttert, daß er nicht mehr suchen kann.
Kira hat mir mal daheim, während ich gelegt habe, ein Kilo Pansen geklaut und gefressen... die Fährte hat sie direkt danach trotzdem gut gesucht :D
Wir suchen auch mit Futter, auch wenn Kira nicht für das Futter sucht, freut sie sich trotzdem hier und da ein Döschen ausbuddeln zu dürfen

lg

Martina


Di 15 Mär, 2011 13:08
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 15 Okt, 2012 10:21
Beiträge: 112
also bei uns kommt die fährte bei jeder prüfung zu schnell !!

normalerweise gehe ich wenns hoch kommt 1 mal in der woche fährten.

wenn sich so wie im moment kurz vor der prüfung probleme ergeben , kann es schon mal täglich werden.

_________________
Bild


Di 16 Okt, 2012 06:19
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Das halte ich gerade bei Boxern :grins: für kontraproduktiv!
Da wird der Hund wie ein Jojo trainiert ( Effekt wie beim Abnehmen :teufel: ) anstatt auf konstante Leistungssteigerung.
Bitte mal über ein ausgewogenes Training nachdenken


Di 16 Okt, 2012 07:22
Profil

Registriert: Mo 15 Okt, 2012 10:21
Beiträge: 112
Colonia hat geschrieben:
Das halte ich gerade bei Boxern :grins: für kontraproduktiv!
Da wird der Hund wie ein Jojo trainiert ( Effekt wie beim Abnehmen :teufel: ) anstatt auf konstante Leistungssteigerung.
Bitte mal über ein ausgewogenes Training nachdenken




ja ich nehme es mir immer wieder vor !!

einmal in der woche ist sonntags morgens um 7 fährte im verein , wenn wir net verschlafen gehen wir hin (wir müssen dann morgens immer 40 km fahren).

deswegen suche ich eigentlich jemanden bei uns hier in der gegend der ahnung hat
und uns in den hintern tritt zum gemeinsamen fährten

_________________
Bild


Di 16 Okt, 2012 07:50
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
So ist brav :wink:


Di 16 Okt, 2012 09:38
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de