Aktuelle Zeit: Mo 24 Sep, 2018 22:07



Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Fährten nur mit straffer Leine??? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Ich habe mir am letzten WE im Rahmen 'ner IPO FH LM angesehen wie Fährten aussieht, wenn man es kann.

RESPEKT!!!!

Was mir auffiel ist, dass bei allen Teams die Leine immer straff war und die HF an den Winkeln mitunter nervös artikulierten, um blos schnell wieder Zug auf die Leine zu bekommen.

Meine Kira ist kein Gebrauchshund und von der Trieblage eher mäßig. Jedoch arbeiten wir bislang so, dass die Leine nur straff wird, wenn ich bei Fehlern korrigiere (Zippeln nach r/l wenn sie bei Seitenwind neben der Fährte ist oder Stehenbleiben, wenn sie z.B. einen Winkel überläuft).

Auf Nachfrage erfährt man von den "Profis", dass sie Leinen-Kontakt zu ihren Hunden bevorzugen, damit könne man dann auch mal kurz (unbemerkt) korrigieren, wenn's sein müsse.

Sollte ich jetzt komplett alles umbauen und wie kann so ein Umbau gehen, wenn der Hund ohnehin nicht so viel Trieb macht?

Ich hoffe, hier gibts ein paar Leute, die auch ohne Handschuhe super auskommen und ihre Erfahrungen teilen. :)

Danke schon mal im Voraus.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


So 13 Sep, 2009 21:43
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
ich kann dir meine leinenerfahrungen mit den 2 großen schildern, sind auch beides nie mega triebbolzen gewesen :grins:

Zitat:
Jedoch arbeiten wir bislang so, dass die Leine nur straff wird, wenn ich bei Fehlern korrigiere (Zippeln nach r/l wenn sie bei Seitenwind neben der Fährte ist oder Stehenbleiben, wenn sie z.B. einen Winkel überläuft).


ich bremste an EINER leine mit kleinen rucks die hunde zu mäßigem, gleichmäßigen suchtempo runter. klappte gut...
dann lies ich die leine immer "halb straff" es sei denn ich korregierte, wie du es beschreibst winkel, von der fährte abgekommen... klappte gut...

dann die erste prüfung:
die hündin maschierte auf der ersten geraden los wie sau und landete in straffer leine. ERGEBNISS sie war verwirrt und schnitt mir anschl. 2 winkel :schuechtern:
der rüde war tempomäßig okay, aber ich depp trette kurz vor ende der fährte auf die leine und straffe damit plötzlich die leine extrem.
ERGEBNISS er bleib stehen weil er dachte er macht was falsch und brauchte zusatzkommando damit er weiter ging :schuechtern:

Zitat:
Sollte ich jetzt komplett alles umbauen und wie kann so ein Umbau gehen, wenn der Hund ohnehin nicht so viel Trieb macht?


AB DA habe ich angefangen mit 2 leinen zu suchen !!!
eine am bötcher IMMER unter spannung, zweite am halsband, die immer locker und nur für evtl. korrekturen benutzen.
so habe ich auch die kleine von anfang an aufgebaut und klappt super..........

vorteile: bei immer straffer SUCHLEINE kann man durch minirucks (TELEFONIEREN) das tempo drosseln, bzw. durch halten (noch straffer) den trieb-tempo steigern (oppositionsreflex). natürlich ohne das es der lr sieht im minimalbereich :Tatze: :Tatze: :Tatze:


Mo 14 Sep, 2009 07:16
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Tom,

geht das aus Deiner Sicht nur mit 'ner zweiten Leine (o.k., die Antwort kenne ich eigentlich schon), oder könnte es evtl. auch mit ein paar Futterfährten und dabei straffer Leine gehen?

Wo setzt Du die zweite Leine an, hinten im Nacken, um auch mal 'ne Richtung anzeigen zu können, oder auch am 'stillen Ring', wo das Böttcher angesetzt wird?

Prinziell fände ich es schon gut, Kontakt zu ihr zu haben, ich glaube das gäbe ihr auch Sicherheit.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Di 15 Sep, 2009 21:16
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Ich mag auch aus gleichen Gründen die stabile, straffe Leine wobei das ganze nicht zum Bremsklotz werden darf.
Ich denke bei dem Punkt eher an die "feine Anlehnung eines Zügels" den man aus dem Pferdesport kennt.
Ich übe das mit einer Leine am Halsband bzw. Böttcher oder auch Stachel, je nachdem wie der Hund drauf ist.
Aber eben mit Gefühl und ganz langsam. Aber nie mit zwei Leinen (obwohl ich das bei vielen sehe und es für die meisten auch besser ist). Aber mich regt das Gewurstel mit den zwei Leinen auf und ich habe zu oft die Befürchtung mal an der falschen Leine zu reagieren. Also lass ich es (Bewegungsdepp halt :schuechtern: ).

Ob straff besser ist oder locker vermag ich nicht zu bewerten. Es gibt Hunde die so oder so besser suchen, es gibt HF die nicht in der Lage sind 2000 Schritt in einer konstanten Leinenspannung hinter ihren Hunden her zu laufen ohne aus Versehen zu stolpern, rucken, locker zulassen usw. Von daher kann das auch für beide in Stress ausarten.
Zuerstmal gibt es m.E. kein "richtig" oder "verkehrt" - sondern eher "wir fühlen uns damit beide wohl" oder auch nicht....

tschau juschka


Di 15 Sep, 2009 22:41
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
hallo kiralf,

"geht das aus Deiner Sicht nur mit 'ner zweiten Leine (o.k., die Antwort kenne ich eigentlich schon), oder könnte es evtl. auch mit ein paar Futterfährten und dabei straffer Leine gehen?"

ich denke es kommt dabei vorallem darauf an was du bezwecken / erreichen willst ?

ich brauchte beim rüden damals 2 leinen um auf der einen seite ihm zu vermitteln straffe leine am böttcher bedeutet nicht er macht was falsch, also ist keine korrektur (wie zuvor beim suchen mit einer leine)...
ruck am halsband bedeutet korrektur, z.b. tempo verlangsamen...

seit ein paar monaten fährte ich übringens mit ihm wieder nur mit einer leine, weil er sein suchtempo gefunden hat, ich ggf. an der suchleine minimal rucke (telefonieren) und ich mittlerweile korrekturen (winkel überlaufen, abkommen von der fährte) stimmlich korregiere oder wenns zu dolle ist den hund an der suchleine ganz zurück nehme und neu ansetze auf der fährte...

aber gerade bei der kleinen die jetzt 1 jahr ist klappts mit 2 leinen super !
baue da gerade futter ab und das verleitet natürlich zwischendrin tempo machen zu wollen. da korregiere ich an der zweiten leine, suchleine bleibt straff.
ZUMAL auch die korrektur direkter kommt und feiner dosiert werden kann: ist die suchleine leicht straff und du ruckst brauchs ne übersetzungszeit, das ist bei 2 leinen kürzer. und wenn eine leine straff ist kann man mit der lockeren leine m.E. auch feindosierter rucken.......

"Wo setzt Du die zweite Leine an, hinten im Nacken, um auch mal 'ne Richtung anzeigen zu können, oder auch am 'stillen Ring', wo das Böttcher angesetzt wird?"

das böttcher ist ja vorne am halsband eingehängt, unterhalb des halses. genau daneben hänge ich die korrekturleine AM HALSBAND ein ! führe diese unter dem hund komplett durch und habe dann die suchleine linke hand straff und die korrekturleine rechte hand locker. also wie zügel beim pferd sozusagen :-)

gruß tom


Mi 16 Sep, 2009 12:04
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Ob straffe Leine oder nicht kommt immer auf den Hund an.

Mit Ben arbeite ich immer mit straffer Leine. Das gibt Ben Sicherheit und ich kann auch schon mal leicht korrigieren.

Bei Nova können wir gar nicht mit straffer Leine arbeiten. Sobald die Leine straff wird oder gar ruckt, wird sie total verunsichert, will nicht mehr suchen und kommt zurück. Luisa muß immer drauf achten, daß die Leine schön locker ist.

Für mich ist das Arbeiten mit straffer Leine einfacher. Der Kontakt zum Hund ist einfach besser. Ich merke schon am Zug der Leine wie Ben drauf ist. Bei Nova müssen wir mehr auf die Leine achten als auf den Hund, was nicht so gut ist.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 16 Sep, 2009 12:44
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
hallo sabine,

"Bei Nova können wir gar nicht mit straffer Leine arbeiten. Sobald die Leine straff wird oder gar ruckt, wird sie total verunsichert, will nicht mehr suchen und kommt zurück."

"Bei Nova müssen wir mehr auf die Leine achten als auf den Hund, was nicht so gut ist."

woran liegt das daß sie so respekt vor straffer leine hat, an den korrekturen durch die leine ???

denkst du nicht das dann gerade bei einem hund wie nova das fährten mit 2 leinen sinnig wäre ?

durch die immer straffe suchleine bekommt der hund wieder vertrauen in die straffe leine, weil sie ja IMMER straff ist und er das nicht mit korrekturen verbindet...
andererseits kann die zweite leine dennoch zur korrektur verwendet werden, aber OHNE das vertrauen wieder in die straffe suchleine zu zerstören...

so war es zumindestens bei meinen 2 großen und konzept ist aufgegangen !


Mi 16 Sep, 2009 13:54
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
wauhu hat geschrieben:

woran liegt das daß sie so respekt vor straffer leine hat, an den korrekturen durch die leine ???

denkst du nicht das dann gerade bei einem hund wie nova das fährten mit 2 leinen sinnig wäre ?

durch die immer straffe suchleine bekommt der hund wieder vertrauen in die straffe leine, weil sie ja IMMER straff ist und er das nicht mit korrekturen verbindet...
andererseits kann die zweite leine dennoch zur korrektur verwendet werden, aber OHNE das vertrauen wieder in die straffe suchleine zu zerstören...

so war es zumindestens bei meinen 2 großen und konzept ist aufgegangen !


Ehrlich gesagt, möchte ich das zum momentanen Zeitpunkt nicht ausprobieren. Ich bin froh, daß ich die Kleine soweit habe das sie überhaupt sucht und nicht nur Leckerstraßen abläuft. Trotzdem danke für den Tip.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 16 Sep, 2009 18:18
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
oki, was mich dennoch interessieren würde: "woran liegt das daß sie so respekt vor straffer leine hat, an den korrekturen durch die leine ???"

nur damit ich da ne theoretische erfahrung mehr zuordnen kann... thanks


Mi 16 Sep, 2009 20:14
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo und Danke miteinander und jetzt mal nacheinander:

@Juschka:
Juschka hat geschrieben:
Ich mag auch aus gleichen Gründen die stabile, straffe Leine wobei das ganze nicht zum Bremsklotz werden darf.
Ich denke bei dem Punkt eher an die "feine Anlehnung eines Zügels" den man aus dem Pferdesport kennt.

Gefällt mir gut, denn auch ich bin Bewegungs-Legastheniker :wink: und befürchte, mit meinen Versuchen genau das Gegenteil von dem zu verbocken, was ich will: Mehr Sicherheit für Kira.

In 'ner Prüfung ist's sicherlich problematisch, wenn (aus welchem Grund auch immer) eine lockere Suchleine plötzlich straff würde.
Wir fährten zwar auch, weil's uns Spaß macht (und wir auf die besagten zwei Punkte sehr gut verzichten können), aber irgendwann will auch ich mal wissen wo wir stehen.

@Tom:
wauhu hat geschrieben:
ich denke es kommt dabei vor allem darauf an was du bezwecken / erreichen willst ?

Ich möchte meinem Hund Sicherheit geben (so nach dem Motto: Der latscht mir hinterher, ohne Stress zu machen, also ist alles im grünen Bereich). Und das (ebenso beabsichtigte) "Telefonieren" klappt natürlich auch nur bei mindestens leicht straffer Leine.

Du sprichst immer vom Halsband. Arbeitest Du nicht mit 'ner Kette?

@Sabse:
Zunächst mal noch meinen Glückwunsch, man kennt sich zwar nicht, aber vom Lesen her hast Du auch schon so manche Klippe gemeistert.

Ist Eure Nova schon mal 'ne Prüfung gelaufen und dabei in Schwierigkeiten geraten? Wenn ja, wie war das dann?

Da ich erst seit knapp einem Jahr fährte (und das auch noch mit dem ersten Hund und allein), bin ich mir schon bewußt, dass ich 'ne Menge Mist verzapfe. Andererseits mache ich mir aber auch Gedanken wie's weiter gehen könnte.

Und eine Prüfung mit z.B. 'nem überlaufenen Winkel, einer straff werdenden Leine und dem Wort "Führerhilfe" bei der Auswertung möchte ich (wenn möglich) vermeiden.

Würde mich wirklich interessieren, wie das bei Euch läuft.

@Ottomar:
Ich weiß schon: "So lange üben, dass es keine überlaufenen Winkel, etc. gibt." :D
Wie "telefonierst" Du eigentlich in Prüfungen, oder hast Du soetwas noch nie gebraucht?

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Mi 16 Sep, 2009 20:34
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Nova hat ca. 3 Jahre lang gefährtet, vielmehr Futterstrassen abgesucht, ohne das jemals ein Wort zu ihr in der Fährte gesagt wurde, von Leinenrucke oder ähnliches ganz zu schweigen. Wenn sie gefaselt hat, wurde mir immer gesagt, laß den Hund arbeiten. Der Hund durfte da dann kreisen und kreisen und kreisen. Wenn man Glück hatte, fand sie dann irgendwo ein Lecker und suchte weiter. Wenn nicht wurde die Fährte abgebrochen da man durch das ganze Gekreise selber auch nicht mehr wußte wo die Fährte war.
Sie hat es einfach so gelernt, daß sie da vorne auf sich alleine gestellt ist und Druck hat sie in der Fährte nie kennengelernt.
Mittlerweile reagiert sie aber schon positiv auf Stimme (normaler Tonfall).

2007 hat Nova 3 Anläufe gebraucht um die FPR 1 mit 74 Punkten mit Ach und Krach zu bestehen. Danach hat sie bis zum letzten Sonntag keine Fährtenprüfungen mehr gemacht.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 16 Sep, 2009 20:37
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Vielen Dank (für so ein offenes Posting)!

Das ist doch mal 'ne Stimmung in einem Thread, die mir gut runter geht (ich bin zwar kein Feng-Schui-Jünger, aber manchmal finde ich schon grenzwertig, wie Menschen miteinander umgehen, die eigentlich eine gemeinsame Passion verbindet).

Also hast Du wohl auch 'ne Autodidakten-Karriere hinter Dir.

Also wäre aus Deiner Erfahrung die Alternative zur straffen Leine das Schicksal stehen zu bleiben und zu warten, bis der Hund das Problem allein gelöst hat (oder mehr als 10 m von der Fährte weg ist).

Klingt ganz schön aufregend. :gruebel:

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Zuletzt geändert von Kiralf am Mi 16 Sep, 2009 21:36, insgesamt 1-mal geändert.



Mi 16 Sep, 2009 21:00
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Ich versuch mal ein Bild einzustellen. Dann kannst Du sehen wie klein Nova wirklich ist.
Bild

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Mi 16 Sep, 2009 21:10
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Hey, die Kleene passt ja in den Pokal! :pokal:

Das kommt ja von der Größe her schon in die Region von Bettina's Neuzugang.

Da kann ich mir gut vorstellen, dass Korrekturen an der Leine schwierig sind.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Mi 16 Sep, 2009 21:33
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
@kiralf

"Du sprichst immer vom Halsband. Arbeitest Du nicht mit 'ner Kette?"

ja gliederhalsband. sag immer halsband als unterscheidung zum geschirr.gebe unterricht in einer hundeschule und da ist kette oft neg. behaftet, denken viele unbedarfte anfänger an stachler. gewohnheitsbedingt sozusagen mein gebrauch halsband :-)

@sabine

danke sabine für die offene beantwortung. und ehrlich gesagt wäre mein verlauf wahrscheinlich beim normalen ausbildungsweg unserer vereine ähnlich gestrandet. evtl. noch mit ner menge irrsinnigen zwang irgendwann dazu :-(
bin froh rechzeitig diese methoden in frage gestellt zu haben und MIT HILFE DIESES FORUMS einen neuen horizont bekommen zu habe und frühzeitig andere fährtenmethoden gelernt / entwickelt zu habe....

lg tom


Do 17 Sep, 2009 13:30
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.   [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de