Aktuelle Zeit: Mo 24 Sep, 2018 23:12



Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 anfängerfragen - help 
Autor Nachricht

Registriert: Do 25 Jun, 2009 17:08
Beiträge: 16
Hallo zusammen

habe erst gerade mit fährten angefangen und bis heute etwa 20 fährten gelegt, am ende jeweils als belohnung was besonders feines. mein problem ist nun dass ich das gefühl habe, nach langsamen futterabbau, mein hund nur nach geruch der leckerchen sucht aber nicht nach der bodenverletzung, resp. trittsiegel.

zum aufbau:
bis jetzt nur gerade linien, die ersten 10 fährten in jeden schritt ein leckerchen, das ging sehr gut. da ich aber anfänger bin konnte ich nicht genau beurteilen ob er leckerchen sucht oder sich auch die bodenverletzung merkt. zum jetzigen zeitpunkt baue ich das futter leicht ab:mal 3m nichts, dann wieder 3 tritte leckerchen etc. gelände meistens wiese, jedoch ist gras momentan sehr kurz und erdig. auch fährte ich momentan mit weniger geruchsintensiven leckerlis.

wie kann ich ihm lernen dass er nicht nur nach leckerchen sucht sondern nach dem geruch der bodenverletzung? ist das gras allenfalls zu kurz für uns anfänger? ich seh nämlich meine tritte selbst auch nicht mehr:-) er sucht mit tiefer nase, überläuft mal ein leckerchen wenn nicht in jedem tritt was ist, resp. hält die fährte nicht genau ein sondern läuft ca. 1m daneben und dreht dann zur seite und findet das leckerchen (da ihm wohl der duft in die nase steigt). ich möchte gerne das futter etwas abbauen da ich sonst angst habe er fixiert sich zu fest darauf :a :heul:

insgesamt ist er sehr motiviert und sucht auch sehr intensiv.


Do 25 Jun, 2009 17:21
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
3 Meter ohne Leckerchen ist zu viel und zu schnell abgebaut!

Lass erstmal nur einen Schritt "ohne" und wenn er dann in seinem Pendelrhythmus links-rechts-links-rechts in den leeren Schritt kommt mit tiefer Nase, loben.

Dann mal 2 Schritte ohne, und immer schauen, daß er mit tiefer Nase in den Tritt geht.

Wie nah bist Du an ihm ran? Einen solchen Anfängerhund würde ich so kontrolliert führen, daß er höchstens mal 20, 30 cm neben der Fährte sein kann, aber bitte keinen Meter. Lauf NEBEN ihm. Du mußt unbedingt wissen wo Deine Fährte verläuft. Markier sie (Blümchen, Steine, Holzstücke, aber immer was Anderes, sonst merkt der Hund sich das!)

Viel Erfolg!

_________________
Gruß Bettina


Do 25 Jun, 2009 17:47
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Do 25 Jun, 2009 17:08
Beiträge: 16
ok danke!

dann sind drei schritte ohne leckerli also noch zu viel? nichts desto trotz weis ich nicht wie er dann mal lernt nicht nur nach leckerligeruch zu suchen sondern auch nach bodenverletzung. wie bringe ich ihm die verbindung bei?


Do 25 Jun, 2009 19:23
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
was hast du für leckerlie?

Also ich finde das ganze auch viel zu schnell.
Der Hund braucht erst mal Sicherheit, solange er noch Futter liegen lässt, keine Schlangenlinien, Winkel, Gegenstände, unterschiedliches Wetter und Gelände kennt baue ich kein Futter ab.
Mach das ganze mal 3 Monate und wir schauen weiter....?

tschau juschka


Do 25 Jun, 2009 19:35
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Er lernt schon die Bodenverletzung. Nur ist der erste Schritt, EINEN Tritt leer zu lassen, wenn ihn das in keiner Weise irritiert, mal 2 Schritt, ist das sauber, dann MAL drei und so weiter... Du bist erst bei der 20, Fährte und hast eine 3 Meter Strecke ohne Futter, das ist zu schnell.

Ziel ist der ruhig und gleichmäßig suchende Hund der sicher in seinem Pendelrhythmus ist.

_________________
Gruß Bettina


Do 25 Jun, 2009 20:05
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Zitat:
nichts desto trotz weis ich nicht wie er dann mal lernt nicht nur nach leckerligeruch zu suchen sondern auch nach bodenverletzung. wie bringe ich ihm die verbindung bei?
Die Verbindung kommt von allein - wenn du LANGSAM das Futter abbaust. Schritt für Schritt... wie schon beschrieben wurde. Geduld! Dein Hund ist noch im Kindergarten und du gibst ihm schon Aufgaben der 2. Klasse ;)

Gruß
Andrea


Fr 26 Jun, 2009 21:59

Registriert: Do 25 Jun, 2009 17:08
Beiträge: 16
ich hab noch ein anderes "problem":

habe nun auf rat meines trainers mit verweisfährten begonnen. das heisst alle 5 schritte ein gegenstand, ca. 8 stk lege ich. dazwischen natürlich kein futter.

nun ist es so dass mein hund sich überhaupt nicht für die fährte begeistert wenn ich keine futter lege, sprich er sucht nicht nach dem gegenstand weil in den tritten auch kein futter liegt. ich kann dan zwar mit ihm zum gegenstand laufen aber unterwegs sucht er nicht sondern trottet neben mir her, schnuppert nicht mal auf dem boden, ist schlicht weg nicht interessant für ihn. auch mit zeigen der spur, stimmlicher anmiation sucht er nicht sondern hält den kopf in die höhe.

wird sich das mit dr zeit geben? ich möchte nicht dass er sich merkt dass er nicht suchen muss wenn da kein futter liegt. bei einer verweisfährte sollte die belohnung ja am GS kommen und nicht unterwegs da sonst der GS nicht interessant ist.


Mi 01 Jul, 2009 11:42
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Für mich hört es sich so an, als könnte Dein Hund noch gar nicht ohne Futter suchen.

Erst wenn er mal 20, 30 schritt oder mehr ohne Futter gut sucht, kannst Du solche Verweisfährten wie Deine legen, wie soll das sonst auch funktionieren? Der Hund ist ja total von der Rolle wenn da nichts mehr liegt und er das nicht kennt.

Verweisfährten müssen davon abgesehen nicht zwangsläufig ohne Futter gelegt werden.

_________________
Gruß Bettina


Mi 01 Jul, 2009 11:55
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Fr 05 Okt, 2007 14:16
Beiträge: 65
Hallo Simone,
ich würde bei dem Stand(dein Hund hat noch gar nicht begriffen, was er tun soll) erst mal noch gar keine Verweisfährten suchen. Mach erst mal mit dem Futter so weiter, wie vorher beschrieben. Am Ende kann ja schon ein Gegenstand liegen. Irgendwie versuchst du gerade vieles auf einmal zu erreichen. Das kann ganz schön in die Hose gehen.
LG Elfie


Mi 01 Jul, 2009 11:56
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Do 25 Jun, 2009 17:08
Beiträge: 16
hmm ok dann werde ich mal normale fährten mit futter legen. denn bei einer verweisfährte ohne futter kann ich ihn ja nicht von GS zu GS tragen wenn er nicht selbst sucht :lachen:

auf der fährte sucht er nicht schlecht solange es genug futter hat


Mi 01 Jul, 2009 12:03
Profil Private Nachricht senden
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3753
Wohnort: Wilnsdorf
:sternchen: Ui, ui, ui, was hast Du für einen Trainer???

In der Schule lernt man auch nicht erst die Grammatik
und dann das Schreiben.

Mach mal langsam!!!


Mi 01 Jul, 2009 13:23
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Do 25 Jun, 2009 17:08
Beiträge: 16
naja ich hätte in 3 monaten eine fährtenprüfung mit 1 winkel und 2 GS, denke nicht dass ich das bis dann ohne futter hinkriege.


Mi 01 Jul, 2009 14:02
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Zitat:
ich hätte in 3 monaten eine fährtenprüfung mit 1 winkel und 2 GS, denke nicht dass ich das bis dann ohne futter hinkriege.


Das wichtigste an dem Tag ist "hätte" - lass so einen Schmarrn, bzw. lass Dich nicht in solche Erwartungen schubsen.
Das ist absolut unrealistisch!
Du hast - nicht sauer sein - null Ahnung, Dein Hund nicht und dann soll wie denn plötzlich in 3 Monaten von 0 auf 100 kommen?

Ich würde mir das - als erfahrener Ausbilder - selbst dann nicht mit einem unerfahrenen Anfängerhund zutrauen, wenn ich jeden Tag fährten gehen würde. Das ist absolut unrealistisch!
Noch dazu wenn Du erwartest an dieser Prüfung nicht nur teilzunehmen, sondern auch noch bestehen zu wollen?

Mach mal langsam und wenn der Hund soweit ist, dann kannst Du Dir eine Prüfung suchen die dann zeitlich passt!

tschau juschka


Mi 01 Jul, 2009 21:10
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 992
Wohnort: Brunow (MOL)
Hallo Simone,

Den Namen für den Thread hast Du gut gewählt (wahrscheinlich ohne Deinen Trainer...).

Die Cracks hier im Forum und auch andere Leute denen ich vertraue sagen, dass man (Hund und ich meine auch sein Führer/-in) so ab ca. 100 Fährten ungefähr 'nen Plan bekommt, worum's im Detail beim Fährten geht.
Es nützt dabei auch wenig, diese ca. 100 Fährten in 3 Monaten herunter zu rennen, denn zum Fährten gehören aus meiner Sicht auch die Jahreszeiten mit all ihren vielen Einflüssen auf die Fährte.

Wenn Du wirklich Spass am Fährten hast nimm Dir auf alle Fälle Zeit, denn das ist 'ne Sportart zu deren Erlernen man diese braucht!

Ist Dein Hund vielleicht auch sonst recht helle und zeigt mit positiver Bestätigung nach kurzer Zeit das gewünschte Verhalten, so muss das nicht zwangsweise auf der Fährte genauso schnell gehen.

Und wie findet man seinen Weg (vielleicht auch erst mal ohne Trainer)?:
Hier im Forum gibt 'ne Menge Film- und Buchempfehlungen. Die darin beschriebenen Wege sind recht unterschiedlich (man liest hier im Forum auch Beiträge aller Stilrichtungen) aber bei allen gibt's was zu lernen (wenn auch für einen selber nicht immer alles passt).

Am Ende solltest DU wissen, welcher Weg für Euch als Team der Richtige ist.

Ooops, so viele Worte nicht unbedingt zum Thema, aber ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass Dir noch etwas der Plan fehlt.

Geh's in Ruhe an, aber :gf:.

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Mi 01 Jul, 2009 22:30
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 05 Okt, 2007 14:16
Beiträge: 65
Nur mal so zum Vergleich. Ich habe mit meinem Hund bis zur ersten IPO I- Fährte insgesamt 130 Fährten gesucht. Das ganze in ca. eineinhalb Jahren.(hab mit 12 Wochen angefangen) Andere bekommen das vielleicht auch schneller hin. :wink:
Jetzt nach zwei Jahren sind wir auf IPO-III Niveau.
Deinen Trainer kann ich nicht verstehen. Das ist doch totale Überforderung für dich und vor allem für deinen Hund.
LG Elfie


Mi 01 Jul, 2009 22:41
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de