Aktuelle Zeit: So 24 Jun, 2018 15:29



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Rass(istisch)e Frage 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 02 Mai, 2003 13:20
Beiträge: 349
Wohnort: Königsfeld
Hallo,

wenn ich mir so die VDH-Ergebnisse der verschiendenen Meisterschaften ansehe, fällt eigentlich auf, daß im VPG-Bereich viel die Malinois vorne liegen, im Fährtenbereich aber mehr DSH.
- Entschuldigt, daß ich jetzt mal die anderen Rassen außen vor lasse! Ich möchte damit nicht sagen, daß sie mich nicht interessieren oder minderwertig sind, aber die anderen findet man halt zahlenmäßig auch weniger auf diesen Prüfungen.

Jetzt meine Frage:
wie kommt das? Sind Malis zu hibbelig für's Fährten, eignen sie sich aus anderem Grund nicht ganz so gut, sind Malibesitzer zu fährtenfaul oder ist es Zufall ???

Was ist Eure Meinung dazu ???

Viele Grüße
Heidi

_________________
Viele Grüße von Heidi und der vierbeinigen Bande. BonnieH kommt von Bonnie, meiner ersten Zuchthündin und das H steht für Heidi


Mo 15 Nov, 2004 13:36
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11 Aug, 2004 07:10
Beiträge: 592
Wohnort: Schweiz
Hallo Heidi

super Frage, habe ich mir auch schon gestellt, weil man sich schon überlegt, welche Hunderasse wohl am Besten passt...

Grundsätzlich glaube ich, dass alle Hunde (vielleicht, die mit der ganz kurzen Nase ausgenommen) gleich gut zum Fährten geeignet sind und es auf die Ausbildung und den einzelenen Hundecharakter /-talent ankommt. Alle haben etwa gleich viele Riechzellen /-rezeptoren und gleich viel Hirnareal, um die Infos zu verarbeiten...

Doch hat man ja verschiedene Hunderassen gezüchtet, jene welche mehr die Nase, andere mehr die Augen zum Jagen einsetzen, das heisst es gibt Hunderassen oder innerhalb der Rassen Hundezuchten, welche genetisch noch bessere Anlagen zum Fährten mitbringen.

Im Frühjahr kam eine Studie heraus wie weit verschiedene Hundrassen vom Wolf genetisch entfernt sind (Science, 21 May 2004) und da ist es überraschend, dass Belgische Schäferhunde viel weniger nah mit dem DS verwandt sind als je angenommen: Überspitzt gesagt, hat man den Mali fast in der Nähe von "Sichtjägern" (Windhunden, Schafhütehunde wie Bodrer C) angesiedelt und den deutschen Schäferhund mehr Richtung Molosser.

Dieser Veröffentlichung nach wäre ein Labrador Retriever genetisch näher verwandt mit dem deutschen Schäferhund als der Malinois.

Wenn der Mali mehr auf Sichtreize anspricht, sowie Schafhütehunde und Windhunde (wegen der genet Anlagen), dann könnte es doch naheliegen, dass es schwieriger ist, ihn zum intensiven Fährten zu trainieren. Aber, dass es trotzdem möglich ist, Spitzenresultate zu erzielen (weil ja Riechleistung etc bei allen Hunden etwa gleich ist), sieht man bei Prüfungen und bei Juschka, gell.

Genetisch ist sicher einiges festgelegt, aber letztendlich entscheidet die Qualität des Trainings und die einzelnen Hundecharakterere / -talente wie gut später der entsprechende Hund wird.

..Und es gehen immer noch mehr DS Besitzer Richtung Fährtenausbildung als Besitzer anderer Rassehunde: Deshalb auch ein höherer Anteil bei Prüfungen.

Grüssli

Nicole & Paros

_________________
Nicole & Paros & Puschka


Zuletzt geändert von happynic am Mo 15 Nov, 2004 14:12, insgesamt 1-mal geändert.



Mo 15 Nov, 2004 14:07
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Jetzt seid mir nicht böse, aber das ist totaler Quatsch!

Wer kauft sich einen Mali und wozu? Also 99% der Käufer wollen VPG-Sport machen und die wenigsten eingefleischten VPGler machen gleichzeitig FH.
Bei nachwie vor nur rund 400 Mali-Welpen pro Jahr in D könnt ihr Euch ausrechnen, wie wenige in Agility gehen (als Konkurrenz zum Border), wieviele in den Dienst gehen und wieviele dann übrig bleiben für VPG.

Beim DSH ist es nachwie vor, dass die Quote an "Schutzdienst-Schrott" erheblich höher bzw. zahlreicher ist als beim Mali (alleine schon aufgrund der HZ-Sache und der Masse an Welpen pro Jahr, die auch oft nur in Familienhand gehen).
Und wenn ein DSH nichts ist für VPG steigen mehr auf FH um als beim Mali wo die Aussteigerquote deutlich geringer ist.

Abgesehen davon sind Malis nicht hibbeliger als andere Hunde, haben hervorragende Nasen, neigen meist zu triebstarkem Suchen und damit für Kampf und Intensität und es haben einige Malis auf extrem hohen Prüfungen bewiesen, dass sie keine Ausnahme sind. Alles eine Sache der Ausbildung.
Micha Mundt war mit ihrem Ass Weltmeister FCI, Günter Westhues mit seinem Rüden mit vier Jahren Vize-Weltmeister usw.
tschau Juschka


Mo 15 Nov, 2004 18:02
Profil Private Nachricht senden
Hallo zusammen ,

Hmm , grundsätzlich gebe ich Juschka in vielen Punkten recht .

ich kann nur auf meine eigenen Beobachtungen/Erfahrungen zurückgreifen , aber ich muss sagen , dass ich in der Fährte noch mit keinem DSH die selben schwierigkeiten hatte am anfang wie mit meinem Mali . Irgendwie hatte ich das Gefühl , dass ich an anderen Punkten begonnen habe mit dem Fährtenaufbau , schwierig zu erklären , aber ich versuch es mal :

Also , während ich meinen DSH`s auf den ersten Fährten zeigte , dass sie von Schritt zu Schritt vorwärts suchen sollten , musste ich meinem Mali erstmal klar machen , dass er seine Nase zum suchen einsetzen sollte , was für die DSH`s die logischte Sache der Welt war .

Womit wir jedoch wieder bei der richtigen ausbildung sind . Ich denke , mit passender Ausbildung , fährtet ein Mali genausogut wie ein DSH . Ich würde niemals sagen , die eine Rasse ist besser und die andere ist schlechter , mehr oder weniger geeignet . Meine persönliche Erfahrung , (auch mit Malis und DSH`s aus meinem Kollegenkreis) , ist einfach die , dass der Weg in den verschiedenen Disziplinen beim Aufbau unterschiedlich verläuft . Während man manchem DSH die Arbeit im C erstmal schmackhaft machen muss oder "lernen" muss , starten kleine Malis zu 99% beim ersten anhetzen voll durch , dafür muss man einem DSH das suchen nicht in der Art "lernen"/"erklären" weil er sich da etwas einfacher tut .

Dies sind jedoch einfach meine persönlichen Eindrücke , bitte nicht falsch verstehn .

Liebe Grüsse Babs Bild


Mo 15 Nov, 2004 20:27

Registriert: Do 01 Mai, 2003 20:16
Beiträge: 126
Hi Babs,

das sehe ich genau so!
Wobei mir mal ein ganz bekannter Züchter aus Belgien erklärt hat, dass dort viele Malis eben auf den Ringsport spezialisiert sind und seit Generationen gar nicht mehr beim Fährten getestet werden. Durch die Möglichkeit Inzestzucht zu betreiben, sind sie entsprechend schneller zu ihrem Ziel gekommen. Demzufolge ist die Abstammung vielleicht ebenfalls von Bedeutung.

Pia

_________________
Was mit Gewalt erlangt wird, kann nur mit Gewalt bewahrt werden. (Mahatma Gandhi)


Mo 15 Nov, 2004 22:52
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 11 Jul, 2003 23:50
Beiträge: 289
Vielleicht sollten die Mali-Besitzer sich mal zu Wort melden und über ihre Erfahrungen in der Fährtenarbeit berichten.

Gruß Zimmi

_________________
Der Zimmi und sein Harem


Di 16 Nov, 2004 03:12
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Hallo Zimmi,

das ist ein interessantes Thema.

Erst einmal muss ich sagen, dass es mir ähnlich ging wie Babs. Ich hatte 3 DSH Hündinnen, die ich alle im VPG Bereich ausgebildet habe. Im Moment lebt eine 1,5 jährige Schäferhündin bei uns, die ebenfalls in VPG und Fährte ausgebildet wird. Und meine 5 jährige Mali-Hündin, SchH3 Hund, aber leider durch eine Verletzung jetzt im Schutzdienst nicht mehr einsetzbar.

Die Schäferhündin benutzte ihre Nase von Anfang an zum Suchen. Egal wo sie war, immer war der Zinken auf dem Boden. Die Malihündin ist eher ein Sichtjäger...immer 10 cm größer als sonst, Kopf hoch , und sehen, ob man was erspächtet. Die Nase zum schnuppern nimmt sie heute noch nicht runter.

Es war unvergleichlich schwerer, dem Mali zu erklären, was er beim Fährten machen soll *g* Der Schäferhund tat es eher von sich aus.

Nachdem die Mali-Hündin aber verstanden hatte um was es ging, zeigte sie mehr Kampfgeist und Durchhaltevermögen als der Schäferhund.

Ich denke, dass sich der Mali in der Nasenleistung vom DSH von der Qualität nicht unterscheidet, sondern, dass man ihm nur vermehrt klarmachen muss, was er tun soll.

Juschka muss ich recht geben. Ich kenne keinen Mali-Führer, der sich seinen Hund für den Fährtenhundsport ausgesucht hätte. Der Hauptbestandteil läuft im VPG Sport. Und bei der Welpenanzahl die jährlich fallen, fällt der Mali bis auf einige Ausnahmen in der Fährtenhundprüfung nicht auf.
Wäre meine Hündin nicht in VPG Rente, wäre ich wohl auch nicht auf die Idee gekommen, mit ihr auf FH 1 zu arbeiten. Allerdings bin ich von der Suchleistung sehr beeindruckt. Das hätte ich ihr am Anfang der Ausbildung nicht zugetraut.

Also ich denke, die Nasenleistung ist identisch, nur muss man bedenken, dass man es mit 2 verschiedenen Rassen zu tun hat, und dementsprechend die Ausbildung gestalten.

Liebe Grüße

Bettina


Fr 19 Nov, 2004 23:16
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Ich denke,daß ein " schlechter " VPG Hund, im FH Bereich ,
auch nicht Weltmeister wird, egal ob Mali oder DSH.
Denn auch ein FH Hund muß triebstark, sicher und
belastbar sein. Nur meine Meinung, muß nicht stimmen.
Gruß
Wolfgang

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Sa 20 Nov, 2004 10:10
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Fr 02 Mai, 2003 13:20
Beiträge: 349
Wohnort: Königsfeld
Wenn ich also die Mali-erfahrenen Mitschreiber richtig verstanden habe, ist es zumindest in der Anfangsphase schwieriger, den Mali zum Suchen zu bringen, oder besser gesagt, die "richtige" Suchtechnik zu lehren.

Und darum holen sich halt viele Fährtenfreaks, die ausschließlich auf Fährte gehen wollen, eher nicht einen Mali ...

Stimmt das so ???

Gruß
Heidi

_________________
Viele Grüße von Heidi und der vierbeinigen Bande. BonnieH kommt von Bonnie, meiner ersten Zuchthündin und das H steht für Heidi


Sa 20 Nov, 2004 13:54
Profil Private Nachricht senden
@ BonnieH

Jepp . genau

Liebe grüsse babs Bild


Sa 20 Nov, 2004 23:37
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de