Aktuelle Zeit: Fr 20 Jul, 2018 15:38



Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 SV Akademie "Trainingshilfe Fährte" 
Autor Nachricht

Registriert: So 08 Aug, 2010 22:21
Beiträge: 29
Hallo zusammen,

mich würde interessieren, ob mir jemand mehr Infos zu dem Praxisheft des SV von K.Herglotz geben kann!
Bildet jemand seinen Hund danach aus?
Kann mir jemand helfen, durch diese doch recht verworrene, stichworartige Schreibweise etwas mehr Durchblick zu bekommen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Ausbildungs"tricks"?

LG


Sa 28 Mai, 2011 19:20
Profil Private Nachricht senden
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3752
Wohnort: Wilnsdorf
Bild

In der Nr. 1 der Praxishefte erklärt uns der über Jahre hinweg sehr erfolgreiche Fährtenspezialist Karsten Herglotz, seine Methode einer erfolgreichen Arbeit. Sie finden hier interessante Erklärungen, Tipps und Anregungen für das praktische Training mit dem Hund. Die Praxishefte verstehen sich als Reihe „Aus der Praxis für die Praxis“, sie sind überwiegend ehrenamtlich erarbeitet worden und können deshalb zu einem günstigen Preis angeboten werden.

Heute hab ich das "Heft" erhalten und schon viele Tipps beim Durchblättern gesehen.
Ich denke, dass Büchelchen ist eine weitere Bereicherung zu meiner Fährtenlektüre.
Für den Preis sollte es jeder haben, der ernsthaft fährten geht.

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Di 15 Nov, 2011 10:28
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 258
Wohnort: Berlin
Ich war beim Karsten Herglotz im Fährtenseminar, kann ich nur jeden empfehlen, wenn die Möglichkeit besteht :gf:

_________________
LG Sabine


Di 15 Nov, 2011 16:38
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 02 Aug, 2011 16:29
Beiträge: 123
Wohnort: Achim
Karin & Feenja hat geschrieben:
Heute hab ich das "Heft" erhalten und schon viele Tipps beim Durchblättern gesehen.
Ich denke, dass Büchelchen ist eine weitere Bereicherung zu meiner Fährtenlektüre.
Für den Preis sollte es jeder haben, der ernsthaft fährten geht.


Ich habe das Heft auch. Als Zusatzlektüre finde ich es klasse. Es gibt viele Tipps und Tricks gerade für ein abwechslungsreiches Training, allerdings finde ich, dass ein blutiger Anfänger damit nicht viel anfangen kann, da es eher Stichwortartig geschrieben ist.

Aber für einen Fährtengänger mit mindestens etwas Grundwissen ist es durchaus empfehlenswert *Daumen hoch*

_________________
LG
Kerstin

"Ein Arbeitshund im „Leerlauf“ ist und bleibt eine einzige Katastrophe!"
S. Gaden


Di 15 Nov, 2011 18:15
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
kuddel hat geschrieben:
... Als Zusatzlektüre finde ich es klasse. Es gibt viele Tipps und Tricks gerade für ein abwechslungsreiches Training, allerdings finde ich, dass ein blutiger Anfänger damit nicht viel anfangen kann, da es eher Stichwortartig geschrieben ist.

Aber für einen Fährtengänger mit mindestens etwas Grundwissen ist es durchaus empfehlenswert *Daumen hoch*


Ich kann mich da nur anschließen:
Wenn man sich erst mal in der "Fährtensprache" artikulieren und sich selbst Fragen stellen kann, erhält man in diesem kleinen Heftchen viele Antworten. :applaus:
:gf:

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Di 15 Nov, 2011 21:15
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 644
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Dito!

Sabimopa: hättest Du Lust mal ein bisschen was über seinen prinzipiellen Ausbildungsweg/Aufbau zu schreiben. Fänd ich toll.

Gruß, Angela


Fr 18 Nov, 2011 11:41
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 02 Aug, 2011 16:29
Beiträge: 123
Wohnort: Achim
Onja hat geschrieben:

Sabimopa: hättest Du Lust mal ein bisschen was über seinen prinzipiellen Ausbildungsweg/Aufbau zu schreiben. Fänd ich toll.



Oh ja, das würde mich auch mal interessieren :grins:

_________________
LG
Kerstin

"Ein Arbeitshund im „Leerlauf“ ist und bleibt eine einzige Katastrophe!"
S. Gaden


Fr 18 Nov, 2011 15:32
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 258
Wohnort: Berlin
Au, ich bin da ganz schlecht im Wiedergeben, was solche Seminare angeht.

Er arbeitet selber mit "Überraschungseier", also diese gelben Eier, wo dann Nassfutter drin ist, als Belohnung. Ich denke mal, das es ähnlich, wenn nicht gleich mit den Döschen-Methode. Und eine Ruhe strahlt der Mann aus, einfach super.

Für meine Hündin habe ich ein "Hilfsmittel" von Karsten übernommen, was meine Hündin langsam gemacht hat, da sie früher recht flott auf der Fährte unterwegs war.

Das Teil hatte ich vorher noch nicht gesehen, wird am Halsband festgemacht und die Leine kommt dann um den Brustkorb rum. Mit dem nötigen Feingefühl ist das Teil genial. Zieht der Hund, zieht sich die Leine zusammen und so stoppt sich der Hund selber. Läuft der Hund langsam öffnet sich die Leine wieder. Eigendlich wie ein Halsband, das auf Zug gestellt ist.

Auf dem Seminar wurde es an mehreren Hunden gezeigt, die am Samstag bei der ersten Fährte gezogen haben wie Sau und am Sonntag nachmittag auf der letzten Fährte war ein deutlicher Unterschied in der Geschwindigkeit und im Suchverhalten.

Ich benutze es immer, nur am Tag der Prüfung wird es gegen ein Bötchergeschirr ausgetauscht.

Bild

_________________
LG Sabine


Fr 18 Nov, 2011 18:03
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 02 Aug, 2011 16:29
Beiträge: 123
Wohnort: Achim
Ich kann mir gerade so gar nicht vorstellen, wie man dieses "Ding" anlegt :?:
Klinkt man dann den Karabiner der Leine in dem Ring ein und zieht das andere Ende durch den Ring? Sitzt das dann wie ein Böttcher, nur eben "auf Zug"?

_________________
LG
Kerstin

"Ein Arbeitshund im „Leerlauf“ ist und bleibt eine einzige Katastrophe!"
S. Gaden


Fr 18 Nov, 2011 20:37
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16 Dez, 2009 11:06
Beiträge: 273
Wohnort: Syke
Ich bin auch gerade am rätseln ..

Rein nach Kopfkino müsste die Leine doch Richtung Bauch rutschen, wenn der Hund zieht und dort enger werden. :gruebel:

_________________
LG Dana

Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.


Fr 18 Nov, 2011 21:30
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29 Sep, 2006 20:45
Beiträge: 370
Quasi Halsband auf Zug nur um den Brustkorb?


Fr 18 Nov, 2011 21:31
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 258
Wohnort: Berlin
kuddel hat geschrieben:
...Klinkt man dann den Karabiner der Leine in dem Ring ein und zieht das andere Ende durch den Ring? Sitzt das dann wie ein Böttcher, nur eben "auf Zug"?


Ja, ganauso :)

_________________
LG Sabine


Zuletzt geändert von Sabimopa am Fr 18 Nov, 2011 22:31, insgesamt 1-mal geändert.



Fr 18 Nov, 2011 22:30
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 258
Wohnort: Berlin
wahoonix hat geschrieben:
Quasi Halsband auf Zug nur um den Brustkorb?


jep :)

_________________
LG Sabine


Fr 18 Nov, 2011 22:30
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 02 Aug, 2011 16:29
Beiträge: 123
Wohnort: Achim
Sabine, kannst du mir sagen, wie lang dieses "Dingens" ist incl. Karabiner und Ring? Bzw. wo genau der der Ring dann in etwa sitzt? Ich bin am überlegen, ob ich mir auch sowas bastel. Material hätte ich zu Hause....

_________________
LG
Kerstin

"Ein Arbeitshund im „Leerlauf“ ist und bleibt eine einzige Katastrophe!"
S. Gaden


Sa 19 Nov, 2011 16:18
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
hallo kerstin,

wenn ich mich richtig erinnere, ist das ding ungefähr 15cm lang und liegt am brustbein.

ich denke das handling sollte man sich zeigen lassen, damit es dann auch funktioniert.
eine bekannte von mir führt - ohne dieses ding - recht häufig ihre junge rottweilerhündin so beim normalen laufen (wenns an vielen leuten vorbeigehen soll ...), da sie sie dann besser im griff hat.

ich steh dem ding recht zwiespältig gegenüber, da ich immer lieber über andere dinge versuche den hund ruhiger in der fährte zu kriegen. funktionieren tut es aber - bei korrekter anwendungsweise.

ich hab karsten herglotz vor 3 jahren im meppen erlebt und war damals fasziniert davon, wie genau er über die trainingsfährten buch führt. er hatte ganze aktenordner voll mit den fährten seiner hunde dabei, die akribisch kommentiert waren.

damals hatte er atze dabei und der wurde mit zwei leinen - einmal stachel und einmal normale kette, wenn ich es recht erinnere (könnte aber auch geschirr gewesen sein ... das erinnere ich nicht mehr genau). mit dem stachel kommunizierte er "falsch" an den hund - korrigierte also. die art und weise, wie er das machte, war sehr beeindruckend. der hund bekam klare bilder und zeigte eine beeindruckende suchleistung schon für sein damals noch sehr jugendliches alter.

lg claudia


Sa 19 Nov, 2011 17:30
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de