Aktuelle Zeit: Di 14 Aug, 2018 07:48



Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 trainieren und vorführen... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 04 Jun, 2009 22:08
Beiträge: 990
Wohnort: Brunow (MOL)
Jetzt nochmal zum Thema Loben auf der Fährte:

Wie Bettina bereits schrieb, steht im Leitfaden für LR dazu folgendes:
"Gelegentliches Loben ist in allen Prüfungsstufen statthaft." (unter III.8.b)

Der LRO des DVG Udo Stachowiak nannte als Richtwert mal ca. 50 Schritte (oder natürlich mehr), jedoch nicht in der Nähe von Wkl. oder GS.
Das Thema gab's hier im letzten Jahr bereits, aber leider hat sich auch bei mir der Satz "festgebrannt", den meine ersten Lehrmeister brachten:

"Auf der Fährte Klappe halten und den Hund machen lassen".

Mit maßvollem und differenziertem Lob in Burkhard's Sinne ist da bestimmt noch mehr zu holen.

Besonders der Ansatz von Nickel mit dem langgezogenen und warnenden "Lob" gefällt mir, braucht aber auch Training. ;-)

_________________
LG Ralf

...und Kira auf der Regenbogenwiese


Mi 14 Apr, 2010 21:49
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Kiralf hat geschrieben:
jedoch nicht in der Nähe von Wkl. oder GS.


Das find ich übrigens immer sehr witzig, diese Vorschrift, ist ja immer ein kleines Roulettespiel für den Hundeführer... SEHEN tut man die Winkel / GS ja leider nicht allzu oft...

_________________
Gruß Bettina


Mi 14 Apr, 2010 22:03
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ottomar hat geschrieben:
Denn Hunde sind immer Minimalisten. Und es gibt auch Hunde, die HF verarschen.
Ottomar


Minimalisten, definitv ja, verarschen? Da kommt wieder die typische Vermenschlichung durch.

Kein Tier "verarscht" seinen Besitzer oder sonstwen. Kein Tier ist in der Lage, Jemanden mit Absicht auflaufen zu lassen. Traurig, wenn man das Wesen der Tiere so wenig versteht.

Wenn was nicht rundläuft, ist fast immer der Besitzer schuld, da treten Trainingsdefizite und -fehler zutage, das ist Alles. Verarschen - nie.

_________________
Gruß Bettina


Do 15 Apr, 2010 06:24
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
Zitat:
Kommunikation mit dem Hund auf der Fährte, also kann ich nur die und auch nur die ausnutzen. Nun ist es die Kunst, das so zu machen, das der Hund die Untershciede erkennt und befolgt, und das bedeutet nmatürlich auch Training. Anders ist es in der unterordnung doch auch nicht, oder?


GENAU DAS meine ich und trifft den nagel auf den kopf !!!
es gibt auch in der uo hf die sich "vom hund führen lassen", aber meist mit mässigem erfolg ! und sicherlich, das habe ich ja betont, sind die möglichkeiten in der fährte weit beschränkter den hund zu führen (rede hier nicht von übermässigen HILFEN, sondern führen im ausnutzen der erlaubten mitteln), aber dennoch sind sie gegeben.
und diese kunst wie du sie beschreibst ottomar, ist bei den fh-profis sicherlich kunst, aber auch für den fpr.-ler oder auch anfänger im fährten gibt es hier schon möglichkeiten das führen zu nutzen, und wer das in der prüfung NICHT beherrscht oder nicht beachtet, darum nicht weiß kann auch schonmal überraschenterweise schlechter abschneiden wie erwartet...
NUR DARUM gings mir mit dem thema und diesen aspekt !!!!!!

und das ist mehr wie wahr:
Zitat:
Wenn es so einfach wäre, wie Du es dargestellt hast, dann könnte fast jeder HF fast jeden Hund ganz oben führen, es ist ein wenig komplizieret, so glaube ich und in der Ausbildung eine gesunde Mischung aus "Zuckerbrot und Peitsche" wie ein schöner Seminartitel heißt.


Do 15 Apr, 2010 09:13
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
Zitat:
Kein Tier "verarscht" seinen Besitzer oder sonstwen. Kein Tier ist in der Lage, Jemanden mit Absicht auflaufen zu lassen. Traurig, wenn man das Wesen der Tiere so wenig versteht.

Wenn was nicht rundläuft, ist fast immer der Besitzer schuld, da treten Trainingsdefizite und -fehler zutage, das ist Alles. Verarschen - nie.


sehe ICH z.b. ganz anders !!!

natürlich hat der hund beim "verarschen" nicht das ziel den hf auflaufen zu lassen, das hat auch niemand behauptet und kann ein hund nicht mit vorsatz handeln.
aber er kann die "zeichen der prüfung deuten" erkennen das motivationen, belohnungen fehlen und auch einwirkungen, und diese lage für sich ausnutzen, also seine volle leistung verweigern. natürlich macht er das nicht um dem hf zu schaden, aber wie ottomar schreibt hunde sind minimalisten und neigen dazu (das muß nicht für jeden hund und alle situationen gelten) sich den bequemsten weg rauszusuchen, das kann dann auch schonmal nicht der weg einer erfolgreichen prüfung im sinne der po sein :lachen:


Do 15 Apr, 2010 09:21
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 04 Mai, 2008 17:40
Beiträge: 373
Ottomar hat geschrieben:
Sabberschnute hat geschrieben:
wauhu hat geschrieben:
schade das so macher es einfach nicht "gut sein lassen kann" (um mal die weisen worte anderer zu gebrauchen)


Wie wahr.

Ist schon auffallend, daß immer Du es bist, der jammert daß andere "es nicht mal gut sein lassen" können.

Warum jetzt Dein Kommentar hier noch dazu, willst Du wieder ein feuer anfachen? :gruebel: :heul:


DEN hatte ich ganz übersehen :augenreib:

was soll damit sonst erreicht werden, liegt doch auf der hand !
einfach ignorieren und weiter gehts, beruhigt sich alles wieder von alleine....


Do 15 Apr, 2010 09:24
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Verwechselst Du nicht Verarschen mit Ungehorsam, Unsicherheiten, Opportunismus, Trainingsdefiziten?

Ich weiß ja nicht wie bei Dir ein "Verarschen" aussieht. Wenn mich Jemand verarscht, dann tut er das absichtlich, also mit Vorsatz, und mit dem Ziel, mich auflaufen zu lassen oder mich lächerlich zu machen.

Du kennst Hunde die sowas tun, soso.

_________________
Gruß Bettina


Do 15 Apr, 2010 11:09
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 10 Aug, 2004 19:35
Beiträge: 722
Wohnort: Saarland
Zitat:

sehe ICH z.b. ganz anders !!!

natürlich hat der hund beim "verarschen" nicht das ziel den hf auflaufen zu lassen, das hat auch niemand behauptet und kann ein hund nicht mit vorsatz handeln.
aber er kann die "zeichen der prüfung deuten" erkennen das motivationen, belohnungen fehlen und auch einwirkungen, und diese lage für sich ausnutzen, also seine volle leistung verweigern. natürlich macht er das nicht um dem hf zu schaden, aber wie ottomar schreibt hunde sind minimalisten und neigen dazu (das muß nicht für jeden hund und alle situationen gelten) sich den bequemsten weg rauszusuchen, das kann dann auch schonmal nicht der weg einer erfolgreichen prüfung im sinne der po sein :lachen:


Ja ,aber das ist eben nicht verarschen, sondern das für den Hund naheliegende.
Das Wort verarschen ist einfach ungünstig gewählt und eben sehr vermenschlicht.

Ich kann es im Bezug zum Hund auch ehrlich gesagt nicht mehr hören.

edit Biggi: Zitatdarstellung korrigiert


Do 15 Apr, 2010 13:05
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
hundefreak hat geschrieben:
Zitat:

sehe ICH z.b. ganz anders !!!

natürlich hat der hund beim "verarschen" nicht das ziel den hf auflaufen zu lassen, das hat auch niemand behauptet und kann ein hund nicht mit vorsatz handeln.
aber er kann die "zeichen der prüfung deuten" erkennen das motivationen, belohnungen fehlen und auch einwirkungen, und diese lage für sich ausnutzen, also seine volle leistung verweigern. natürlich macht er das nicht um dem hf zu schaden, aber wie ottomar schreibt hunde sind minimalisten und neigen dazu (das muß nicht für jeden hund und alle situationen gelten) sich den bequemsten weg rauszusuchen, das kann dann auch schonmal nicht der weg einer erfolgreichen prüfung im sinne der po sein :lachen:


Ja ,aber das ist eben nicht verarschen, sondern das für den Hund naheliegende.
Das Wort verarschen ist einfach ungünstig gewählt und eben sehr vermenschlicht.

Ich kann es im Bezug zum Hund auch ehrlich gesagt nicht mehr hören.


... ich auch nicht. Und ich weiss zumindestens über mich bzw. meine Arbeit, daß wenn mir sowas passiert, ich es dem Hund (unbewusst) antrainiert habe.

D. h. ich bin schuld! Der Hund zeigt mir nur das, was ich ihm beigebracht habe bzw. das was ich ihm nicht beigebracht habe!

Manchmal ist es schwer zu erkennen, was denn nun der Fehler ist in der Trainingsarbeit. Aber im Endeffekt zeigen die Hunde in der Prüfung nur das, was wir ihnen beigebracht haben. Im Zweifel eben auch das "ich muss heute nicht arbeiten".

Grüsse,

Claudia


Do 15 Apr, 2010 13:28
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Ottomar hat geschrieben:
Claudia_R hat geschrieben:

D. h. ich bin schuld! Der Hund zeigt mir nur das, was ich ihm beigebracht habe bzw. das was ich ihm nicht beigebracht habe!

Manchmal ist es schwer zu erkennen, was denn nun der Fehler ist in der Trainingsarbeit. Aber im Endeffekt zeigen die Hunde in der Prüfung nur das, was wir ihnen beigebracht haben. Im Zweifel eben auch das "ich muss heute nicht arbeiten".

Dann ist es doch ganz einfach, einen Hund permanent im hohen V zu führen, oder?


:lachen:

Nein - genau deshalb ist es das eben nicht einfach.

Grüsse,

Claudia


Do 15 Apr, 2010 14:41
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Fr 11 Jul, 2003 23:50
Beiträge: 289
Ottomar hat geschrieben:
Aus dem Nähstübchen, das Loben am GG und die Leine in der Hand sind die ganzen Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Hund auf der Fährte


Du bist mir ein lustiger Vogel! Was macht man, wenn man die Leine nicht in der Hand hält?

Gruss Zimmi


Do 15 Apr, 2010 16:29
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Fr 11 Jul, 2003 23:50
Beiträge: 289
Ottomar hat geschrieben:
Z.B. Freisuche Zimmi. :roll:


Wäre eine Möglichkeit. Da gibt es ja keine Komunikationsmöglichkeit mit der Leine. Persönlich habe noch keinen Hund gehabt, der die Freisuche beherrscht. Allerdings habe ich es bisher nur bis zur popeligen VPG-Fährte geschafft, aber immerhin im V-Bereich.

Gruss Zimmi


Do 15 Apr, 2010 16:57
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Fr 11 Jul, 2003 23:50
Beiträge: 289
Zum Glück habe ich auf der Fährte noch keinen Hund verrecken sehen.
Gemessen an einer FH finde ich die VPG schon popelig. Klar fällt man auf der VPG-Fährte durch, bin ich auch schon. Es war eine Anspielung an die zahlreichen FH-Profis, die ich immer wieder bewundere.

Gruss Zimmi


Do 15 Apr, 2010 17:40
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 09 Jan, 2005 15:20
Beiträge: 532
Es gab eine Zeit, da hat Ben auf Prüfungen (nie beim Trainieren) geblendet. Er ist mit tiefer Nase weitergelaufen wo die Fährte gar nicht mehr war. Da habe ich mich von meinem Hund schon verarscht gefühlt.

_________________
Ein fröhliches Wau Wau
Sabine

Das Gefühl Erfolg zu haben, verleit einem Team Flügel


Do 15 Apr, 2010 18:48
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Naja. Jedem das Seine.

Ich habe jedenfalls noch nie einen Hund kennen gelernt, der Jemanden "verarscht" (was für ein diffamierendes Wort mit äußerst negativem Unterton). Das, was Ihr beschreibt, läßt sich viel einfacher verstehen und händeln, wenn man kynologischen Erkenntnissen etwas aufgeschlossener gegenübertritt.

_________________
Gruß Bettina


Do 15 Apr, 2010 19:10
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de