Aktuelle Zeit: Di 14 Aug, 2018 07:47



Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Alle Möglichkeiten müssen trainiert werden 
Autor Nachricht

Registriert: Mi 07 Jan, 2004 06:51
Beiträge: 27
Prüfungserfahrung vom 12.13.12.2009
Die Fährten wurden im Schnee gelegt und beim Ausarbeiten war der Schnee weg, dafür lag sehr viel Wasser. Das führte dazu, dass ein Gegenstand unmittelbar nach einer Wasserlache lag und der andere Gegenstand unmittelbar bei einem Kuhfladen.
Ich war der Meinung, dass ich "alles" trainiert habe, aber solche Anlagen leider nicht. Ergebniss 86 Punkte, minus 6 Punkte bei den Gegenständen.
Am Sonntag war es sehr windig und kalt. Bei dieser Fährte war ein Gegenstand nicht mehr auf der Fährte. Eine Krähe hatte den wohl weg getragen. Bestraft wird da die Leistung des Hundes und und daraus resultierten noch 95 Punkte an Stelle von 98 Punkten. War sehr ärgerlich.
Also trainiert alle Möglichkeiten.
Gruss Erwin


Di 15 Dez, 2009 10:05
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Hallo Erwin,
gut, das mit Pfütze und Kuhfladen kann man ja noch trainieren, aber wie um alles in der Welt willst du einen weggewehten oder verschleppten Gegenstand trainieren?
Ich habs ein Mal bei einer Prüfung erlebt, ich meine der GG wurde nicht abgezogen. Auf jeden Fall sind Prüfer und Fährtenleger nachschauen gegangen, dass er wirklich nicht mehr da lag.

Gruß
Biggi


Mi 16 Dez, 2009 07:49
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
. Bestraft wird da die Leistung des Hundes und und daraus resultierten noch 95 Punkte an Stelle von 98 Punkten.

In meinen Augen - und auch nach Richtermeinung auf DM-Level - eine fehlerhafte Bewertung, da ein Gegenstand, der nicht vorhanden ist, auch nicht negativ bewertet werden kann.
Hier wäre also Einspruch gegen die Wertung angemessen gewesen. So was kann man auch nicht üben.


Mi 16 Dez, 2009 08:36
Profil

Registriert: Mi 07 Jan, 2004 06:51
Beiträge: 27
Hallo,
es ist klar, dass man weggetragene Gegenstände nicht tainieren kann, aber es gehtja auch darum, dass es für den HF nicht mehr ganz "neu" ist.
Betreffend der Gegenstandbewertung ist es in der Schweiz so, dass solche weggetragenen Gegenstände nicht angerechnet werden dürfen. Richterweisung!!!!
Es wurde so begründet, dass nicht Punkte abgezogen werden, sondern der Hund beginnt am Abgang mit 0 Punkten und erarbeitet sich die Endpunktzahl. Somit ist für diese Leute klar, was nicht an Leistung erbracht wird, kann auch nicht dazugezählt werden.
Ich war an dieser Richtertagung dabei und hatte keine Chance die Kollegen zu Gunsten der Hunde zu überzeugen. Es war ein Mehrheitsentscheid, wie es so in der Schweiz. Ob das in Deutschland auch so genau geregelt ist, weiss ich nicht.
Gruss Erwin


Mi 16 Dez, 2009 11:04
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Schweiz hin oder her,
je nach Prüfungsart gibt es eine gültige PO des FCI und ist gültig für die dort ansgeschlossenen Verbände und Vereine.
Sollte diese Prüfung unter einer anderen Organisation gelaufen worden sein, sieht das natürlich anders aus.
Sollte dann aber auch aus dem Beitrag hervorgehen.


Mi 16 Dez, 2009 12:26
Profil

Registriert: Mi 07 Jan, 2004 06:51
Beiträge: 27
Hallo,
ja so einfach geht das schon nicht. Jede Landesorganisation kann ihre PO auch wenn sie über IPO läuft so ändern wie sie will. Dies natürlich nur auf nationaler Ebene. So wird z.B. in der Schweiz im FH 97 (identisch mit IPO-FH) jedoch nur eine Fährte, beim Abbruch in die Verleitfährte zwingend mindestens minus 31 Punkte geschrieben.
So ist das Leben.
Gruss Erwin


Mi 16 Dez, 2009 14:29
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Colonia hat geschrieben:
Schweiz hin oder her,
je nach Prüfungsart gibt es eine gültige PO des FCI und ist gültig für die dort ansgeschlossenen Verbände und Vereine.
Sollte diese Prüfung unter einer anderen Organisation gelaufen worden sein, sieht das natürlich anders aus.
Sollte dann aber auch aus dem Beitrag hervorgehen.


Aus der PO geht aber nicht hervor, wie nicht mehr existente GS gewertet werden.

_________________
Gruß Bettina


Mi 16 Dez, 2009 20:38
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Mi 07 Jan, 2004 06:51
Beiträge: 27
Hallo,
ich möchte nicht das das Ganze noch ausartet und von der Grundidee möglichst viele Variaten zu trainieren wegschweift.
Die Erfahrungen an vielen Prüfungen zeigten, dass es schlussendlich in allen PO's stehen kann aber im "Felde" draussen der einzelne LR entscheidet.
Die FH 97 ist eine nationale PO mit Stufen 1 - 3. Die 3. Stufe ist von derr Anlage her identisch mit der IPO-FH.
Gruss Erwin


Do 17 Dez, 2009 08:18
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
@Pt
Die Erfahrungen an vielen Prüfungen zeigten, dass es schlussendlich in allen PO's stehen kann aber im "Felde" draussen der einzelne LR entscheidet

Die Erfahrung zeigt aber auch, daßviele Hundeführer sich nicht trauen, sachlich und fachlich begründet gegen Entscheidungen zu protestieren. Der Richter vor Ort ist nicht die letzte Instanz. Wobei man natürlich immer die Verhältnismäßigkeit abwägen muß. Es ist schon ein Unterschied zwischen OG-Prüfung und Ausscheidungen.
Wobei, ich habe es schon erlebt, daß meine Mitbewerber einschließlich Fährtenleger sich nicht trauten, den Bewerter auf einen Fehler ( 8 Gegenstände ) bei einer aktuell gültigen FH2 aufmerksam zu machen. :klatsch:
Ich habs gemacht und es war problemlos :grins:

: [quote="Sabberschnute]
Aus der PO geht aber nicht hervor, wie nicht mehr existente GS gewertet werden.[/quote]
Vielleicht hilft etwas logisches Denken weiter:
der Hund kann an diesem Gegenstand keinen Fehler machen, da der Gegenstand nicht mehr vorhanden.
Analogieschluß: es kann keine Entwertung durch Nichtvergabe von Punkten geben!
Wohlgemerkt:
nicht ich habe diesen Denkansatz erfunden. Er wurde ( unter anderem ) von einem Richter praktiziert, dem man eine große Erfahrung auf hochklassigen Prüfungen nicht abstreiten kann. in diesem Fall ging es sogar um mehrere Gegenstände ( nachweislich durch Sturm verweht ! )
Ich finde aber diese Handhabung der PO allerdings sowohl nachvollziehbar als auch sportlich fair dem Team gegenüber !
Da die PO immer dort Punkte entwertet, wo nicht PO-konform gearbeitet wird, hilft sie also im Analogieschluß eben doch weiter!


Zuletzt geändert von Colonia am Do 17 Dez, 2009 08:41, insgesamt 1-mal geändert.



Do 17 Dez, 2009 08:22
Profil

Registriert: Mi 07 Jan, 2004 06:51
Beiträge: 27
leider nein!
der Beginn der Fährte ist mir 0 Punkten.
Wird auch von mir als LR so bewertet. Es werden Punkte vergeben und nicht abgezogen.
Gruss Erwin


Do 17 Dez, 2009 08:38
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Colonia hat geschrieben:
[


Genauso logisch ist aber ein anderer Denkansatz.

Du gehst davon aus, daß der Hund mit 100 Punkten anfängt und ihm für Fehler davon Punkte abgezogen werden.

Ein anderer Ansatz ist, davon auszugehen, daß ein Hund mit 0 Punkten beginnt und sich bis zu 100P erarbeiten kann.

Im ersten Fall wäre ein verwehter GS schadlos, im 2. Fall fehlen dessen 3 Punkte.

Beide Ansätze sind in sich logisch.

So lange die PO oder der Richterleitfaden dazu nichts Abschließendes regelt, wird es immer unterschiedliche Richterentscheidungen zu diesem Thema geben.

_________________
Gruß Bettina


Do 17 Dez, 2009 14:47
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
[In der PO ist angeführt, was für fehler abzuziehen ist. Also Ausgangspunkt 100 Punkte.
Ottomar[/quote]

Danke und Frohe Weihnachten :teufel:


Do 17 Dez, 2009 17:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ottomar hat geschrieben:
In der PO ist angeführt, was für fehler abzuziehen ist. Also Ausgangspunkt 100 Punkte.
Ottomar


Und im LR-Leitfaden ist angeführt, wie viele Punkte sich der Hund am Abgang, 1. Schenkel / 1. Winkel bis hin zum letzten Schenkel / letzten Winkel erarbeiten kann.

Ergo: Die Chose ist und bleibt undefiniert und damit unberechenbar.

_________________
Gruß Bettina


Do 17 Dez, 2009 17:25
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Nochmal für alle von Anfang an - auch wenn Erwin es bereits geschrieben hat:

In der Schweiz werden die Punkte von 0 nach oben gezählt und daher nicht vorhandene Gegenstände nicht bewertet.

Was in D gemacht wird ist in diesem Fall vollkommen irrelevant - es geht um die Schweizer PO. Wenn die einen von der schweizer PO sprechen (Bettina) und die anderen von der Deutschen (Ottomar, Colonia) werdet ihr zwangsläufig nicht auf das gleiche Ergebnis kommen - ist aber auch egal, es geht um die Schweiz.

Abgesehen davon wollte uns Erwin etwas anderes mitteilen und ich persönlich bin da sehr froh darüber.
Denn ich finde es bemerkenswert wenn ein so erfolgreicher und bekannter HF und LR auch selbst immer wieder noch feststellt, dass er in seinem Training was anpassen muss oder auch mal einen Trainingsfehler hat.
So manchesmal hat man ja das Gefühl in x Jahren Ausbildung wirklich schon alles erlebt zu haben - aber es gibt doch immer wieder was neues. Ist damit zwar auch schade wenn einem Punkte fehlen, aber andererseits ist es ja auch das spannende an unserem Hobby.

Tschau juschka


Do 17 Dez, 2009 22:56
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 737
Wohnort: Hotzenwald
Mal ne Frage dazu
Wenn der Hund jetzt den GG trotzdem verwiesen hätte, aber schräg weil er ja nicht auf der Fährte lag, wie würde dann das gewertet werden?
Wäre es dann besser, der Hund hätte gar nicht verwiesen?
Mir ist sowas mal im Training passiert

lg
Martina


Mo 28 Dez, 2009 15:28
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de