Fährtenhundforum
http://faehrtenhundforum.de/

Back on the track - 2x FH 2
http://faehrtenhundforum.de/viewtopic.php?f=21&t=5226
Seite 1 von 1

Autor:  Claudia_R [ Mo 25 Apr, 2016 06:40 ]
Betreff des Beitrags:  Back on the track - 2x FH 2

Ihr Lieben,

lange Zeit war ich hier nicht mehr aktiv ... oder still.

Aber jetzt möchte ich meine grosse Freude mit Euch teilen, daß ich wieder einen FH-Hund an der Leine habe. Uno hat es gepackt!

03.04.2016 - die erste bestandene FH 2 mit 85 Punkten
und (der Anweisung meines Trainers, ich "müsse" starten sei Dank)
23.04.2016 - FH 2 95 Punkte

Beide Prüfungen bei Michael Felber (BK), der im vergangenen Frühjahr schon die BH und FH1 von Uno abgenommen hat und bei seiner 2. FH dann gezeigt hat, wie kritisch ein Richter mit der Hundeführerin werden kann, wenn er weiss, was das Team in der Lage ist zu leisten ;)

Ihr könnt Euch vorstellen, wie glücklich ich bin. Eben - wie schon gesagt - We are back on the track!

Überglückliche Grüsse,

Claudia

Autor:  Sabberschnute [ Mo 25 Apr, 2016 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Herzlichen Glückwunsch! Und jetzt hast Du mich ja neugierig gemacht, erzähl, das hat der Richter gesagt?

Autor:  Lollo [ Mo 25 Apr, 2016 12:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Liebe Claudia,

das ist ja großartig. Viele herzliche Glückwünsche sende ich Dir.

Und sei bloß nicht mehr still, ich hatte schon mal die Freude von Dir/mit Dir zu lernen in diesem Forum.

Liebe Grüße
Regina

Autor:  Aldo [ Mo 25 Apr, 2016 12:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Glückwunsch zu den beiden tollen FH-Prüfungen :applaus:

Autor:  Claudia_R [ Mo 25 Apr, 2016 20:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Danke für Eure Glückwünsche!

Liebe Bettina - ja, was hat er gesagt.

Ich hole dazu mal etwas aus.
Als ich letztes Jahre BH und FH1 innerhalb einer Prüfung machte, war Uno in beiden Prüfungen recht übermütig und glänzte durch ein paar Spezialeinlagen. Was den Richter durchaus amüsierte. Auf der Fährte zeigte er auf der ersten Grade einen Kreiselsprung um danach aber sofort intensiv weiter zu suchen - jeder Gegenstand wurde mit Begeisterung "angesprungen" (sprich ein Hüpfer nach vorn ins Platz und dann begeistertes wedeln mit der Rute) und auf dem drittletzten Schenkel wurde dann der Fotograf am Ackerrand entdeckt - angestarrt (ich bekam fast nen Herzinfarkt, weil ich dachte, das wars nun) und dann wieder intensiv weitergesucht. Jeder Winkel perfekt. Auf gut Deutsch: Ein lustiges Kind mit Begeisterung bei der Sache, aber noch recht ablenkbar.

Am 3. April zeigte er dann, daß er erwachsener geworden ist - konzentrierter durcharbeiten kann - und vorallem sehr selbstständig die Probleme, die ihm die Witterungsverhältnisse machten (es war staubtrocken, sehr warm und windig mit teilweise starken böen), bereit ist zu bewältigen.

Bei der zweiten FH2 waren dann die Witterungsbedingungen weniger anstrengend, dafür aber hatte sich ein anderes Problem ergeben: Irgendwann vor der Fährte muss er sich 3 Kletten in den Bart am Kinn geholt haben, die ich nicht gesehen hatte, und nach dem ersten Gegenstand störten die ihn sehr - er versuchte sich zu befreien - aber machte weiter, hatte aber Konzentrationsprobleme beim Eingang in den Bogen. Dort fand er aber dann auch den Gegenstand und ich konnte ihm die Kletten rausziehen - etwas, was durchaus recht unangenehm ist. Aber auch danach machte er konzentriert und jetzt stabil weiter und zeigte wieder wie gut und exakt er selbstständig arbeiten kann. Aber - und das war es eben, was dem Richter berechtigterweise nun nicht gefiel - ich vertraute Uno beim zweiten spitzen Winkel nicht und hielt ihn ein wenig, obwohl es noch gar keinen Grund gab, und das gleiche am letzten Winkel. Beides völlig unnötig, denn er kann das doch. Aber meine Nerven hielten da nicht so wirklich.

Was ich wirklich toll vom Michael Felber fand ist, daß er in den Beurteilungen der drei Fährten, die wir nun bei ihm gelaufen sind, sehr genau die Entwicklung und den Stand des Hundes erkannt und berücksichtigt hat und damit jeweils mir die entsprechenden "Hausaufgaben" mitgegeben hat. Vor einem Jahr war es das Lob über die Energie und das, was der junge Hund schon kann und nun der Rüffel zu meiner mangelnden Disziplin im Führen.

Ich selber wäre nie auf die Idee gekommen innerhalb von 3 Wochen 2x FH2 zu laufen, aber mein Trainer meinte, es sei eine gute Idee und "Uno kann das". Und er hatte recht. Und für mich war es eine gute Lernerfahrung.

Liebe Grüsse,

Claudia

Autor:  Sabberschnute [ Mo 25 Apr, 2016 20:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Danke Claudia!

Ich finde es schon cool dass der Richter sich noch an Euren Trainingsstand von den zurückliegenden Prüfungen erinnern konnte.

Hausaufgaben vom Richter sind immer schön -Ausbildungskritik aus Richtersicht (in Bezug aufs weitere Arbeiten) ist ja schon etwas was uns nicht alle Tage zuteil wird!

Viel Erfolg weiterhin!

Autor:  Claudia_R [ Mo 25 Apr, 2016 21:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Liebe Bettina,

bei Exoten haben Richter durchaus ein gutes Gedächtnis und einen schwarzen Mittelschnauzer richtet man nicht so oft. Dir müsste es doch mit Deinen Doggen ähnlich gehen.

Ich hatte schon Richterbesprechungen die begannen damit, daß der Richter eröffnete, das wäre für ihn jetzt die Premiere.

Bei Besprechungen merkt man meiner Meinung nach schon, wie sehr der Richter (noch) selber aktiv ist - wie stark der Sportler in ihm ist.

Liebe Grüsse,

Claudia

Autor:  Sabberschnute [ Mo 25 Apr, 2016 23:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Das schon, aber bislang habe ich nur vereinzelt bei verschiedenen Gebrauchshundverbänden geführt - erst seit letztem Jahr bin ich im DVG fest eingestiegen und arbeite dort zielgerichtet. Mal gucken ob mir demnächst ein Richter ebenfalls den Spiegel vorhält :grins:

Autor:  Aldo [ Di 26 Apr, 2016 08:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Ich kennen das auch, daß Richter sich die "Exoten" merken. Da ich ja fast nur im SV oder jetzt BK führe, ist ein blonder Hovawart durchaus was, was man sich merkt. Und auch ich hab immer wieder "Hausaufgaben" bekommen, die bei Aldo als mal nicht soooo prickelnd waren, da er durchaus mal den Arbeitsverweigerer gespielt hat, jetzt bei Joya war die "Kritik" durchaus so, daß ich hörte: mach weiter so das wird.
Und es ist für mich auch wichtig, von einem Richter, von dem ich weiss, daß er auch aktiv führt, eine Standotbestimmung zu bekommen.

Trainings-Weltmeister kann jeder, aber es macht leider auch betriebsblind. Deshalb Prüfungen, um den Status quo zu erhalten und dann daran zu wachsen.
:gf:

Autor:  Erko [ Di 26 Apr, 2016 14:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Glückwunsch. Toll gemacht

Autor:  Kiralf [ Mo 02 Mai, 2016 07:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Back on the track - 2x FH 2

Hochachtung vor der tollen Leistung und Euren Ergebnissen.
Ist sicher im Training nochmal 'ne andere Nummer. :respekt:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/