Aktuelle Zeit: Mo 23 Jul, 2018 14:59



Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Mein Fährtentagebuch (Sorry, ein wenig lang) 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Schade das es hier ein wenig ausgeartet ist! :sternchen:

Zurück zum Thema. Finde die Anregungen von Silke gut, jedoch werde ich schon bei dem von mir eingeschlagenen Weg bleiben, auch schon aus den von Bettina genannten Gründen. Brutal soll es auf meiner Fährte nicht zugehen, dann laß ich das lieber ganz bleiben.

21.05. Nach Besprechung mit meiner Ausbilderin die mir nahe gelegt hat darauf zu achten die Hunde nicht zu stark zu frusten (wegnehmen des Jackpotes) habe ich die Fährte heute morgen für Beide noch ein wenig vereinfacht (Schrittabstände eher wie Perlenkette mit leichter Tendenz auseinander/versetzt) und nur ein L gelegt. Was soll ich sagen, Tempo war bei beiden auf dem ersten Schenkel gut, auf dem zweiten ok (Quer zur Wiese) und Beide haben sich den Jackpot verdient. Es wurde mit leicht durchhängender Leine und tiefer Nase gesucht. Am Winkel haben Beide ein wenig gekreiselt.

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Do 21 Mai, 2015 08:52
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
Erko hat geschrieben:
Tja Bettina.......
Ich bin nicht mein Ex! Unser Umgang mit Hunden unterscheidet sich wie Tag und Nacht! Habe ihn nicht umsonst rausgeworfen!
Und eine Korrektur muss nicht immer mit Brutalozwang gemacht werden!
Die Hunde, die mein Ex als nicht mehr korrigierbar eingestuft hat, haben es unter meiner Anleitung immerhin bis zur DM geschafft mit 94 und 96 Punkten dort super abgeschnitten!
Und warum will man mich noch für Seminare? Ihn aber nicht????


Silke ich glaube das Ganze beruht auf einem Missverständnis. Mit Alex wurde gewiss nicht dein Ex angesprochen , sondern der Starter des Beitrages. Nicht immer gleich über reagieren macht das Leben um einiges leichter.
Ansonsten sollte jeder seine Meinung vertreten können ohne das man sich gleich angegriffen fühlt.
Endlich schreibt mal jemand was zu seinen Schwierigkeiten in der Ausbildung und gleich eskaliert es. :sternchen:


Do 21 Mai, 2015 09:22
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Was jetzt das Gelabere wegen nem Ex hier soll weiß ich absolut nicht, ist mir auch egal son kindisches Geschreibsel.

Aber:
Zitat:
Würdest du mit mir Fährten gehen, würden wir einen CUT machen, und das Fährten neu aufbauen.
Das seh ich genauso.
Wie zum Geier soll ein Hund, der niemals gelernt hat wie man Winkel sauber sucht und Gegenstände korrekt verweist, es lernen, wenn man ihm das nicht zeigt, sondern ihn einfach laufen lässt? Was soll die Belohnung am Ende, egal wie der Hund da hingekommen ist, an den Winkelnund Gegenständen und der tiefen Nase ändern? Ans Ende kommt jeder Hund auch schnell, mit hoher Nase, ohne Verweisen und mit geschnittenen oder irgendwie rumgeeierten Winkeln. Was soll ihm der Jackpot ihm dort dann sagen? Dass das alles so gut war? Woher soll er dabei lernen, dass die Nase tief muss und wie man Winkel richtig ausarbeitet?

Alles in allem: Zum Triebamchen bei einem Hund, der die Grundlagen des Fährtens kann, ist die Methode gut, aber zum Aufbau von Grundlagen-Kompetenzen völliger Quatsch.


Do 21 Mai, 2015 14:06
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Gut, also hab ich wahrscheinlich auch beim Winkel nicht richtig ausgebildet?! Wie würde den deiner Meihnung nach, denn das richtige lehren aussehen? Bitte nenne mir doch hier ein paar Beispiele, damit ich sehen kann in wie weit diese von meinen bisherigen Anstrengungen abweichen.

Dafür sollte dieser Theard sein, um Methoden zu hinterfragen und andere Ansetzte aufzuzeigen.


Hast Du eigentlich einen Namen? Konnte ich nicht finden?!

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Fr 22 Mai, 2015 08:42
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Ich sehe gerade, Du kommst aus Bremen? Vielleicht bestände ja mal die Möglichkeit das ich Dir bei deiner Methode über die Schulter schauen könnte?

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Fr 22 Mai, 2015 08:44
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Schnuppernase heisst Andrea :-)

Ich bin immer ganz gut damit gefahren, Hunden (egal ob Anfänger oder "versaute" Fortgeschrittene die Problemstellen die sie haben überdeutlich zu legen / zeigen. Und dazu nutze ich eine sehr starke Bodenverletzung und sehr gerne auch Sichtfährten.

Man muss natürlich aufpassen dass man dies nicht zu lange macht - man kann den Hunden schliesslich auch bei bringen, hervorragend mit den Augen zu fährten. Aber für eine Übergangszeit finde ich sichtbare Winkel sehr gut.

Damit sich im Hundehirn erst einmal auch visuell fest setzt, dass es solche Sachen wie Winkel überhaupt gibt.

_________________
Gruß Bettina


Fr 22 Mai, 2015 10:00
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Hovawartfan01 hat geschrieben:
Ich sehe gerade, Du kommst aus Bremen? Vielleicht bestände ja mal die Möglichkeit das ich Dir bei deiner Methode über die Schulter schauen könnte?
Entschuldigung, ich weiß nicht warum meine Signatur (mit Namen) nicht erscheint. Komisch. Ich guck mal.
Ja, ich heiße Andrea und komme aus Bremen (bzw dichte bei). Wenn du magst, können wir gerne mal gemeinsam fährten gehen. Bei Interesse schreib mir einfach eine PN.

Mein Weg ist, dem Hund zuerst zu vermitteln, dass sich tiefnasiges, sauberes Suchen bereits auf den Graden lohnt, denn dann kann er die Winkel meist auch fast von allein. Ich unterstütze dann dabei anfangs noch indem ich, wie Bettina, einfaches Gelände und ordentlich getretene Fährten anbiete, die Winkel mit Futter auslege oder einfach IM Winkel zur Aufmerksamkeitssteigerung ein kleines Futterdepot mache, oder sogar den Hund etwas mit der Leine rumführe. Aber wie gesagt, wenn er sauber und intensiv sucht, braucht es das wenn überhaupt höchstens ein paar Mal.

Dies ist MEIN Weg, das heißt nicht dass es der einzig mögliche Weg ist. Ich schaue mir auch jeden Hund genau an und entscheide dann, was für ihn am besten passt. DEN Weg für jeden Hund gibt es nicht, aber die Grundlage muss einfach stimmen, und das ist nunmal die EINSTELLUNG zum Fährten und darauf beruhend das intensive Suchen.


Fr 22 Mai, 2015 21:06
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Hab also am Freitag noch eine kleine Fährte gelegt. Noch dichter am Hund und ihn mit der Hand ein wenig die Spur gezeigt. Gleichzeitig beim senken der Nase gelobt und Leine wieder locker. Leider kann ich hier im Moment kein Gelände finden für Sichtfährten und somit muss ich versuchen dieses auf Wiese weiter zu üben...

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


So 24 Mai, 2015 11:09
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Nochwas fällt mir ein... Fährtenprobleme, egal ob unsaubers Suchen, GS überlaufen oder Winkelprobleme, sind sehr häufig Tempoprobleme...achte mal darauf ob Deine Hunde wirklich langsam genug suchen um jeden Tritt überhaupt sauber ausarbeiten zu können und Winkel überhaupt auf Anhieb finden zu können.

_________________
Gruß Bettina


So 24 Mai, 2015 18:26
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Ob sie langsam genug suchen hängt in erster Linie bei meinen von der Menge der Lecker ab. Bei Bruno sogar noch mehr! Hab letztes Jahr eine Zeitlang alla Dildei gelegt und für eine 1er fast eine 3/4 Std benötigt da er jeden Brocken gefressen hat (wenn dieser im Acker lag wurde er erst noch lange geschüttelt). Ich hatte dann ja wieder die Lecker abgebaut da wir auf die Prüfungen hin gearbeitet haben.

Gestern wieder los gewesen. Zum testen die WInkel mit Lecker ausgelegt, war nicht optimal. Werde beim nächsten Mal eine Spur in den Winkel legen (für die Aufmerksamkeit) und dann noch ein paar wieder raus. Was mir jedoch aufgefallen ist, ist die Windrichtung. Hatte bei Beiden den Jackpot so versteckt das Ihnen dieser wohl schon vorher in die Nase kam :klatsch: Fällt unter beim nächsten Mal wieder drauf achten.

Wenn ich darüber nachdenke das viele meiner HP-Bekannten nur ein bis zwei Mal vor Prüfungen fährten gehen und ich hier schaue was man eigentlich alles beachten muss......... :gruebel:

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Di 26 Mai, 2015 11:56
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Wenn die Fährten mit Futter gepflastert sind ist das in meinen Augen eine Fressorgie, hat aber wenig mit Fährten zu tun. Und bei Lecker in jedem Schritt werden sie ja auch kaum die Winkel überlaufen oder den Kopf hoch nehmen oder rumfaseln. Deswegen fragte ich, wie das Tempo ist, und meinte damit natürlich das Tempo ohne Futter.

Wenn Du sagst dass es ohne Futter viel schneller ist würde ich da halt auch mein Augenmerk drauf richten. Die Leine hast Du ja nicht nur zur Zierde in der Hand, sondern kannst damit das Tempo bestimmen.

_________________
Gruß Bettina


Di 26 Mai, 2015 16:38
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Bin zur Zeit außer Gefecht dank solch fießer Grippeviren. Also auch das Fährten muss im Moment ruhen

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Fr 29 Mai, 2015 08:15
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
04.06.2015 Heute wieder gesund und motiviert! :grins:

Tempo definitiv bei Beiden zu schnell. Hab mal in meinen Aufzeichnungen gestöber und von Föry den Bericht gefunden, betreffend der Döschenarbeit am Winkel. Werde diese also (wieder) einbauen. Hat hier jemand Tipps zu? Hab ja leider noch kein Semi bei Föry gemacht, sondern mir diese Tipps "nur" angelesen. :schuechtern:

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Do 04 Jun, 2015 08:48
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Hast Du mal unter Seminare hier geschaut? Da wird ein Förysemi an geboten. Musst Du halt eine längere Anreise in Kauf nehmen, aber ich bin sicher das würde Dir gut tun, er wird Deine Arbeit mit Sicherheit strukturieren können.

_________________
Gruß Bettina


Do 04 Jun, 2015 13:16
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16 Apr, 2012 11:49
Beiträge: 111
Das sind mehr als 700 km! Das bekomme ich orga mäßig nicht auf die Reihe. Schade.....

_________________
LG

Alex mit Bruno dem Kuschelbären, Wonder der Katz und Mina der Knutschkugel

Bild


Do 04 Jun, 2015 13:59
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de