Aktuelle Zeit: Do 20 Sep, 2018 18:20



Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Erfahrungsberichte: Fährtenseminar bei Jürgen Essers 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Was sollst Du denn für Ärger bekommen wenn Du ein Halsband beschreibst das auf einem Seminar öffentlich gezeigt wurde?

Das hört sich für mich ja jetzt erstmal recht "normal" an wie da gearbeitet wurde. Auf welche Weise wurden denn die fahrigeren Hunde dazu gebracht, am Sonntag intensiv zu suchen? Was war anders gemacht worden?

Warum hat er Winkel vermieden beim Training? (U ohne Querfährte), was war der Sinn davon?

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele Hunde auf Seminaren schon deswegen besser suchen weil die HF dort konzentriert sind und sich sowohl beim Legen als auch beim Absuchen Mühe geben. Das macht ja viel aus... dazu das intensive Training mit 2-6 Fährten am Tag.

Mich interessiert daher immer was es nun genau ist, was so ein Seminar auszeichnet.

Ich weiß heute noch daß Juschka z.B. mir die Augen geöffnet hat was das tatsächliche beurteilen angeht, ob ein Hund nun intensiv sucht oder nicht, und ein Aha-Erlebnis bescherte wie wichtig das Führen das Hundes und das Leinenhandling ist.

Föry zeichnet sich IMHO dadurch aus daß er durch sorgfältiges Legen den Hund fehlerfreier ausbildet und damit Ruhe hineinbringt, seine Lernschritte exakt aufeinander abgestimmt sind und er die Wichtigkeit eines planmäßigen Aufbaus rüberbringt.

Was also hat Jürgen, was seine Seminare auszeichnet?

_________________
Gruß Bettina


Mi 02 Apr, 2014 12:23
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 259
Wohnort: Berlin
Sabberschnute hat geschrieben:
Was sollst Du denn für Ärger bekommen wenn Du ein Halsband beschreibst das auf einem Seminar öffentlich gezeigt wurde?

Es ist ein übergroßes Silbernes Halsband, wo Hunde im allgemein von selber langsam werden

Das hört sich für mich ja jetzt erstmal recht "normal" an wie da gearbeitet wurde. Auf welche Weise wurden denn die fahrigeren Hunde dazu gebracht, am Sonntag intensiv zu suchen? Was war anders gemacht worden?

Ich denke mal, das auch das Futter alle drei Schritte dazubeigetragen haben das die Hunde intensiver gesucht haben, sie konnten ja gar nicht schneller werden, weil dann schon wieder Futter da war. Es hieß, wenn die Hunde die Geraden gut absuchen, wird mit alle 4, dann 5 Schritte weitergemacht

Warum hat er Winkel vermieden beim Training? (U ohne Querfährte), was war der Sinn davon?

Die Hunde sollten erstmal die Geraden gut absuchen, dann wäre es mit Winkel weiter gegangen

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele Hunde auf Seminaren schon deswegen besser suchen weil die HF dort konzentriert sind und sich sowohl beim Legen als auch beim Absuchen Mühe geben. Das macht ja viel aus... dazu das intensive Training mit 2-6 Fährten am Tag.

Mich interessiert daher immer was es nun genau ist, was so ein Seminar auszeichnet.

Ich weiß es nicht, aber ich denke, wenn ich Ostern zum Fährtentreffen gefahren wäre, hätte ich mehr davon gehabt

Ich weiß heute noch daß Juschka z.B. mir die Augen geöffnet hat was das tatsächliche beurteilen angeht, ob ein Hund nun intensiv sucht oder nicht, und ein Aha-Erlebnis bescherte wie wichtig das Führen das Hundes und das Leinenhandling ist.

Föry zeichnet sich IMHO dadurch aus daß er durch sorgfältiges Legen den Hund fehlerfreier ausbildet und damit Ruhe hineinbringt, seine Lernschritte exakt aufeinander abgestimmt sind und er die Wichtigkeit eines planmäßigen Aufbaus rüberbringt.

Was also hat Jürgen, was seine Seminare auszeichnet?

Keine Ahung, ich war enttäuscht, hätte mir mehr von dem Seminar erhofft. Von dem Seminar bei Karsten Herglotz vor 2 1/2 Jahren habe ich für mich mehr mitgenommen


_________________
LG Sabine


Mi 02 Apr, 2014 13:40
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Danke Sabine!

Im Grunde geht er zurück zum Welpen-/ Junghundaufbau... okay, wenns die Leute ihm abkaufen. Ich wäre da wohl auch enttäuscht.
Essers hat in den letzten Jahren unter IPO-Sportlern ja einen regelrechten Run auf seine Fährtenseminare bekommen, die Erfahrungsberichte derjenigen die ich kenne decken sich da allerdings mehr oder weniger mit Deinem... obwohl, von dem geheimnisvollen Halsband habe ich noch nichts gehört *gg*

_________________
Gruß Bettina


Mi 02 Apr, 2014 13:45
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3753
Wohnort: Wilnsdorf
"Ich weiß es nicht, aber ich denke, wenn ich Ostern zum Fährtentreffen gefahren wäre, hätte ich mehr davon gehabt"

:grins: Kannst ja immernoch kommen.
Wilnsdorf ist auch viiiel näher als Ansbach. :wink:
Und wir benutzen auch keine geheimnisvollen Halsbänder. :grins:

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Mi 02 Apr, 2014 14:07
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 259
Wohnort: Berlin
Ich bin ja schon am hin und her überlegen, aber ich muß es auch finanziell hinbekommen..... :gruebel:

_________________
LG Sabine


Mi 02 Apr, 2014 14:10
Profil Private Nachricht senden
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3753
Wohnort: Wilnsdorf
Nicht hin und her überlegen, nur hin :grins:

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Mi 02 Apr, 2014 14:50
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 259
Wohnort: Berlin
Karin & Feenja hat geschrieben:
Nicht hin und her überlegen, nur hin :grins:


"nur" 565 km :shock: :gruebel:

_________________
LG Sabine


Mi 02 Apr, 2014 15:35
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Do 09 Jul, 2015 21:43
Beiträge: 8
Wir hatten gerade ein Seminar mit Jürgen.
Mag jeder denken was er will,
Aber der mann ist genial.
Die ruhe die er am Hund hat, da sollten sich 99% der hundeführer,mich eingeschlossen,
ein Beispiel dran nehmen.
Und wir hatten dsh dobermann mali hovawart und Mischlinge und mehrere richtige Problemfälle!
Der besagte schauffelbagger der den hf hinterher schleift.
Der sensible der total zu gemacht hat weil die Leine unter dem Bauch War.
Ausnahmslos ALLE Hunde sogar Welpen haben nur durch Jürgens Anweisungen und sein handling mehr als profitiert. Bei den schweren Fällen haben sich Veränderungen gezeigt die würden manche einem wunder gleichsetzen.
Gebe meinen Hund ,gerade im aufbau, grundsätzlich niemandem in die Hand.
Aber J. Essers dem gebe ich die Leine jederzeit wieder !!!!
J.Essers War fairer zu den Hunden als es die HF wahrscheinlich jemals waren.


Mo 05 Okt, 2015 10:13
Profil

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Maliman hat geschrieben:
Die ruhe die er am Hund hat, da sollten sich 99% der hundeführer,mich eingeschlossen,
ein Beispiel dran nehmen.
Und wir hatten dsh dobermann mali hovawart und Mischlinge und mehrere richtige Problemfälle!

Wenn diese Einschätzung , hinsichtlich der Hf , richtig wäre, dann stände es wohl sehr schlecht um den Hundesport an sich.
Die Aufzählung der Rassen gibt auch keinen Hinweis auf exorbitante Fähigkeiten. :gruebel:
Das die überwiegenden Fehler immer beim HF liegen ist auch keine neue Erkenntnis - sie wurde schon vor vielen Jahren von anderen Guru`s verlautbart.


Mo 05 Okt, 2015 12:17
Profil

Registriert: Mo 28 Okt, 2013 08:36
Beiträge: 50
das ist Ja echt wahnsinn!!! Kannst Du mal so ein „wunder“ Beschreiben, das mann sich das mal genauer Vorstellen kann??? Zum beispiel War da der schauffelbagger, dass würde mich echt mal Interessieren. Ist es Hauptsächlich die ruhe? Oder hat er Sonst noch Was gemacht mit dem schauffelbagger der den hf hinterher schleift???


Mo 05 Okt, 2015 12:59
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11 Apr, 2009 14:02
Beiträge: 259
Wohnort: Berlin
Maliman hat geschrieben:
....Der besagte schauffelbagger der den hf hinterher schleift......


Hat der Hund mit seinem eigenen Halsband gesucht oder hat Jürgen ihm "seins" umgelegt?

_________________
LG Sabine


Mo 05 Okt, 2015 18:46
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
Maliman hat geschrieben:
und mehrere richtige Problemfälle!
Der besagte schauffelbagger der den hf hinterher schleift.
Der sensible der total zu gemacht hat weil die Leine unter dem Bauch War.


Zwei schöne Beispiele:
- warum kommt der Schaufelbagger überhaupt an den Abgang? Ohne Benehmen und Konzentration kein Fährten !
- dem Hund , der zumacht ( meidet ) muss erklärt werden, dass meiden keine Option ist
Dafür braucht man aber keine Wunder. Das haben unsere Altvorderen auch schon geregelt bekommen.


Mo 05 Okt, 2015 19:19
Profil

Registriert: Mo 28 Okt, 2013 08:36
Beiträge: 50
Colonia hat geschrieben:
Dafür braucht man aber keine Wunder. Das haben unsere Altvorderen auch schon geregelt bekommen.


Wie haben die Baggern und Meiden konkret geregelt?


Di 06 Okt, 2015 06:59
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 10 Dez, 2007 12:41
Beiträge: 578
1) Willste baggern, geht's zurück ins Auto. Reine Gedulds- und Zeitfrage beim HF
2) Beim Meiden half oft der alte HF - Leitsatz:
" Was ich möchte, mach ich Dir angenehm, was ich nicht möchte, mach ich Dir unangenehm "

Ist alles längst bekannt wird auch von richtig Guten praktiziert . Das Rad muss dafür nicht neu erfunden werden - es lohnt sich nur finanziell. :teufel:
Ich nenne mit Absicht keine Namen, damit keine falschen Eindrücke entstehen können - aber mit Wattebausch allein oder Wundern kommt man auch nicht weiter.


Di 06 Okt, 2015 07:49
Profil

Registriert: Mo 28 Okt, 2013 08:36
Beiträge: 50
Colonia hat geschrieben:
1) Willste baggern, geht's zurück ins Auto...
2) Beim Meiden half oft der alte HF - Leitsatz:
" Was ich möchte, mach ich Dir angenehm, was ich nicht möchte, mach ich Dir unangenehm "



zu 1: Hilft das auch bei jungen Hunden im Aufbau? Woher sollen die wissen, dass der Abbruch des Trainings mit dem Baggern zusammenhängt?

zu 2: Wenn dem Hund etwas unangenehm ist, in dem Beispiel die Leine unter dem Bauch, und er dann irritiert mit dem Suchen aufhört, dann macht man es ihm noch unangenehmer und zwingt ihn so zum Suchen? Wie sieht das konkret aus?


Di 06 Okt, 2015 08:40
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de