Aktuelle Zeit: Sa 21 Jul, 2018 05:11



Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Wurfkette 
Autor Nachricht

Registriert: Do 01 Mai, 2003 20:16
Beiträge: 126
Zitat:
ich weiß, dass mein hund mich verarscht!
lucy


Diese Fähigkeit hat ein Hund nicht, das ist eine "Menschliche"! Er macht es immer so, wie es ihm beigebracht wurde.

Pia

_________________
Was mit Gewalt erlangt wird, kann nur mit Gewalt bewahrt werden. (Mahatma Gandhi)


Fr 29 Apr, 2005 22:25
Profil Private Nachricht senden
Zitat:
Er macht es immer so, wie es ihm beigebracht wurde.
Pia


Und ein Hund kann nie besser sein als sein Ausbilder... Bild


Sa 30 Apr, 2005 10:21
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
also lucy,
tut mir leid, aber ich muss den anderen recht geben: du fragst, um unsere ansichten dazu dann sowieso für falsch zu halten.
ich schlage einen neuaufbau vor und es heißt: das mache ich nicht!
auf meine frage, wie oft dein hund FH2 hat und mit welchen punkten (bleibt ja nicht viel übrig mit pinkeln) bekomm ich keine antwort.

ich habe meinen hund auch gegen meine übliche (und bisher erfolgreiche) ausbildungsmethode umgestellt und das ergebniss spricht für sich!!!
die HF sollten mal lieber öfter bei sich selber die fehler suchen, als immer nur beim hund! Bild
du gibst anderen ratschläge, hörst aber selbst nicht auf unsere tipps.
dann kann dir keiner helfen und dein toller FH2- hund pinkelt und glotzt; viel spaß dabei!!
nickel

_________________
Liebe Grüße, nickel


Sa 30 Apr, 2005 12:02
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Mo 09 Jun, 2003 14:40
Beiträge: 176
@Lucy

Wenn dein Hund dich - menschlich ausgedrückt - verarscht, dann ist das Mensch-Hund-Verhältnis im Argen. Und du glaubst wirklich dies durch Einsatz einer Wurfkette reparieren zu können. Wie naiv bist du eigentlich?

Zitat:
außerdem wollte ich keinen rat von euch, sondern nur eure Meinung dazu hören. und ja, es hat mir etwas gebracht. nämlich die Erkenntnis, dass ich es ausprobieren werde, weil eure Argumente mich nicht wirklich überzeugt haben.


Wer bist du denn, dass es irgend hier nötig hat, dich zu überzeugen?

Zitat:
ich finde das unmöglich und bald habt ihr mich dann auch los...


Diese Aussage ist Kindergarten-Niveau.
Reflektiere einfach mal deine Aussagen in diversen Postings und dein Verhalten, wenn du dazu in der Lage bist. Dann kannst du möglicherweise die Antworten richtig einordnen.

Roger


Sa 30 Apr, 2005 12:09
Profil Private Nachricht senden
Hallo Lucy

Kann es sein, das dein Hund Krank ist, gerade Krankheiten bemerkt man beim Fährten, wenn man aufpasst zuerst, da die Anforderungen an den Hund hier am größten sind.
Ich habe die Erfahrung schon häufig gemacht.

Gruss K-H


So 01 Mai, 2005 00:46

Registriert: So 06 Apr, 2003 19:38
Beiträge: 29
Hallo Lucy!

Ich hatte mit meiner Hündin ein ähnliches Problem.
Der Aufbau in der Fährte lief ganz problemlos. Die ersten Prüfungen VPG1 - VPG3 lief in der Prüfung ganz problemlos. Dann hatte ich wegen eines Bandscheibenvorfalles eine größere Pause. Als es mir dann besser ging habe ich 6 Wochen vor der Prüfung "exessiv" wieder zu FÄhrten angefangen. Resultat: Durchgefallen! Meine Hündin hat sich regelrecht über die Fährte "gefressen" (sie hat Saat gefressen), immer wieder große "Ausflüge" gemacht und hat sich für alles andere interssiert, aber nicht wirklich für die Fährte. Beim Üben hat sie dieses Verhalten NIE gezeigt.
In der nächsten Prüfung das Gleiche...
Ich habe viele "Schlaue" Ratschläge erhalten, von wegen, daß sie mich verarscht...
Letztendlich bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß es sich um eine stressbedingte Übersprungshandlung handelte. Ich habe meine Fährtenarbeit dann umgestellt. Ein immer gleiches Procedere und auch beim Üben immer 10 Meter Leine. Aber auf keine Fall "harte" Einwirkungen oder Zwang!!! Korrektur über ein NEIN und viel Bestetigung auf der Fährte.
Mit der Zeit hat sich das gesamte Suchverhalten verbessert und ich habe dann auch wieder eine Prüfung bestanden. Aber trotzdem war die Suche nicht so doll. Sie hat zwar keine Übersprungshandlungen mehr gezeigt, aber das "Wollen" auf der Fährte fehlte einfach. Inzwischen arbeite ich mit langen Strecken ohne Lecker, aber "wenn" was liegt, dann ist es immer richtig KLASSE. Das liegen dann 4 - 5 mal richtige kleine Futterhäufchen und am Ende so eine kleine Dose Katzenfutter. Das ist jetzt für meine Hündin so spannend geworden, daß sie richtige Biss entwickelt hat.

Inzwischen weiß ich, daß ihr schlicht und ergreifend die richtige Motivation gefehlt hat.

Gruß, Christine


Zuletzt geändert von Guinness am Di 03 Mai, 2005 11:58, insgesamt 1-mal geändert.



Di 03 Mai, 2005 11:55
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de