Aktuelle Zeit: Di 14 Aug, 2018 07:47



Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 Filmdosen-technik 
Autor Nachricht

Registriert: Di 13 Mär, 2007 19:33
Beiträge: 125
Wohnort: L.E.
hallo ihrs!
ich möchte gern von meinem heutigen ersten einsatz der filmdosen (fd) bei meiner hündin schreiben und erbitte vor- und ratschläge zur weiteren handhabung.
ich habe mir alles selbst angelesen, es kann mir keiner was zeigen in meinem wirkungskreis und seminare kann ich mir nicht leisten..soviel dazu..
vorab möchte ich noch erwähnen,dass ich das fertignassfutter(fefu) bei der letzten fährte pur drauf getan habe,mir aber beim anblick der krähen etwas anders wurde..
ich führe es auf das fefu zurück,dass meine schönwetterhündin heute trotz regen relativ triebig unterwegs war..
also,meine heutige fährte war ca 200 schritt lang mit zwei leichten winkeln.
der boden war weich,hat ja geregnet.
insgesamt habe ich 6 fd verteilt,die ersten 3 ohne deckel drauf gepackt,die letzte war komplett verschlossen..
gestern habe ich meiner lütten beim spiel gezeigt,was in den fd drin sein kann..
also,an der ersten dose war die freude übers fefu groß,allerdings hatte ich einige mühe,den hund zum weitersuchen zu bewegen,da er dachte,es wäre schluss...die zweite dose wurde trotz dran-riechens fast ignoriert (da war ich wohl zu langsam) und bis zur letzten dose war eine positive steigerung des interesses bis hin zum kratzen an der dose zu verzeichnen.
da es heute das erste mal mit fd war,habe ich diese nur in die tapsen auf den boden gelegt..habe allerdings mit meinem "vorderfuß"eine kleine kuhle gemacht,damit die dosen nicht schon von weitem zu sehen sind...
also,wie sähe denn jetzt der weitere ablauf aus? ich geh so ca 3-4 mal fährten in der woche und die hündin bekommt nun vorher ganz wnig futter.
ist es okay,wenn die hündin beim kratzen und schlucken stehen bleibt,und ich ein neues komm. Such gebe?
wie ist das mit dem ende der fährte?kommt da auch eine dose hin oder ganz normal der jackpot?
uind ist es unbedingt nötig,die fd einzugraben? (ich denke da an sommerliche temperaturen und trockne äcker und wiesen)..
danke für eure tips im voraus!
lg,birgit und rudel

_________________
lg, birgit und rudel


Lieber Gott,gib mir Geduld - und zwar sofort!


Do 12 Mär, 2009 21:25
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 645
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Zitat:
ist es okay,wenn die hündin beim kratzen und schlucken stehen bleibt,und ich ein neues komm. Such gebe?
wie ist das mit dem ende der fährte?kommt da auch eine dose hin oder ganz normal der jackpot?
uind ist es unbedingt nötig,die fd einzugraben? (ich denke da an sommerliche temperaturen und trockne äcker und wiesen)..
danke für eure tips im voraus!
lg,birgit und rudel


Hallo Birgit,

ich versuch mal eine Antwort auch wenn ich die FD-Technik von Bernd Föry bislang nur von Bekannten und von Beschreibungen mitbekommen habe - ein Seminar bei ihm mache ich erst jetzt im Mai, endlich:

- das der Hund stehen bleibt ist normal und eigentlich auch erwünscht, da die Dose für den Hund ja eine kleine "Auszeit" von der Arbeit ist und sein darf, in der er naja , etwas übertrieben dargestellt, machen darf was er will (mit der Dose). Du mußt den Hund dann natürlich neu starten.
- Das Ende der Fährte würde ich persönlich dann ganz normal gestalten, mit Jackpot, Futterdepot, Gegenstand oder...
- und eingraben der Dosen ist natürlich schon sinnvoll, wenn Du eine der Hauptoptionen der FD-Technik, nämlich das intensive Fährten mit tiefer Nase im einzelnen Schritt ausnutzen willst (denn Vorteil ist natürlich u.a. das die Belohnung wenn sie eingegraben ist, da wenn verschlossen, nicht sehr geruchsintensiv, nur bei ganz intensiver Suche auch gefunden wird. Zum Eingraben im Sommer muß man dann Hilfsmittel verwenden.

So wurde es mir von verschiedenen Seiten erklärt - hoffe daher, daß ich dir nichts ganz falsches erzählt habe.

Viele Grüße, Angela


Do 12 Mär, 2009 23:22
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Sa 05 Feb, 2005 13:13
Beiträge: 754
Ich habe die Technik noch nicht gemacht, sondern lege vereinzelt und auch nicht jedesmal eine Filmdse, Ü-Ei oder sonstiges as normalen Gegensand auf die Fährte.
Aber ich finde es völlig normal, dass die Hunde, die die Dosen ausbuddeln sollen, dann auch -wie schon geschrieben- machen dürfen was sie wollen (klar, im Rahmen!). Die Dose ist ja dann eine Bestätigung und soll keinen Stress verursachen.
Und dass der Hund ein weiteres HZ zum Weitersuchen braucht: bei den ersten malen absolut logisch, das wird sich aber sicher legen, wenn Hund weiß, dass auf dein HZ hin ja noch welche versteckt sind!!

Ich denke, du bist auf dem richigen Weg im Bezug auf diese Technik und hoffe, hier postet noch jemand, der selber so arbeitet und dir besser helfen kann!!
Weiterhin viel Erfolg!!

_________________
Liebe Grüße, nickel


Fr 13 Mär, 2009 07:14
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 13 Mär, 2007 19:33
Beiträge: 125
Wohnort: L.E.
euch beiden schon mal vielen dank!
bei meiner hündin möchte ich mit der fd-technik erreichen,dass ihr das suchen und das futter wichtiger werden als das wetter und das gelände drumrum..ich hatte das ja schonmal in einem thread erwähnt.
bei meinem rüden möchte ich die fd gern für die winkelarbeit nehmen,da ich hier mit meinen hunden immer probs habe und nicht weiß,warum.es soll dann bei ihm mal ein versuch sein.
ich denke,dass nach dem forum-umzug noch ein paar hilfreiche beiträge kommen.. Bild
bis dann!
lg,birgit und rudel

_________________
lg, birgit und rudel


Lieber Gott,gib mir Geduld - und zwar sofort!


Fr 13 Mär, 2009 08:56
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
Hallo Birgit
zuerst lernt der Hund das Ausbuddeln der Dose außerhalb der Fährte.

Erst wird die Dose in der geballten Hand gehalten, damit der Hund lernt den Deckel selbst zu öffnen. Am Anfang hilft man indem der Deckel nur an einer Seite festgedrückt ist.
Dann kommt die Dose in den Boden, das Loch wird am besten mit einem Distelausstecher gemacht, es hat dann genau den Durchmesser, dass die Dose fest darin sitzt.
Nun läßt man den Hund selbst ausprobieren wie er an sein Futter kommt.
Nick hat sofort angefangen zu buddeln bis der Deckel ab war.
Wenn der Hund das kapiert hat, ist auch in der Fährte das Interesse für die Dosen da


Sa 14 Mär, 2009 17:16
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
@ Onja
falls du im Mai in Schifferstadt bist, lernen wir uns kennen :D


Sa 14 Mär, 2009 17:18
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 13 Mär, 2007 19:33
Beiträge: 125
Wohnort: L.E.
mit erlaubnis von karin+hera kopiere ich mal die beiträge,die nach 13 uhr erstellten wurde,hierher..

(von tueddi)
Beiträge: 301
Ort: Düsseldorf
Geschrieben: 13.03.2009 20:47

--------------------------------------------------------------------------------

ich nehm Überraschungseier, da ist neuerdings der Deckel fest dran, ich hab sonst Angst, dass die Hunde das verschlucken. Die knacken nämlich selbst ;-)
____________________________________
-------------------------------- Liebe Grüße Katja


Zuletzt geändert von BirgitF am Sa 14 Mär, 2009 21:03, insgesamt 1-mal geändert.



Sa 14 Mär, 2009 21:00
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 13 Mär, 2007 19:33
Beiträge: 125
Wohnort: L.E.
hier der letzte aktuelle..

(von mir)
hallo katja,
die fd bekomme ich umsonst, ü-eier müsste ich kaufen,weil die keiner in meinem bekanntenkreis sammelt bzw übermäßig viel kauft..
danke mm, dass kann ich ja noch zusätzlich beim spaziergang machen.
verfressen ist die lütte ja eigentlich ohne ende,es sei denn,sie muss fürs futter durch den schlamm..
lg,birgit und rudel


Sa 14 Mär, 2009 21:02
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 645
Wohnort: Rheinland-Pfalz
@Margit

Ja, wir kommen im Mai nach Schifferstadt zum Seminar. Ich warte schon lange auf ein Föry-Seminar in meiner Nähe!
Freu mich Dich dann kennen zu lernen.

LG Angela


Sa 14 Mär, 2009 21:48
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 13 Mär, 2007 19:33
Beiträge: 125
Wohnort: L.E.
so,unser zweiter einsatz sah folgendermaßen aus:
die dosen habe ich heute ohne deckel mit der öffnung nach oben (loooogisch) in die erde reingedrückt,hatte nen löffel mit.. :)
wetter war etwas regnerisch,beim suchen selbst war regenpause,aber der boden war nich gar zu matschig..
ich setze meine lütte an und sie zieht los wie schmitts katze...also eine triebsteigerung ist auf jeden fall zu verzeichnen,ich warte jetzt wieder auf richtiges sauwetter.
an den fd verharrt die zarte und schleckt die dosen in aller ruhe aus,aber so direkt am ausbuddeln war sie noch nicht scharf drauf..
das wiederansetzen klappte heute besser,zu meiner freude werden die klitzekleinen frolic-stückchenchen auch aufgesammelt..über den jackpott freut sich die lütte auch.ich persönlich war sehr zufrieden.
heute morgen habe ich ein paar fd mit zum gassi genommen und sie vor den augen der lütten im laub versteckt..
das interesse und die freude beim finden waren groß,allerdings hat sie die fd hier verwiesen..hab sie dann dazu aufgefordert,mal ein bisl nach den dingern zu tatzen,aber draufbeißen will sie noch nicht so richtig..
fortsetzung folgt..?


Di 17 Mär, 2009 10:18
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
ein paar Bilder wie Nick es gelernt hat
1. Schritt
Nick lernt die Dose in der Faust, mit den Zähnen zu öffnen und auszuschlecken.

Bild


Di 17 Mär, 2009 18:25
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
2. Schritt
die Dose sitzt so tief Nick muß scharren um an den Deckel zu kommen

Bild


Di 17 Mär, 2009 18:27
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
3. Schritt
geschafft, es darf geschleckt werden :grins:

Bild


Di 17 Mär, 2009 18:29
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
... ich bin ehrlich gestanden ganz froh, daß sich meine Jungs bei den Dosen darauf besinnen, was ich für sie bin: die Dosenöffnerin :grins:

Mir wäre es zu gefährlich dem Hund das aufknacken beizubringen. Ein Bekannter von mir hat genau deshalb wieder mit den Dosen aufgehört, weil der Hund sie selber geöffnet hat und dann in seiner Euphorie nicht nur den Inhalt, sondern auch den Deckel der Dose verschlungen hat. Ich möchte sowas nicht erleben.

Daher motiviere ich meine Jungs nur zu graben - nicht aber zu öffnen. Wie gesagt: Dosen öffnen ist mein Job!

Grüsse,

Claudia


Di 17 Mär, 2009 19:19
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 20 Mai, 2007 19:56
Beiträge: 257
Wohnort: Thalhausen RLP
Das lernt er ja gleich zusammen mit dem Öffnen.
"Aus" und die gefüllte Dose unter die Nase, da hat er kein Interesse am Deckel.
Bisher hat er noch jeden Deckel achtlos fallen lassen, während er schleckt hebe ich den Deckel auf.
Wenn die Dose richtig tief und fest im Loch sitzt fleigt der Deckel eh schon beim Scharren weg.
Bisher also keine Probleme toi, toi, toi


Di 17 Mär, 2009 19:49
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de