Aktuelle Zeit: Mo 25 Jun, 2018 16:57



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Nachlassen der Fährtenleistung bei alten Hunden 
Autor Nachricht
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Meine Schäferhündin ist jetzt 10 Jahre und inzwischen merke ich doch sehr deutlich, dass die Leistungsfähigkeit in der Fährte im Durchschnitt stark nachlässt, wenn auch zwischendurch mal Fährten sind, in denen sie auch Schwierigkeiten gut meistert.
Ich habe daher beschlossen, ihr auf Prüfungen keine FH mehr zuzumuten, vor allem, da es jetzt ja die Möglichkeit der Fpr gibt, die kann man doch auch mit einem ehemaligen FH-Hund ablegen, oder?
Zum einen liegt dieser Rückgang wohl an der nicht mehr so guten Konzentrationsfähigkeit, aber manchmal hab ich fast den Eindruck, dass auch das Riechvermögen nachlässt. Gibt's darüber irgendwelche Untersuchungen? Oder habt ihr selbst schon solche Beobachtungen machen können?
Ich habe bei Debbie die Feststellung gemacht, dass sie in letzter Zeit sehr viel länger braucht, um die "Hundezeitungen" zu lesen.

Gruß
Biggi


Fr 24 Sep, 2004 08:42
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 00:41
Beiträge: 215
Wohnort: benedikt316
über die sache mit dem alter... kann ich dir jetz nix sagen, könnte mir das aber gut vorstellen, weil warum sollte es bei hunden anders sein als bei menschen.
aber die Fpr. kannst du ablegen wann du willst also auch mit einem ehemaligen FH-Hund

mfg

Benedikt
Bild


Fr 24 Sep, 2004 11:46
Profil Private Nachricht senden ICQ Website besuchen
Hi,

kann mir körperliche Beeinträchtigungen oder Konzentrationsprobleme auch gut vorstellen.

Rico hatte ja einen Hirntumor, ihm hat man auch angemerkt, dass ihm das Fährten immer schwerer fiel, aber sein lassen wollte er es nicht, der Wille zum Ende zu kommen war ungebrochen. Sein Riechvermögen war wohl noch okay.

Die Idee mit den FP finde ich gut, ich hab Rico damals auch einfach leichtere und kürzere Fährten gelegt und ihn natürlich nicht mehr zu Einsätzen mitgenommen.

Ich wünsche Deiner Hündin einen schönen möglichst gesunden, langen Lebensabend
Anke


Fr 24 Sep, 2004 14:53

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Wenn Dein Hund rein körperlich keine Probleme hat, dann dürfte er auch keine Probleme bei der Suche zeigen!

Meine Hündin war topfit bis ins hohe Alter, mit 9 habe ich sie nochmal durchröntgen lassen (null komma nix, keine Athrose oder sonstwas) ab 9 Jahren habe ich sie zweimal im Jahr komplett durchchecken lassen mit großem Blutbild usw. . Wenn der TA sein o.k gegeben hat habe ich im Frühjahr mit ihr die Qualis gemacht, dann im September der nächste Check und im Herbst dann die Meisterschaften.
Solange der Hund will und körperlich kann darf er bei mir suchen, denn meiner alten hat man keinen größeren Gefallen tun können als Prüfungen, da hat sie immer nochmal um 50% zugelegt. Sie war der totale Showman, ab 10Leuten im Gelände ist der Zwerg um 10cm größer geworden und ist abmarschiert.....
Meine Hoffnung war immer dass der Hund auf der Fährte einfach mal umfällt, die hat aber mein TA mir genommen, da er gesagt hat, dass sie viel zu gesund dazu sei, Herz und Lunge so durchtrainiert, das wird sicher nicht passieren...Im übrigen ging sie bis 11 Jahre am Rad mit meiner Mali-Hündin mit, spielte jeden Tag mit der Kleinen und dem Ball bis zum Umfallen...
Ihre letzte DM hat sie mit 11,5 Jahren gesucht und hat bei der Vet-Kontrolle fitter dagestanden als manch 8 Jahre alter DSH. Das war übrigens auch ihre beste DM mit Platz vier und Führung nach dem ersten Tag. Mit 12 hat sie nochmals ihre Quali-FHs mit 100 gemacht. Auf ihrer, schlussendlich letzten Prüfung (100 Punkte) hat sie beim Aufstehen am Gegenstand einen Quietscher losgelassen, aber weitergesucht. Danach (aber nicht während der Prüfung, da war sie offensichtlich zu viel im Trieb) humpelte sie. Die TA-Kontrolle am nächsten Tag ergab einen Knoten im Oberschenkel hinten - Krebs. Ein halbes Jahr später war sie tot...
Fazit: Ein alter Hund kann klasse suchen, meine wurde je älter desto besser. Warum? Weil dann endlich der Suchwillen mit Erfahrung und Einteilung der Kräfte zusammenpaßt. Meine junge raste immer am Abgang los und kam dann vollkommen entkräftet hinten an, weil sie sich Kraft und Konzentration nicht einteilen konnte...

Wie zeigt sich denn das was Du meinst, sie kann nicht mehr so? Wenn Du schreibst sie meistert Schwierigkeiten gut, langweilt sie sich nicht schlicht und einfach? Vielleicht hat sie schon soviel gesehen, dass sie nur noch 50% einsetzt, auch wenn vielleicht 60% notwendig wären...? Meine alte habe ich schon immer wieder fordern müssen, denn sie ist öfters auf einfachen Fährten ins Schlampen gekommen - dafür hat sie zuviel erlebt...

Wenn Dein Hund köperlich fit ist, dann langweilt sie sich nur!
tschau Juschka


Fr 24 Sep, 2004 16:46
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Hallo Juschka,
sie ist körperlich noch ziemlich fit, aber einige Zipperlein machen sich doch schon deutlicher bemerkbar: sie hat Arthrose in einer Schulter und im Iliosakralgelenk. Beim Fahrradfahren streikt sie, wenn ich Rousseaus Tempo anschlage, und auch wenn ich langsam längere Touren mache, baut sie ab 6-7km deutlich ab. Also gibts immer 2 Fahrradrunden.
Beim Fährten hab ich es gemerkt, dass sie sich häfiger von Schwierigkeiten ziemlich aus dem Konzept bringen lässt und hektisch und teilweise konfus reagiert (einmal wollte sie dann die Fährte hinter mir zurücksuchen, oder sie läuft 3-4mal verzweifelt suchend über die Fährte und merkt es gar nicht) bei den Gegenständen hab ich auch den Eindruck, dass sie diese später bemerkt, und da sie sich immer nach vorne hinlegt, ist der GG häufiger mal unter ihr begraben. Ich versuch jetzt ihr klarzumachen, dass man sich in so einem Fall auch nach hinten ins Platz begeben kann.
Wie gesagt, manchmal ist sie auch noch so gut wie früher, aber ich kann im Vorheraus nicht erkennen wann das so ist und wann nicht.
Leichte Fährten sucht sie noch sehr konzentriert ab, so dass ich nicht glaube es ist Langeweile.
Ein Prüfungssucher wie deine Hündin war sie eh nie.

Gruß
Biggi


Fr 24 Sep, 2004 18:44
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Do 02 Jan, 2003 20:21
Beiträge: 46
Hallo zusammen,
ich kann kann nur von meiner alten Dame (sie geht auf 9,5 Jahre zu) sprechen.Ich habe bis jetzt nicht gemerkt das die Riech- bzw. Suchleistung nachlässt. Ich denke, genau wie Juschka, sollte man ab einem gewissen Alter vom Hund noch verstärkter in den Hund ´reinhorchen´ was die Gesundheit betrifft.
Meine ´Dicke´ hat beidseitig HD;wenn ich mir das Fährtengelände aussuchen kann, achte ich schon auf Gelände, das nicht so sehr auf die Knochen geht. Da sie bis jetzt keine Anzeichen von abnehmender Leistungsfähigkeit zeigt, werden wir auch weiterhin an FH-Prüfungen bzw. FH-Meisterschaften teilnehmen. Sollte die Hündin wirklich irgendwann nicht mehr so können, weiss ich nicht ob ich an den Fährtenprüfungen teilnehmen werde, oder ob nur noch spasseshalber mit ihr fährten gehe;ich muss ja keinem mehr etwas beweisen.

Olaf


Fr 24 Sep, 2004 22:18
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Zitat:
Beim Fährten hab ich es gemerkt, dass sie sich häfiger von Schwierigkeiten ziemlich aus dem Konzept bringen lässt und hektisch und teilweise konfus reagiert (einmal wollte sie dann die Fährte hinter mir zurücksuchen, oder sie läuft 3-4mal verzweifelt suchend über die Fährte und merkt es gar nicht) bei den Gegenständen hab ich auch den Eindruck, dass sie diese später bemerkt, und da sie sich immer nach vorne hinlegt, ist der GG häufiger mal unter ihr begraben.


Hi Biggi,
das hat aber prinzipiell nichts mit Alter des Hundes zu tun. Ich denke sie pennt einfach bei der Arbeit. Wenn sie leichte Fährten problemlos abarbeitet und schwerere nicht, dann ist das kein Problem des Alters. Sie ist entweder zu "verwöhnt" von Dir weil sie bewußt oder unbewußt in letzter Zeit viele einfache Fährten bekommen hat oder sie hat (so wie jeder andere Hund auch zwischendurch) einfach einen Knopf im Hirn und wird unsicher wenn sie gepennt hat und dann plötzlich mitbekommt, dass sie einen Fehler gemacht hat.
Bei uns z.B. haben wir im Sommer nur einfache Wiesen, so dass man ob man will oder nicht immer einfach Fährten legen muss, weil man beim Legen selber gar nicht die Schwierigkeiten herbringt. Und dann schmeisst es unsere Hunde naturgemäß im Herbst auf den ersten Ackerfährten, den Herbststürmen usw.
Aber bei Dir würde ich mir nichts denken, fordere sie einfach und sie wird dann schon wieder konstanter und besser arbeiten.
tschau Juschka


So 26 Sep, 2004 18:09
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Na gut, ich werd`s mal versuchen. Im Augenblick mach ich nur kurze Fährten mit 7-9 Gegenständen, damit sie das Verweisen wieder korrekter hinkriegt. Wenn das sitzt, werde ich mir mal einige anspruchsvolle Fährten ausdenken und schauen, wie's läuft.

Gruß
Biggi


So 26 Sep, 2004 18:22
Profil Private Nachricht senden
Hallo,
ich kann da Juschka nur zustimmen. Die wirklich guten und konstanten Leistungen brauchen Erfahrung beim HF und beim Hund. An wirklich grossen Anlässen sind immer ältere Hunde, so von 8 - 12 Jahre, an der Spitze. Dies sogar mit DSH (Juschka)!
Wenn die körperliche Gesundheit mitmacht, leistet der erfahrene Hund noch mehr als der junge stürmische und zum Teil sogar hecktische Hund.
Bei meinen Hunden habe ich das selber erlebt. Beide Erfolge beim FH wurden mit über 8 Jahren erreicht.
Gruss Erwin


So 26 Sep, 2004 21:18
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Erwin Du hast es auf den Punkt gebracht.
Respekt!
Gruß
Wolfgang

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Mo 27 Sep, 2004 20:10
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de