[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4690: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4692: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4693: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4694: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
Fährtenhundforum - Thema anzeigen - @Juschka: Körperliche Belastung d. Hundes beim Fährten
Aktuelle Zeit: Di 19 Mär, 2019 04:38



Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 @Juschka: Körperliche Belastung d. Hundes beim Fährten 
Autor Nachricht
Hallo Juschka,

Du hast neulich in einer Antwort im Yorkie-Forum einen sehr interessanten Beitrag über die verschiedenen Aspekte der körperlichen Belastung des Hundes beim Fährten geschrieben.

Ich glaube, dass viele Hundeführer Fährten für eine Art Seniorensport für alte oder gesundheitlich beeinträchtige Hunde halten - es sieht ja zugegebnermaßen auf den ersten Blick auch nicht nach körperlicher Hochleistung aus.
Karin hat zu diesem Thema auch schon einen Link zu einem interessanten Beitrag in der "Fährten-Suchmaschine" gesetzt.

Könntest Du zu diesem Thema nochmal ausführlicher hier im Forum schreiben (evt. zum herunterladen)?
Wäre super - danke!!


Grüße
Sabine


Fr 17 Jan, 2003 09:04

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Hi Sabine,
ich weiss nicht ob das interessant ist, die Tussi im Yorkie-Forum hat mich aufgeregt, nur weil ihr Hund krank ist macht sie halt Fährten, denn da hätte der Hund doch null Belastung. Und v.a einfach nur Behauptungen aufstellen ohne sich auszukennen und blöd daherreden.
Ich habe halt immer die grosse Belastung meiner Hündin festgestellt, und da sie mit ihren 18kg Kampfgewicht und 50cm Grösse auch immer Gewicht verlor, habe ich mich eben mal damit beschäftigt und z.T einfach ausprobiert. Denn Atmung und Puls kann man selber draussen auf der Fährte einfach mal am Gegenstand messen, und den Temperaturverlauf vor, nach und eben später am Tag nach einer Fährte auch.
Ich frage aber mal nach, wie weit die Doktorarbeit zur Belastung in der Lawine ist, es gibt noch eine Arbeit für Diensthunde.
tschau Juschka


Fr 17 Jan, 2003 10:44
Profil Private Nachricht senden
Hallo Juschka,

ich fand Deine Antwort im yorkie-Forum interessant, weil Du nicht nur auf die mentale Leistung des Hundes beim Fährten eingegangen bist, sondern weil auch rauskam, dass ein Hund beim Fährten jede Menge körperliche Kondition und auch ein ordentliches Muskelkorsett braucht - und weil Du Deine Argumentation mit Fakten belegt hast.

Ich fände es gut, Deine Ausführungen zusammengefaßt irgendwo als Aufsatz oder Abhandlung abrufbar zu haben (evt. auch um sie Besserwissern bei Gelegenheit unter die Nase zu halten *grins*).
Das Yorke-Posting ist zu diesem Zweck als Ausdruck unbrauchbar, da eben an an Deine Diskussionspartnerin addressiert und entsprechend formuliert. ;-)

Grüße
Sabine

[/quote]


Fr 17 Jan, 2003 12:19
Alpha-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Di 31 Dez, 2002 14:23
Beiträge: 3753
Wohnort: Wilnsdorf
Hallo Ihr beiden!

Ich möchte mal die anderen User aufklären, um welchen Beitrag es sich hier handelt:

Hi
also Eure Streiterei geht mich nichts an, v.a geht sie vollkommen am Thema vorbei.
Aber der Passus zeigt, dass Du Dich offensichtlich mit dem was Du da tun willst wenig beschäftigt hast!
: Was um Himmelswillen strengt einen Hund beim Fährtengehen an?

Fährten ist brutal anstrengend für den Hund. Wenn ein Hund intensiv sucht und die obersten Prüfungen läuft (keine Ahnung wie die bei Euch in A heissen), dann steigt der Puls auf über 200 Schläge/Minute, die Atmung steigt extrem (bis zu 120x Einschnaufen/Minute wurden gemessen), die Körpertemperatur kann "Fieberwerte" erreichen. Es gibt Hunde die kommen mit Kollaps aus ihrer Arbeit (und das sind durchtrainierte Hunde ohne gesundheitliche Einschränkungen). Es gab schon Todesfälle durch Herz-Kreislaufversagen. Durch die intensive Arbeit schaltet der Hund so ab, dass er vordergründig die Belastung nicht merkt und damit seine Grenzen überschreitet.
Ausserdem suche Du mal in gebückter Haltung bis zu 1 Stunde so mit Nase am Boden. Es wurden schon Untersuchungen gemacht, die bewiesen, dass die komplette Brust, Schulter, Rückenmuskulatur absolut verspannt ist und hart wie ein Brett. Die Hunde haben z.T Probleme anschliessend ihren Kopf normal zu tragen,weil die Halsmuskulatur blockiert.
Die Diensthunde im Suchbereich (Sprengstoff, BTM) sollen max. 20min am Stück eingesetzt werden, um körperlich keine Probleme zu verursachen. Diese Zeitspanne schaffen und übertreffen Sporthunde bis ums dreifache, und da schert sich keiner drum.
Viele meinen dass alte ausrangierte SchH-Hunde noch Fährten gehen können, v.a wenn bei Ihnen HD oder so festgestellt wurde. Fährtenkondition setzt v.a. erstmal perfekte körperliche Kondition voraus, und dass heisst Radeln, Schwimmen, Spielen, Laufen. Und dann laufe mal mit Deinem HD-kranken Hund 1km durch den Schollenacker, der weiss was seine Hüfte geleistet haben!
Es gibt Hunde die nach Fährtenprüfungen bis zu 12h nur schlafen, null Interesse an Spielen, Gassigehen oder Fressen (!) haben, weil sie so fertig sind.
Ich hatte schon mehrmals aufgrund dieser Belastung, die z.T auch meine Hündin zeigte, den TA eingeschaltet, damit ihr nichts passiert. Dadurch wurde auf einer Prüfungsfährte Blutdruck, Atmenfrequenz und Puls gemessen, und mir wurde schlecht bei den Werten. Es dachte keiner dass das beim Fährten möglich ist.
So und dann frage ich Dich wo denn da eine Belastung für einen Hund sein kann....er geht ja nur spazieren...
Vielleicht informierst Du Dich erstmal bevor Du mit Deinem Hund Dinge tust, von denen Du null verstehst!
tschau Juschka


Bitte unterhaltet Euch in Zukunft so, dass auch die Anderen mitreden können. Danke! Bild

Gruß
Karin + Hera

_________________
Gruss Karin & Feenja
()_()_.-" "-.,/)
;.. `; -._ , ` )_
( o_ )` __,) `-._)


Fr 17 Jan, 2003 17:57
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Schau Sabine,
durch die Kopie hast Du die Daten alle komprimiert. Einige sind selbst mit meiner Hündin und von mir trainierten Hunden erstellt, dazu habe ich Kontakt zur TU München. Da gibt es eben eine TA, die mit mir befreundet ist und eben zur Zeit eine Doktorarbeit betreut, die die Belastung von Lawinenhunden ermittelt, und zwar beim reinen Laufen in Höhe und Sucharbeit, das ganze auch im Sommer. Habe die Datenerfassung letzten Winter auch live gesehen, da wurde z.B der Hund meines Freundes auch mal mitgemessen. Die haben Blutwerte, Atmung, Puls, und Temperatur ermittelt, und deutliche Veränderungen ermittelt.
tschau Juschka


Fr 17 Jan, 2003 19:00
Profil Private Nachricht senden
Na gut, *seufz*, dann bekomme ich eben keinen wissenschaftlichen Aufsatz zu dem Thema....Bild

Aber zumindest weiß ich, an wen ich mich wenden kann, wenn ich hieb- und stichfeste Daten als Argumentationshilfe brauche.

Wegen der Doktorarbeit wende ich mich ggf. nochmal privat an Dich.
Danke!

@Karin:
Danke für's Mitdenken und Reinkopieren des Textes! :-)
Ich habe gar nicht drangedacht, dass nicht alle hier auch yorkie-Leser sind....Bild

Einen schönen Abend noch
Sabine


Fr 17 Jan, 2003 21:04
dank suchfunktion schließe ich mich hier an und habe dazu auch noch eine frage: sprecht ihr von der belastung eines profi-hundes oder sind davon auch anfängerhunde (die ihre 20-40 schritte laufen) betroffen?

ich frage, weil ich überlege, ob ich mit meinem hund vor oder nach der schleppfährte spielen gehen kann? wenn überhaupt, dann wahrscheinlich danach? und wie lange dann? die große runde wohl eher nicht (mit toben und co.)?

geht ihr (profis und anfänger) an einem fährtentag noch groß raus mit euren hunden, oder schlaucht das die hunde so sehr, dass man ihnen lieber einen ruhigen tag gönnen sollte?

wenn es für die anfänger noch nicht gilt: ab wann dann?


Zuletzt geändert von Gast am Fr 07 Jan, 2005 13:09, insgesamt 1-mal geändert.



Fr 07 Jan, 2005 13:07
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Hallo Labbi
ich glaube in Juschkas Beitrag ging es eher darum, daß sie
stingsauer war, daß jemand die Fährtenarbeit des Hundes
eher als Nebenbeschäftigung für Hunde interpretiere die
sonst zu nichts taugen.
Aber man hört in Hundsportkreisen ( Schutzhund ) ja immer
noch
" Der macht ja nur Fährtenhund " ganz besonders im SV.
Also wenn Du deinen Hund vernünftig aufbaust und dir über
die Leistung die dein Hund beim Fährten bringen muß klar bist
kann dein Hund mit Fährtenarbeit alt werden.
Bei unser letzten Prüfung hat eine 11 einhalb Jahre alte Hündin
eine FH 2 mit 97 Punkten bestanden und kam schwanzwedelnd
zur Besprechung ohne Anzeichen einer Erschöpfung.
Nur die Hündin macht von klein auf Fährtenarbeit.
Gruß
Wolfgang

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Fr 07 Jan, 2005 20:24
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
ja stimmt, ich dachte nur, dass ich nicht extra nen neuen thread aufmachen sollte... daher... Bild

mein labbi ist jetzt 15 monate alt und ich habe zwar schon schleppen gelegt, aber (wie ich jetzt gemerkt habe) eher laienhaft und nun, dank des forums hier und dem prallen wissen, wollte ich das ordentlich und vor allem richtig anpacken.

ich frage ganz besonders deshalb, weil ich die schleppfährte gelegt und danach mit meinem hund spazieren gegangen bin (teils wirklich mit powerprogramm Bild ) und dann hab ich ihn zum abschluss noch die spur suchen lassen Bild

da packt mich angesichts eines solchen threads das gewissen am nacken und nun ist mir mulmig und ich weiß nicht, wie ich mich am besten verhalte an einem fährtentag.

allerdings muss ich dazusagen: breezer hat keine ermüdungsanzeichen gezeigt. wie immer war er wild drauf und hat auch gut gesucht... und wollte am ende am liebsten weitersuchen, dann ging es aber schon zum auto... Bild er war am schluss auch noch sehr freudig.

wir spielen sehr oft frisbee in der woche, er hat also schon viel power, aber überfordern will ich ihn trotzdem nicht. ich habe nicht gewusst, dass fährtenarbeit anstrengend für den hund ist/sein kann.


Zuletzt geändert von Gast am Fr 07 Jan, 2005 22:29, insgesamt 1-mal geändert.



Fr 07 Jan, 2005 22:25
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Belastbarkeit überschätzen kann gefährlich sein,
sie zu unterschätzen und den Hund nicht genug
zu fordern, ist für das Zusammenleben Mensch
und Hund sicherlich nicht zuträglich.
Beobachte deinen Hund und du wirst selbst
erkennen, wann dein Hund in der Lage ist, was zu
schaffen.
Gruß
Wolfgang Bild

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Zuletzt geändert von wolfgang am Sa 08 Jan, 2005 12:05, insgesamt 1-mal geändert.



Sa 08 Jan, 2005 12:04
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Hallo zusammen.
Wirklich ein interesantes Thema.
Wir haben ja damals auch mit Crazy mit Fährte angefangen, weil sie nicht gesund ist und nicht viel anderen Sport machen kann. Allerdngs ist sie körperlich soweit fit, sie kann halt mit ihren Kaputten Hüften nur viele Bewegungen nicht so machen.
Zu Beginn dachte ich auch immer das Fährten eine rein Mentale Anstrengung wäre, die ist sicherlich auch sehr groß, aber ich denke egal wie eine Mentale Anstrengung geht so oder so immer mit einer Körperlichen erschöpfung einher, die dann auch zu entsprechenden körperlichen Symptomen führt.
Trotzdem denke ich das es ein guter Sport für ältere oder Gelenkmäsig nicht so fitte Hunde ist. Allerdings sollten diese Hunde körperlich fit und belsatbar sein und soweit durchtrainiert. Denn es bleibt ein Sport für den Hund, und gewisse Krankheiten sollten einen Hund von "jedem" Sport ausschließen...
Viele Grüße
Nina mit Lex, Crazy und Aris


So 09 Jan, 2005 16:59

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Also der Thread ging damals - wie Wolfgang anmerkte - um eine Streiterei wo es ja "nur um das bischen Suchen" ging.
Normalerweise kommen die Hunde nicht so in Belastung, die VPGHunde noch weniger, und sicher nicht alle FH-Hunde auf jeder Übung / Prüfung. Aber wenn viele Faktoren zusammenkommen (schweres Gelände, heisses Wetter, evtl. Wind, trockener Boden, schlechte Körperliche Konstitution) kann das Fährten zu absolutem Hochleistungsspitzensport werden, da ist Schutzdienst gar nichts dagegen (ein 3er Schutzdienst dauert max. 10 Minuten, durch die Gehorsamsphasen hat der Hund auch Verschnaufspausen -eine FH dauert gut und gerne mal 30-60min).

Wenn ein Hund körperliche Beeinträchtigungen hat, kann er selbstverständlich weiter suchen, ist ja auch ne Beschäftigung. Aber der HF sollte sich überlegen ob er einen HD-Hund oder einen Hund mit Spondylose über eine Wiese suchen läßt oder doch testet ob dem Hund im Schollenacker nicht doch was weh tut.

Wenn der Hund will, ich das mit meiner Ausbildungsmethodik vereinbaren kann und ich mir dadurch die Fährte nicht versaue, dann kann ich selbstverständlich vor oder nach der Fährte spielen.
Meine alte habe ich oft so trainiert: est spielen bis zum Umfallen, dann rauf auf die FH.... - das gibt Kondition!
Wenn ich mit meiner jungen bis zur Erschöpfung vorher spiele, dann will sie nicht mehr so exakt suchen wie ich es mir vorstelle und ich produziere mir ein Problem, welches ich nicht brauche- also lass ich es.
tschau Juschka


So 09 Jan, 2005 18:59
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald
Hallo hab´grad das alte Teil gefunden.
Kira hat Arthrose im Ellenbogen ist aber sehr gut bemuskelt und hat durch radfahren eine gute Kondition. Wenn ich das jetzt richtig lese, spricht also nix dagegen, daß ich mit ihr Fährte mache, oder???
Eben wegen der Arthrose dachte ich an Fährte, ich war halt der Meinung das es nicht so auf die Gelenke geht wie andere Sportarten. Das mit der Brust-, Schulter- und Rückenmuskulatur war mir echt net bewußt Bild
Wir wollen aber auch keinen Spitzensport betreiben, müßte dann ja gehen. Daß sie fertig ist hinterher habe ich am Hecheln und Wassersaufen gemerkt, aber Spaß macht es Ihr trotzdem und von ihr aus könnte ich gleich nochmal eine Fährte hintendran hängen :))
lg
Martina


Fr 01 Jun, 2007 15:04
Profil Private Nachricht senden


Fr 01 Jun, 2007 20:34
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18 Mai, 2007 14:30
Beiträge: 738
Wohnort: Hotzenwald


Fr 01 Jun, 2007 21:57
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de