Aktuelle Zeit: Mo 16 Jul, 2018 21:33



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Pfeffer auf der Spur - Folgen? 
Autor Nachricht

Registriert: Do 10 Dez, 2009 16:56
Beiträge: 3
Ich habe gerade eine Diskussion mit jemandem der meint das ein polizeilicher Fährtenhund NICHT von einer Fährte ablässt und sie auch weiter verfolgen könne, wenn auf die Fährte eine handvoll "handelsüblicher gemahlener schwarzer Pfeffer" aufgebracht wird.
Ich finde es sehr unglaubwürdig, wenn dies möglich währe. Meiner meinung nach ist dieser Hund zumindest für die nächsten 12 Stunden nicht mehr als "Spürhund" einsetzbar und kann wenn möglich auch bleibende Geruchsschäden davon tragen. Was meint ihr dazu. Mein Diskussionspartner glaubt mir dies nicht!


Do 10 Dez, 2009 17:06
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Wenn die Schleimhaut verätzt ist, ist sie verätzt, wenns so schlimm ist daß das Riechvermögen schwindet schwindet es.

Polizeihunde sind da genauso anfällig wie jeder andere Hund auch.

Ich sehe aber ständig Polizeihunde im Dienst, die Unglaubliches leisten. Das liegt daran daß dort oft Hunde eingesetzt werden deren Triebveranlagung absolut überdurchschnittlich ist. Das heißt, die machen auch da noch weiter, wo andere "normale" Hunde längst aufgeben oder meiden.

Denkbar ist also, daß so ein Diensthund vom Pfeffer zwar beeinträchtigt wird, dies aber überspielt und triebig weitersucht, während ein anderer Hund in der gleichen Situation die Arbeit wohl quittiert hätte.

_________________
Gruß Bettina


Do 10 Dez, 2009 22:42
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Hallo zusammen,

aber geht der Hund an die handelsübliche Portion Pfeffer überhaupt so dicht ran, daß seine Schleimhaut verätzt wird?

Soweit mir bekannt suchen Polizeihunde eher mit höherer Nase und werden auch nicht dazu ausgebildet die Spur exaktestens in ihrem Verlauf zu verfolgen.

Der Hund riecht den Pfeffer doch nicht erst, wenn er seine Nase da tief "eingetunkt" hat.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß der Polizeihund den Bereich meidet und versucht den weiteren Fährtenverlauf trotzdem weiterzuverfolgen.

Ich kann es mir durchaus vorstellen, daß das funktioniert.

Ich glaube aber auch, daß wenn der Pfeffer auf der Schleimhaut gelandet ist in "grösserem Umfang", erstmal Schluss ist mit suchen.

Grüsse,

Claudia


Fr 11 Dez, 2009 08:21
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Genau so ist es.

Polizeihunde werden am Erfolg gemessen, nicht am exakten, Prüfungsordnungskonformen, Auspendeln der Schritte.

_________________
Gruß Bettina


Fr 11 Dez, 2009 12:13
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Do 10 Dez, 2009 16:56
Beiträge: 3
Wenn der Hund dann "triebig" weitersucht, heisst das er versuchte es trotz beinträchtigtem oder nicht-verwertbarem Riechvermögen, oder kann er dann noch "verwertbare Erfolge" erbringen!
Bringt das dann noch was wenn der Hund trotz Nase im Pfeffer weitersuchen will, oder ist das nur Tierquälerei?


Fr 11 Dez, 2009 16:41
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Hallo Thomas,

die Frage ist doch, inwieweit das Riechvermögen beeinträchtigt ist!

Ein Hund, der gelernt hat - komme was wolle - die Nase unten zu halten, denn das ist von ihm gefordert (denn unsere PO fordert dies), der wird vielleicht selbstzerstörerisch seine Nase auch tief in Pfeffer halten.

Wenn ich den Hund dazu aber nicht zwinge, ihn dazu nicht ausbilde, wird er sich nicht freiwillig selbst verletzen. Und er riecht den Pfeffer weit im vorhinein. Also kommt es meiner Meinung garnicht so ohne weiteres zu der von Dir angenommenen starken Beeinträchtigung des Riechvermögens aufgrund verätzter Schleimhaut.

Ich gehe davon aus, daß bei dem Polizeihund der Pfeffer garnicht bis in die Nase kommt.

Grüsse,

Claudia


Fr 11 Dez, 2009 22:21
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Das vermute ich auch, der Pfeffer müßte schon arg überraschen plaziert werden um wahre Schäden zu verursachen.

_________________
Gruß Bettina


Fr 11 Dez, 2009 22:54
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Do 10 Dez, 2009 16:56
Beiträge: 3
Danke schön! Es ist also wie so vieles Im Leben!

"Je nach dem!" und "Sowohl als auch!"


Sa 12 Dez, 2009 21:10
Profil Private Nachricht senden

Registriert: So 10 Apr, 2005 16:38
Beiträge: 809
Thomas Wilhelms hat geschrieben:
"Je nach dem!" und "Sowohl als auch!"


???

... irgendwie verstehe ich Deinen Kommentar nicht ...

Grüsse,

Claudia


Sa 12 Dez, 2009 23:49
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ich versteh ihn :wink:

_________________
Gruß Bettina


So 13 Dez, 2009 11:33
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de