Aktuelle Zeit: Fr 21 Sep, 2018 08:49



Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 methodenwechsel - sinnvoll? 1 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11 Aug, 2004 07:10
Beiträge: 593
Wohnort: Schweiz
Ottomar,

ist gut - hier geht es nicht um Zwang gut oder schlecht, sondern wertneutral.
In der deutschen Mannschaft hats auch Mitglieder die mal mit Strom auf der Fährte - ja und - mir egal- geht mich nichts an - und war damals wohl noch "erlaubt"! Sowas gibt es wohl nicht nur im Osten
Ohne konsequente Ausbildung läuft vieles aus dem Ruder! und konsequent heisst auch, dass es Konsequenzen haben muss + oder -, Belohnung oder Bestrafung, und für das hundi in einem Zeitfenster in dem eine Verknüpfung stattfinden kann - nur mal so am Rande bemerkt.
Konsequent heisst aber auch, nicht mal rechts probieren und links probieren, und nach 5mal wieder was anderes, sondern klare Bilder beim Anlernen vermitteln - wird so häufig einfach vergessen.
Wie man kombiniert ist Ansichts- und Ausbildungssache, muss jeder für sich entscheiden.

Auf jeden Fall sind manche aus dem OSten super fit im Fährten und es sind keine Eintagsfliegen. Ein Austausch von MEthoden wäre hier sicher interessant.

G
Nicole


Fr 20 Mär, 2009 17:59
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 646
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hi Nicole,

happynic hat geschrieben:
Konsequent heisst aber auch, nicht mal rechts probieren und links probieren, und nach 5mal wieder was anderes, sondern klare Bilder beim Anlernen vermitteln - wird so häufig einfach vergessen.
Wie man kombiniert ist Ansichts- und Ausbildungssache, muss jeder für sich entscheiden.


Diesen Punkt sehe ich etwas anders. Wenn ich merke daß eine von mir angedachte Methode beim Hund nicht funktioniert, er sie nicht versteht oder damit nicht klar kommt, dann versuche ich es ihm auf andere Art und Weise verständlich zu machen. Das mache ich in der Unterordnung genauso und zumindest dort habe ich bisher nicht erkennen können, daß dies für die Hunde problematisch wäre. Gerade in der Unterordnung experimentieren wir viel bei uns im Verein - und das hat bisher bestens funktioniert.

LG, Angela


Fr 20 Mär, 2009 18:15
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 646
Wohnort: Rheinland-Pfalz
@ Ottomar,

zuerst mal: Für mich liegt der Mißerfolg grundsätzlich bei den Unzulänglichkeiten des HF (vielleicht vom Schutzdienst mal abgesehen und natürlich unter der Voraussetzung daß der Hund von seiner Rasse her für eine Aufgabe geeignet ist)!

Zum 2. rede ich nicht prinzipiell vom ganz oben mitlaufen, ist mir nicht wichtig genug. Ich persönlich möchte für mich und meinen Hund das beste erreichen zu dem wir als Team fähig sind, deshalb bleibt mein Hund auch bei mir, obwohl er gesundheitlich seit Jahren beeinträchtigt ist und ich meine sportlichen Ambitionen immer weiter habe runterschrauben müssen und wir inzwischen nur noch das machen was möglich ist.
Ich kann dir daher von meiner Seite keine Superergebnisse berichten, aber nichtsdestotrotz sind Vereinskollegen oben mitgelaufen (DM) - im Obedience und - um es gleich vorwegzunehmen, meines Erachtens sind die Anforderungen im Obedience um einiges höher als die entsprechenden Anforderungen an die VPG-Unterordnung.

Und für mich bedeutet Klarheit in der Ausbildung, daß der Hund mich und meine Anforderungen versteht und verstehen kann und Konsequenz bedeutet für mich vor allem, daß ich gleichartig reagiere, keine Regeln verwässere oder ständig umwerfe. Das hat für mich primär mal nicht unbedingt was mit Strafe im herkömmlichen Sinne zu tun (kann aber), sondern damit daß der Hund klar erkennt was von mir gewünscht ist und was nicht.

Gruß, Angela


Fr 20 Mär, 2009 19:07
Profil Private Nachricht senden
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 08 Jan, 2004 21:38
Beiträge: 646
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Ottomar hat geschrieben:
[aber viele gehen von seminar zu Seminar und probieren danach jedes Mal was Neues, und das kann es m.E. auch nicht sein.Ottomar


@Ottomar,
Prinzipiell hast Du ja recht, daß man nicht ständig und vor allem ohne Grund wechseln sollte, aber

- auch dieses Forum lebt doch unter anderem davon, daß Rat gesucht wird, Vorschläge gemacht werden und der Ratsuchende dann unter Umständen verschiedene Optionen ausprobiert um an seinem Problem zu arbeiten. Hier bleibt derjenige ja auch nicht stur bei seiner alten und ersten Methode.

- und wenn ich gute Ansätze die ich in Seminaren lerne, nicht umsetzen kann, dann brauch ich nicht hinzugehen - denn mein nächster Hund kommt - wenn ich Glück habe - erst in naja 8-10 Jahren vielleicht?? - und bis dorthin gibts vielleicht schon ganz andere Ansätze wieder?

Gruß, Angela


Fr 20 Mär, 2009 19:49
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 4 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de