Aktuelle Zeit: Do 19 Jul, 2018 08:47



Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 wie bekomme ich meinen Hund langsamer? 
Autor Nachricht

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Hallo!
Ich habe ein großes Problem mit dem Suchtempo von meinem Mali (IPO3).
Er gibt von Anfang bis Ende Gas. Besonders nach den Winkeln. Der Hund wurde über Futterfährten aufgebaut.
Das Problem ist: Er sitzt ruhig vor dem Abgang wo Leckerchen drin sind. Wenn ich such sage will er sofort die Leckerchen überlaufen. Festhalten hat nichts gebracht. Auf der Fährte nimmt er zu gut wie keine Leckerchen auf. Wenn er einen Gegenstand verweist, lobe ich ihn und er bekommt eine Belohnung. Dann,damit er vielleicht langsamer lossucht,lege ich nach dem hochheben des GG in die nächsten 2 Schritte Leckerchen. Keine Beachtung. Nach Winkeln gibt er Gas und er sucht meistens mit offenem Fang. Und hektisch. Wenn er einen Fehler macht und dann die Fährte wiederfindet gibt er am meisten Gas.Ich habe es auch schon mit spitzen Winkeln,Bögen und kurzen Schenkeln versucht. Genau das gleiche. Auf Prüfungen ist es etwas besser.
Ich habe schon Normales Suchgeschirr, Böttcher, versch. Halsbänder,Leine unter einem Bein durch oder beide, 1 Leine,2 Leinen, Leine hinten um den Körper probiert.
Leckerchen: Trockenfutter, Wurst, Dörrfleisch,Frolic, Gerocknete Lunge, Nassfutter, Käse
Es wäre gut wenn ich ihn dazu bringen könnte langsamer und intensiver zu suchen.
Hat jemand ne Idee?

Viele Grüße
Nicole


Do 07 Aug, 2014 20:37
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Do 09 Jul, 2015 21:43
Beiträge: 8
Ganz einfach. Du musst die Einstellung des Hundes ändern.dazu musst du konsequent sein das heisst jeden tag eine Fährte auf der seine tagesration Futter verteilt liegt, ob das Depots oder einzelne leckerchen sind ist dein Bier . Wenn er Futter überläuft nicht beachten.wenn er am Ende ankommt wortlos von der Fährte wegholen. Danach gibt es NICHTS mehr zu fressen, keinen Krümel!
Am nachsten Tag bekommt er wieder seine Chance. Das ziehst du durch bis das motivations /konzentrations Verhältnis stimmt.er wird langsamer werden weil er alles Futter haben will weil ersonst hungrig bleibt. Ganz wichtig ist kein Schema ! Winkel Schlangenlinien usw. Nur keine langen geraden.
Hat bei meiner maline wunder gewirkt. Auch nachhaltig.sie hat gelernt wenn es suchen geht liegt da mein Futter und nicht Zuhause. Du musst nur konsequent sein. Es ist noch kein Hund vor einer vollen futterschüssel verhungert.


Di 01 Sep, 2015 20:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ich hab noch ein paar Fragen bevor ich ausführlicher antworte...

Was bekommt er am Ende der Fährte als Belohnung? Wofür sucht Dein Hund?

Warum hat Festhalten nichts gebracht? Wie lange hast Du dem Hund ein langsames Suchtempo durch Festhalten aufgezwungen?

Und warum legst Du überhaupt noch Futter auf die Fährte, wenn Du doch weisst, er frisst es eh nicht?

_________________
Gruß Bettina


Di 01 Sep, 2015 20:58
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Ich habe ihn versucht auf ca. der Länge einer FH1 Fährte zu halten/bremsen. Aufgeben tut er nicht.
Er nimmt auch Bögen und Spitze Winkel. Im rechten Winkel zieht er so, dass er fast einen Spagat über die Leine macht. Mittlerweile nimmt er zwar getrocknete Lungenstückcken gerne in der Fährte auf. Ist aber mehr einsaugen als fressen.
In den Prüfungen sucht er vom Tempo zwar ruhiger, aber die letzten 2 ist er mit offenem Fang und etwas hoher Nase gelaufen.


Di 03 Nov, 2015 15:54
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
An den Gegenständen , also auch am letzten bekommt er nen Löffel Nassfutter. Dann Sitz und er bekommt ein Spielzeug von mir.


Di 03 Nov, 2015 15:55
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Di 15 Sep, 2015 18:51
Beiträge: 135
Wohnort: Lüneburger Heide
Hallo Nicole,

vielleicht ist deinem Hund alles ein wenig zu langweilig.
Meiner Hund liebt die Überraschung.
Also warum immer direkt nach dem gefundenen Gegenstand, der schon belohnt ist , noch mal zwei Leckerchen?
Und warum darf er sie nicht finden? Sondern er sieht schon, wo Du sie hinwirfst!

Auch würde ich ihm alles schwer machen, denn Dein Hund will ja arbeiten.
Z.B. Gleich am Anfang bei der ersten Geraden im umgepflügten Feld arbeiten, so richtig gegen die Scholle.
Bei meinem Hund war es auch hilfreich Abhänge einzubeziehen, rauf und runter zu den stillgelegten Bahngleisen.
Nett sind auch Gräben, da war mein Hund auch erst mal baff, wenn es dort weiter gehen sollte.
Und warum den Graben nur einmal überqueren?
Auch Fotodosen legen, in größeren zeitlichen Abständen, immer wieder mal, bremst meinen Hund sehr.
Also beobachte Deinen Hund gut, dann kannst Du ihm am besten helfen.
Viel Spaß dabei

Gruß
Regina


Di 03 Nov, 2015 17:56
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Also sucht er für sein Spielzeug und nicht fürs Futter?

Ich würde ihm kein Spielzeug mehr geben. Nur noch Futter auf der Fährte. Und weniger - aber dosierter.
Das meiste Futter am GS, wenige Brocken nach den Winkeln. Und ihm dann auch klar machen dass Futter überlaufen nicht geduldet wird! Sprich, es geht nicht weiter wenn er übers Futter drüber rasen will.

Zum Tempo: Hast Du ernsthaft geglaubt das ein Festhalten auf einer FH-Länge das Problem kuriert?
Ich würde mich auf die Dauer von 1/2 bis 1 Jahr ein stellen bis das Tempo adäquat runtergeregelt ist. Dazu stur ein langsames Tempo vor geben, und kein bisschen schneller werden. Soll er sich da vorne an der Leine doch umbringen.

Damit, und damit zu sehen wo Futter liegt was er überlaufen will, und dies zu verhindern, wirst Du alle Hände voll zu tun haben.

_________________
Gruß Bettina


Di 03 Nov, 2015 18:08
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Danke.
Ich halte ihn auf jeder Fährte nicht nur auf einer. Er fängt manchmal schon an zu pfeifen. Er würde lieber ersticken als langsam zu werden.


Di 03 Nov, 2015 19:00
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Hast Du mal an aversive Reize gedacht wenn er so extrem ist? Wenn er beim Spaierengehen an dedr Leine zerrt wie blöd kriegt er ja auch eine übern Deckel, oder?

_________________
Gruß Bettina


Di 03 Nov, 2015 19:42
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Klar. Mit einer Leine und auch schon mit 2 Leinen (zweite Person) vorne/hinten geruckt. Mehrfach. Verbaler Anschiss. Er hat dann Stress (Rute runter) aber das warst auch. ( für 2-5 Sekunden)
Meine Hündin ist da anders. Da habe ich früh und massiv eingewirkt. Die sucht ruhig.


Di 03 Nov, 2015 20:38
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Würde ja gerne ein Bild einstellen. Sagt aber ist zu groß.


Di 03 Nov, 2015 20:43
Profil Private Nachricht senden
Auch schonmal mit Schlaufe geführt?
Beim Gassi und beim Fährten?
Also nicht so ne enge Halsung! Sondern mit der Führleine
eine Schkaufe um den Bauch gemacht. Bei Rüden immer darauf achten, das das Geschlechtsteil nicht eingeklemmt wird!

LG Silke


Di 03 Nov, 2015 20:44

Registriert: Sa 03 Sep, 2011 11:32
Beiträge: 21
Auch schon versucht.


Di 03 Nov, 2015 20:59
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Mi 01 Aug, 2007 23:58
Beiträge: 2102
Wohnort: Kempen, NRW
Ehrlich gesagt kann ich mir dann nur vorstellen dass das Handling nicht passt.

Da würde ich vielleicht mal ein paar Privatstunden bei einem guten Fährtenausbilder nehmen. Föry habe ich schon oft "rasende" Hunde zum ruhigen Suchen bringen sehen.

_________________
Gruß Bettina


Di 03 Nov, 2015 21:35
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1883
Denke die Einwirkungen waren nicht konsequent genug, also schnell, sachlich und im perfekten Timing, und auch zeitlich nicht lang genug durchgezogen.
Evtl auch ergänzend klassische Trainingsfehler bzgl der Fährte, Futter und v.a. am Ende kein Spielzeug.
Es hört sich an als wenn du in kurzer Zeit vieles ausprobiert aber nichts durchgezogen hast.
Denke mal drüber nach.
Vg juschka


Mi 04 Nov, 2015 00:03
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de