Aktuelle Zeit: Di 25 Sep, 2018 07:57



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Harte Korrektur bei Wildverleitung?? 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 01 Jul, 2005 19:58
Beiträge: 90
Hallo ,

habe mal wieder eine ganz spezielle Frage: wie würdet ihr verfahren, wenn euer Hund plötzlich - aus einer wirklich guten, konzentrierten Fährtenarbeit heraus - in eine Hasenwildfährte (ich habe ihn noch von Weitem weghoppeln sehen!!!)abdriftet und dann eigentlich in Hektik auf der Fährte hin-und herdüst und nicht durch Kommandos dazu zu bringen ist vernünftig weiterzusuchen? Ich habe schon ziemlichen Druck gemacht, glaube aber nicht, dass das der Weisheit letzter Schluß ist, da sie anschließend jedes Gänseblümchen verwies, nicht mehr weitersuchen wollte usw. Heute morgen bei einer leichten Futterfährte dann war sie hektisch und sehr unsicher (welch Wunder?!!?) - aber meine Frage: was soll man tun, wenn der Hund viel Jagdtrieb hat? Den Ungehorsam kann ich ja auch nicht dulden!?
Eure Meinung wäre mir wichtig!

Gruß

Julemarie


Fr 07 Jul, 2006 22:34
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Die Frage ist ob der Hund wirklich bewusst der Wildfährte nach ist, oder schlicht mit der "Fährtenverleitung" an sich ein Problem hatte. Hat sie den Hasen gesehen?
Ansonsten glaube ich nicht, dass Du 100%ig diese Frage beantworten kannst.
Für mich ist zu allererst Wildspur = normale Verleitung, schliesslich hat der Hund die bessere Nase als ich, und ich seh (auf Prüfungen) auf 10m nicht was da vorne den Hund beeinflusst.
Denn was wird sie für einen Fehler gemacht haben? Vermutlich auf die Spur gekommen,abgebogen und weitergesucht?
Ich sch.... nie den Hund für "Verleitung" zusammen, ich halte den Hund nur, wenn er wirklich abbiegt und zwar so lange bis sie wieder auf der normalen Fährte landet und da und nur dort findet sie ja Futter....der Rest geht über Gewöhnung und Selbstsicherheit des Hundes.
Das er dann stresst ist echt kein Wunder, ruhige, kurze, sachliche Fährten und das ganze beruhigt sich wieder..je nach Hund halt früher oder später.
Und mehr mache ich nicht...wenn der Hund wieder die Ruhe weg hat nächste Verleitung...der Rest its Übung
tschau juschka


Sa 08 Jul, 2006 23:44
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 01 Jul, 2005 19:58
Beiträge: 90
Hallo Juschka,

nein - Verleitungen als solche stellen gar kein Problem dar - nur bei Wildspuren blockiert sie urplötzlich komplett (gedukte Korperhaltung etc.) - sie hat halt einen stark ausgeprägten Jagdtrieb, den ich aber eigentlich gut unter Kontrolle habe. Der HUnd läuft auch in wildreichem gebiet ohne Leine und ist durch Platzkommando im Notfall zu bremsen!! Aber das Interesse ist halt riesengroß....und wenn es so frisch, wie auf besagter Fährte passiert, kann ich eigentlich einpacken! Wie verhalte ich mich in so einer Situation? Ignorieren? Das kann es ja auch nicht sein?
Gruß
Julemarie


So 09 Jul, 2006 00:08
Profil Private Nachricht senden Website besuchen

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1885
Hallo Julemarie,
tja wenn meine Hunde sich tatsächlich von irgendwas ablenken lassen (Hase, Reh, Radlfahrer, andere Hunde), dann geht die Welt unter...so ähnlich würde ich auch auf wildfährten reagieren, wenn du sie tatsächlich sauber unterscheiden kannst.
Nur wie schon beschrieben, das ist extrem gefährlich, denn erstmal sucht er garantiert nicht mehr.und man sollte sich klar sein, was mann dann wie macht, damit der Hund lernt, dass wenn er richtig weitersucht die Welt wieder in Ordnung ist. Natürlich muss der Ansch... auch auf den Hund typgerecht abgestimmt sein, zu wenig kannste vergessen, zu viel und du hast einen versauten Hund.
Überleg es Dir gut!
tschau juschka


Mo 10 Jul, 2006 20:55
Profil Private Nachricht senden

Registriert: Fr 01 Jul, 2005 19:58
Beiträge: 90
Hallo Juschka,

danke für deine Antwort - genau das ist der springende Punkt! Ich habe jetzt relativ leichte Fährten gemacht - soweit das z.Zt. möglich ist, denn bei uns ist alles furztrocken, auch die wiesen! - mit viel Bestätigung und Futter und Gegenständen, so das ich ihr sagen kann, wie toll sie ist!Ich merke auch, wenn sie die Fährte unterwegs verliert, wie unsicher sie ist, dann lass ich sie einfach in Ruhe, bis sie weider auf der fährte ist, in der Hoffnung, dass bald eine Bestätigung kommt! Ich hoffe die Zeit heilt die Wunde!
Ich wollte jetzt aber außerhalb des Fährtens konsequenter einwirken, wenn sie in "Wildstimmung" gerät!

Julemarie


Di 11 Jul, 2006 11:14
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de